Der Vekehr rollt
Pappelallee in Achern ab dem 4. Mai befahrbar

Ralf Volz (l.), Technischer Leiter der Stadtwerke, OB Klaus Muttach (M.) und Projektleiter Thomas Eckstein freuen sich, dass nach einem knappen Jahr das Großprojekt in der Pappelallee zur besseren Trinkwasserversorgung abgeschlossen werden kann.
  • Ralf Volz (l.), Technischer Leiter der Stadtwerke, OB Klaus Muttach (M.) und Projektleiter Thomas Eckstein freuen sich, dass nach einem knappen Jahr das Großprojekt in der Pappelallee zur besseren Trinkwasserversorgung abgeschlossen werden kann.
  • Foto: Stadtverwaltung Achern
  • hochgeladen von Sebastian Thomas

Achern (st). Nach knapp einem Jahr Bauzeit wird die Pappelallee ab Samstag, 4. Mai, wieder uneingeschränkt befahrbar sein. Damit findet die ungefähr 800.000 Euro teure Maßnahme der Stadtwerke ihren Abschluss.

abhängig von der Witterung

Dieser Tage werden zwischen der Allerheiligenstraße und der Mühlbachbrücke die erforderlichen Asphaltfräsarbeiten ausgeführt. Soweit die Witterungsverhältnisse dies zulassen, wird am Dienstag, 30. April, die Asphalttragschicht im Teilabschnitt zwischen der Illenauer Straße bis zur Mühlbachbrücke eingebaut.

wichtige Abkühlphase

Diese Abschnitte können am Mittwoch, 1. Mai, nicht befahren werden. Fahrzeuge sind außerhalb dieser Flächen zu parken. Am Donnerstag, 2. Mai, wird die Asphaltdeckschicht beginnend von der Allerheiligenstraße in Richtung Illenauer Straße eingebaut. Der neue Asphalt kann an diesem Tag aufgrund der erforderlichen und wichtigen Abkühlphase noch nicht befahren werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen