MOTORSPORT: Robert Lambert beim Speedway vorn
MSC-Clubfahrer im EM-Langbahn-Finale

Die Clubfahrer des MSC Berghaupten Max Dilger (31) und Bernd Diener kämpfen Rad an Rad um jeden Zentimeter.
  • Die Clubfahrer des MSC Berghaupten Max Dilger (31) und Bernd Diener kämpfen Rad an Rad um jeden Zentimeter.
  • Foto: LS-Foto
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Berghaupten (woge). In Frankreich, Tschechien, Dänemark und auch in Polen haben in den vergangenen Wochen schon die ersten Rennen im Speedway und auf der Langbahn stattgefunden. Lediglich auf deutschen Bahnen wurden die Fahrer durch die Corona-Pandemie in diesem Jahr eingebremst.

Dennoch rollen am Samstagabend, 1. August, drei Fahrer des MSC Berghaupten im französischen Tayac bei Bordeaux zum Europameisterschafts-Finale auf der Grasbahn ans Startband. Ein echter Kaltstart sowohl für den Routinier Bernd Diener aus Gengenbach als auch Max Dilger aus Lahr-Sulz und dem diesjährigen Neuzugang des MSC Berghaupten Fabian Wachs aus Werlte. Alle drei haben mit dem Handicap zu kämpfen, dass sie quasi ohne richtige Vorbereitung bei diesem prestigeträchtigen Rennen fahren müssen. "Die Konkurrenz hat schon deutliche Vorteile", so Max Dilger, der dennoch gute Chancen sieht, um vorne mitzumischen, denn die Bahn in Tayac ist für ein Langbahnrennen mit rund 480 Meter Länge extrem kurz. Auf seine große Erfahrung möchte der 61-jährige Bernd Diener zurückgreifen und somit auch vorn angreifen. Für den 21-jährigen Fabian Wachs wird es dagegen schwer, sich in diesem illustren Fahrerfeld zu behaupten.

Kurz vor seinem ersten großen Triumph steht ein weiterer starker Clubfahrer des MSC Berghaupten. Der 22-jährige Robert Lambert aus England, der seine Speedwaykarriere bei den Black Forest Eagles begann, kann am Mittwoch im polnischen Torun Europameister werden. Nach vier von fünf Rennen führt Lambert nun mit zwei Punkten Vorsprung.

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen