Die gefährlichsten Social-Media-Apps für Kinder
Die schlechtesten Apps für Kinder und warum Sie die Finger davon lassen sollten

Es gibt eine Reihe von Social-Media-Apps, die Eltern kennen sollten – fast zu viele, um sie aufzulisten. Aus diesem Grund haben wir unsere Kindersicherungsexperten tief in Dutzende von Apps eintauchen lassen, um sicherzustellen, dass sie sicher sind. Heute stellen wir Ihnen die gefährlichsten Apps für Kinder vor.

Diese Apps sind zwar nicht darauf ausgelegt, Kinder auszunutzen, bergen jedoch versteckte Gefahren, die alle Eltern kennen sollten. Zögern Sie also nicht, sich die Liste der Social-Media-Apps anzusehen, die Ihrem Kind schaden können.

Omegle

Was ist Omegle: Die App mit dem seltsamen Namen hat auch ein seltsames Angebot. Wenn Sie sich anmelden, können Sie an nicht moderierten Videochats, Videochats für Erwachsene oder überwachten Videochats teilnehmen. Sie können auch an Text-Chats teilnehmen.

Warum die Leute es lieben: Da Omegle ein einzigartiges, zufälliges Erlebnis bietet, kann es sich von anderen Chat-Apps unterscheiden, um die Dinge interessant zu halten. In einer Welt, in der wir uns alle nach etwas Neuem sehnen, sieht Omegle oberflächlich attraktiv aus.

Warum es gefährlich ist: Ist Omegle gefährlich? Manche sagen ja, vor allem, weil man nie weiß, wer am anderen Ende sein wird. Und viele Eltern berichten, dass die App jede Menge Live-Nacktheit enthält. Die App enthält eine Warnung, dass niemand unter 18 sie ohne elterliche Aufsicht verwenden sollte, aber diese Warnungen werden von neugierigen Kindern wahrscheinlich unbeachtet bleiben. Infolgedessen wird Omegle die Nummer eins unter den Kinder-Raubtier-Apps.

WhatsApp

Was ist WhatsApp: WhatsApp lässt Benutzer auf jedem mobilen Gerät mit Freunden auf anderen Geräten chatten. Das heißt, wenn Sie ein iPhone haben, können Sie in Echtzeit mit Benutzern auf Android chatten. Und alles, was Sie brauchen, ist ihre Telefonnummer, um das Gespräch in Gang zu bringen.

Warum die Leute es lieben: Innerhalb einer Gruppe von Freunden finden Sie verschiedene Arten von Geräten. Mit WhatsApp fühlt sich niemand in der Gruppe von der Konversation ausgeschlossen, im Gegensatz zu dem, was passieren könnte, wenn einige ihrer Kollegen iMessage verwenden und andere Text oder eine reine Android-Lösung bevorzugen.

Warum es gefährlich ist: Auf den ersten Blick scheint WhatsApp nicht auf die Liste der gefährlichen Apps für Kinder zu gehören. Aber die Wahrheit ist, dass es viele rote Fahnen gibt. Beispielsweise kann jeder Ihr Kind kontaktieren, wenn er nur seine Telefonnummer kennt. Tatsächlich können Raubtiere Zufallszahlen eingeben, Chats initiieren und sehen, was hängen bleibt.

Calculator%

Was ist Calculator%: Nein, das ist kein Tippfehler. Calculator% ist eine der geheimen Apps, die wie Spiele aussehen. Es ermöglicht Benutzern, Videos, Dateien und sogar ihren Such- und Browserverlauf vor anderen zu verbergen.

Warum die Leute es lieben: Wenn Sie Dateien, Bilder und Videos haben, die andere nicht sehen sollen, ist Calculator% möglicherweise ein guter Ort, um sie zu verbergen.

Warum es gefährlich ist: Kinder lieben diese App, weil sie damit Dinge vor ihren Eltern verbergen können. Aber darin liegt ein falsches Sicherheitsgefühl. Der versteckte Inhalt lebt immer noch auf ihrem Telefon und könnte sehr gut in die falschen Hände geraten.

Bumble

Was ist Bumble: Bumble ist eine beliebte Dating-App bei Frauen und Männern und wurde entwickelt, um Frauen die Oberhand zu geben, indem sie die ersten sein können, die Kontakt aufnehmen.

Warum die Leute es lieben: Frauen im Dating-Alter genießen die App, weil sie den ersten Schritt machen und die Gänsehaut ausmerzen.

Warum es gefährlich ist: Es ist bekannt, dass Kinder die App verwenden und sich mit falschen Namen und Alter registrieren.

Whisper

Was ist Whisper: Whisper stellt sich als App dar, die Ihnen hilft, herauszufinden, was die Menschen in Ihrer Umgebung wirklich denken. Weltweit gibt es etwa 30 Millionen Nutzer.

Warum die Leute es lieben: Die Social-Networking-App ermöglicht es Benutzern, sich mit anderen zu verbinden, die möglicherweise ähnliche Interessen haben.

Warum es gefährlich ist: Whisper zeigt den Standort eines Benutzers in Echtzeit an und erleichtert so das Treffen. Aber das könnte sich bei Raubtieren und Cyberbullies in der App als gefährlich erweisen.

Likee

Was ist Likee: Likee ist im Grunde TikTok, aber auf die nächste Stufe gehoben, sodass Benutzer kurze Videos mit coolen Effekten erstellen, ihre Inhalte live streamen, Herausforderungen annehmen und mit Freunden teilen können.

Warum die Leute es lieben: Diese Social-Media-App ermöglicht es Benutzern, sich auf mutige, neue Weise auszudrücken, die andere Social-Video-Communitys noch replizieren müssen.

Warum es gefährlich ist: Ist die Likee-App sicher? Nicht komplett. Likee hat eine Geschenkfunktion, mit der Zuschauer den Erstellern von Inhalten ein Lob für ihre Videos senden können. Obwohl es an der Oberfläche eine gute Idee ist, ist das Geschenkkonzept der Pflegetraum jedes Raubtiers.

MeetMe

Was ist MeetMe: Wenn Sie echte Menschen in Ihrer Nähe treffen möchten, hilft MeetMe dabei.

Warum die Leute es lieben: MeetMe verwischt die Grenze zwischen Online-Chats und realen Begegnungen, indem es Menschen ermöglicht, sich online zu treffen und sich dann persönlich zu treffen. Für Leute, die sich nach realen Verbindungen sehnen, ist diese attraktiv.

Warum es gefährlich ist: Die Person, die Sie online kennengelernt haben, könnte sich in der realen Welt als jemand anders erweisen. Für Kinder könnte sich dies als unglaublich gefährlich erweisen.

Finden Sie heraus, ob sie gefährliche Apps für Kinder verwenden

Wir wissen. Es kann schwierig sein, sich in der wachsenden Welt der sozialen Medien zurechtzufinden. Es scheint, als würden Kinder eine Milliarde Apps nutzen, einer Milliarde verschiedenen Communities beitreten und auf dem Weg Milliarden von Freunden gewinnen.

Hier kommt die Überwachenung-Apps ins Spiel. Nach der Installation auf ihrem Gerät können Sie sehen, welche Apps sie verwenden, was sie in diesen Apps sagen, welche Videos und Bilder sie geteilt haben und vieles mehr. Es ist ein unglaublich leistungsstarkes Tool, mit dem Sie auf eine für alle Eltern einfach zu bedienende Weise herausfinden können, ob sie die Apps verwenden, die Eltern kennen sollten.

Autor:

Tobias Sankt aus Achern

Webseite von Tobias Sankt
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen