Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Steffen Auer (von links) mit Mutter Helene und Bruder Ingo feierten ein großes Jubiläumsfest mit der Belegschaft.

50 Jahre Schwarzwaldeisen – Neue Investitonen stehen an
Großes Lob: „Die Chefs sind Menschen wie wir“

Ettenheim. Die Firma Schwarzwaldeisen ist nicht nur ein Familienbetrieb auf dem Papier, sie lebt ihn auch. „Die Familie steht immer hinter der Firma“, so Steffen Auer, zusammen mit seinem Bruder Ingo Auer einer der Gesellschafter der Firma, bei seiner Begrüßungsrede anlässlich des 50-jährigen Betriebsjubiläums. Da man in der Familie Auer überzeugt ist, dass ein Unternehmen nur auf Grundlage fähiger und engagierter Mitarbeiter aufgebaut werden kann, hat man sich entschlossen, das...

  • Ettenheim
  • 24.01.17
  • 380× gelesen
Biomassekraftwerk am Rande des interkommunalen Gewerbeparks „Ba.sic“.
3 Bilder

Pro und Contra zur Tiefengeothermie

Das Aufsuchungsfeld Neuried liegt in der Nähe des bestehenden Biomassekraftwerkes am Rande des interkommunalen Gewerbeparks „Ba.sic“ der Stadt Kehl und der Gemeinde Neuried. Die Pläne für die Geothermie reichen weit zurück: Ursprünglich war am Standort ein Hybridkraftwerk geplant. Es sollte sowohl mit Biomasse als auch mit Tiefengeothermie betrieben werden. 2007 wurde der Biomasseteil gebaut, seit 2009 wird es durch die Badenova betrieben. In diesem Bereich sollen auch die...

  • Neuried
  • 24.01.17
  • 69× gelesen
Tätowiererin Anke bei der Arbeit: Ab 60 Euro kostet ein Tattoo, dessen Entfernung per Laser je nach Größe zwischen 50 und 1500 Euro pro Sitzung.

Tätowierungen wollen gut überlegt sein

Ortenau. „Autolack, was für ein Quatsch“, empört sich Anke. Sie ist Tätowiererin im Pain Department in Offenburg und kennt die Vorurteile nur zu gut, mit denen ihre Branche immer wieder zu kämpfen hat. Längst sind Tattoos in der Gesellschaft angekommen, fernab vom schmuddeligen Gefängnis-Image zieren sie den Rücken einer Anwältin oder den starken Oberarm des Zimmermanns. Die Klientel im Tattoo-Studio könnte tatsächlich unterschiedlicher nicht sein. Doch tätowiert wird nur, wer...

  • 24.01.17
  • 217× gelesen
Jule Seger im Einsatz: Die Auszubildende schätzt es, nicht nur am Schreibtisch zu arbeiten.

Sorgfalt ist das A und O
Ausbildung zur Vermessungstechnikerin

Offenburg. Es begann mit einem Praktikum zur Berufsorientierung in der 9. Klasse der Realschule. Nach einer Woche Praktikum beim Amt für Vermessung und Flurneuordnung hatte sich Jule Seger entschieden. Sie wollte Vermessungstechnikerin werden, bewarb sich und erhielt den Ausbildungsplatz. „Was mir am meisten an diesem Beruf gefällt, ist die Abwechslung zwischen Innen- und Außendienst. Man ist ein bis zwei Tage in der Woche draußen. An den anderen Tagen bereitet man alles vor oder...

  • Ausgabe Offenburg
  • 24.01.17
  • 177× gelesen
Jürgen Stumpfhaus liebt die Atmosphäre seines Hauses.

Ein Leben voller verwirklichter Träume
Filmproduzent Jürgen Stumpfhaus lebt im Mary-Poppins-Haus

Ich habe mir alle meine Träume erfüllt“, sagt Jürgen Stumpfhaus. Wenn der Filmemacher anfängt aus seinem Leben zu erzählen, kommt man sich als Zuhörer fast vor wie im Film. Träume hatte der 53-Jährige schon als Kind. Auf einem Schiff eine Weltreise machen, wie Robinson sich auf eine einsame Insel zurückziehen, im Haus von Mary Poppins leben. Stumpfhaus hat sich einen Beruf ausgesucht, mit dem er alle Träume verwirklichen konnte. „Es hat zwar immer Zeit gebraucht, aber ich habe es...

  • 24.01.17
  • 711× gelesen
Unter den Ölgemälden, die nach dem Tod von Kardinal Rohan in Ettenheim verblieben und sich im Bürgersaal des Ettenheimer Rathauses befinden, ist auch die Darstellung des Louis-René-Edouard, Prince de Rohan-Guémené.
3 Bilder

Fürstbischöfliches in der Rohanstadt
Der leichtlebige Kardinal und die „Halsband-Affäre“

Ettenheim. Der Wind der Geschichte weht mal schwächer oder stärker in der Ortenau. In unserer Serie „Hier wurde Geschichte geschrieben“ beschäftigen wir uns mit Ereignissen, die sich in das Gedächtnis der Menschen eingegraben haben. Sie können weit in der Vergangenheit liegen oder erst ein paar Jahre zurück. Weit zurück und dennoch immerwährend präsent ist in Ettenheim die Zeit des Kardinals Rohan. Ettenheim wird nicht nur „Rohanstadt“ genannt, auch besonders edle Tropfen tragen...

  • Ettenheim
  • 24.01.17
  • 199× gelesen
Frische Beeren sind ideale Begleiter für ein leichtes Sommerdessert wie dieses Joghurteis.

Im Sommer haben Beeren Hochsaison – Marmelade, Konfitüre, Torten und Desserts
Kleine Vitaminbomben, die den Gaumen verführen

Die ersten kommen schon im Juni auf den Markt – doch die richtige Beerensaison ist der Hochsommer und sie reicht bis in den Herbst. Botanisch streng genommen, gibt es gar nicht so viele Beeren, wie wir denken: So sind die beliebten Him- und Brombeeren eigentlich Sammelsteinfrüchte und auch die Holunderbeere zählt zu den Steinfrüchten. Echte Beeren sind dagegen Heidelbeeren, die wild auch im Schwarzwald wachsen. Eines haben alle Beeren – ob echt oder nicht – gemeinsam: Sie sind...

  • 24.01.17
  • 70× gelesen
Als Rektor des Lehrerseminars in Lahr betreute Johannes Beinert auch den Neubau, heute ist dort das Clara-Schumann-Gymnasium.

Johannes Beinert starb 1916 an der Somme
Es reicht für zwei, was er in einem halben Leben schaffte

Willstätt-Eckartsweier. Der Wind der Geschichte weht mal schwächer oder stärker in der Ortenau. In unserer Serie beschäftigen wir uns mit Ereignissen und Personen, die sich in das Gedächtnis eingegraben haben. Prof. Dr. Johannes Beinert dürfte wohl der bekannteste Sohn der Ortschaft Eckartsweier sein, zugleich ist sein Name vielen Geschichtsinteressierten in der Ortenau bekannt. Sein bekanntestes Werk „Die Geschichte des badischen Hanauerlandes unter Berücksichtigung Kehls“ ist bis...

  • Willstätt
  • 24.01.17
  • 50× gelesen
Peter Rottenecker (Volksbank Lahr, l.) und Markus Dauber (Volksbank in der Ortenau) nehmen die Urkunden entgegen.

Lahr und Offenburg/Achern erhalten Urkunden
Volksbanken für barrierefreie Teilhabe

Lahr/Offenburg. Die Volksbank in der Ortenau und die Volksbank Lahr wurden erneut von „Unbehindert miteinander“ für engagierte Mitgestaltung einer barrierefreien Gesellschaft ausgezeichnet. Der Einkaufsbummel, das Essen im Restaurant, oder das persönliche Gespräch mit dem Berater bei der Volksbank: Was für die meisten von problemlos zu meistern ist, erleben Menschen mit Behinderung nicht selten als Hindernislauf. Genau hier setzt die Aktion „Unbehindert Miteinander“ an und greift...

  • Ausgabe Lahr
  • 24.01.17
  • 16× gelesen
Hansjakobs Leichenzug vor dem Haslacher Rathaus 1916
2 Bilder

Heinrich Hansjakob starb vor 100 Jahren
Eine vielschichtige und komplizierte Persönlichkeit

Haslach. Der Wind der Geschichte weht mal schwächer oder stärker in der Ortenau. In unserer Serie beschäftigen wir uns mit Ereignissen und Personen, die sich in das Gedächtnis eingegraben haben. Eine solche ist Heinrich Hansjakob, dessen Todestag sich am 23. Juni zum 100. Mal jährt. Einen vergleichbaren Leichenzug hatte das Kinzigtal noch nie gesehen. Vier Kilometer lang war die Schlange der Trauergäste, die von Heinrich Hansjakob Abschied nahmen. Darunter befanden sich alte...

  • Haslach
  • 24.01.17
  • 41× gelesen
Cindy Schildknecht, Larissa Hirt, Bastien Candelier (alle Infobest Kehl, v.l.), Catherine Graef-Eckert, Vizepräsidentin und Frank Scherer, Präsident der Infobest Kehl/Strasbourg.

Infobest Kehl/Strasbourg berät und informiert grenzüberschreitend
Hilfe auf dem Weg durch die Institutionen zweier Länder

Kehl. Die Infobest Kehl gibt es bereits seit 1993. Als durch das Schengener Abkommen die Mobilität innerhalb Europas wuchs, erkannte man die Notwendigkeit einer grenzüberschreitenden Beratungsstelle für die Bürger an der deutsch-französischen Grenze. Denn auch, wenn es nun kein Problem mehr war, die Ländergrenzen zu überschreiten, so manche bürokratische Hürde musste erst genommen werden. Viele Regelungen, die im eigenen Land selbstverständlich sind, werden im Nachbarland anders...

  • Ausgabe Kehl
  • 24.01.17
  • 440× gelesen
Eine große Herausforderung stellte die Lieferung des neuen MRT für die Radiologie-Gemeinschaftspraxis im Gesundheitszentrum in Achern dar.

Neuer Magnetresonanztomograph für Gesundheitszentrum Achern
Präziser, schneller, schärfer und angenehmer

Achern. Der Blick des Mediziners in den menschlichen Körper, in Organe und Gewebe wird künftig in Achern dank modernster Technik noch präziser, schneller und schärfer möglich sein. Denn die Radiologie-Gemeinschaftspraxis im Gesundheitszentrum Achern erhielt ein Magnetresonanztomograph (MRT) Ingenia 1,5T S der Firma Philips, der mit der modernsten Technik ausgestattet ist, die aktuell auf dem medizintechnischen Markt angeboten wird. Der vier Tonnen schwere „Magnet“ wurde mittels...

  • Ausgabe Achern / Oberkirch
  • 24.01.17
  • 94× gelesen
Der Junker-Hubschrauber probte bei der Baustellenschild-Eröffnung den An- und Abflug über die Gengenbacher Nordspange.

Einwendung von Anwohnern, BI und Gewerbetreibenden beim Regierungspräsidium
Widerstand gegen Junkers Hubschrauberlandeplatz

Gengenbach. Mit ihrer Einwendung gegen den Hubschrauberlandeplatz auf dem geplanten neuen Firmensitz der in Nordrach ansässigen Maschinenfabrik fordert die Bürgerinitiative „Fluglärm Junker Gengenbach“ mit acht Anwohnern im östlichen Wohngebiet, die Genehmigung nicht zu erteilen. Dies geht aus einem Schreiben des eingeschalteten Karlsruher Fachanwalts für Verwaltungsrecht, Dr. Hansjörg Melchinger, im Genehmigungsverfahren an das Regierungspräsidium hervor. Die Frist für Einwendungen...

  • Gengenbach
  • 24.01.17
  • 158× gelesen

Vollsperrung nach Verkehrsunfall

Offenburg. Eine 26 Jahre alte Fahrerin eines Jaguar war am Mittwoch um 14.20 Uhr auf der A5 auf der linken Fahrspur in Fahrtrichtung Süden unterwegs. Nach der Anschlussstelle Appenweier, auf Höhe Griesheim, geriet der Jaguar nach links gegen die Betongleitwand und streifte an ihr entlang, ehe der Wagen auf der linken Fahrspur zum Stehen kam. Nach Aussage der Fahrerin habe sie einem von der mittleren Fahrspur nach links überwechselnden PKW ausweichen müssen. Die Frau zog sich...

  • Ausgabe Offenburg
  • 24.01.17
  • 11× gelesen
Beim N-Bahn-Club Ortenau dreht sich alles um den Modellbau, links Vorsitzender Klaus Panzer.

Seit 1994 treffen sich begeisterte Modellbauer beim Club in Hausach
Alles dreht sich um Maßstab 1:160 und die Spur N

Hausach. Modellbau erfreut sich großer Beliebtheit. Das zeigt sich auch immer, wenn der N-Bahn-Club Ortenau zu einem Tag der Offenen Tür einlädt, wie dieses Jahr Anfang Juli. Der Club hatte in seine Clubräume auf der rückwärtigen Seite der Schwarzwald-Modellbahn in Hausach geladen und die Mitglieder um Clubchef Klaus Panzer standen den Interessierten Rede und Antwort, gaben wertvolle Tipps und Informationen rund um das Thema Modellbahn. Außerdem fanden Modellbahnbauer auf dem...

  • Hausach
  • 24.01.17
  • 77× gelesen
Entdeckt und mit dem Fotoapparat festgehalten: Dieser Luchs ist allerdings aus Stein.
2 Bilder

Luchspfad an der B500 informiert über den seltenen Gast im Schwarzwald
Mit dem Fotoapparat auf der Jagd nach der Wildkatze

Seebach/Baden-Baden. Der Sommer ist die Jahreszeit, in der es wohl jeden hinauszieht. Aktivitäten sind gerade jetzt in der Urlaubszeit gefragt. Die Unternehmungslust packt jeden. Was Redakteur Daniel Hengst alles entdeckt und erkundet, darüber schreibt er in der Serie „Erlebte Ortenau“. Die Sonne setzt die ersten Nadelstiche mit ihren Strahlen, es kribbelt aber auch unter der Haut: Bekomme ich heute einen Luchs zu sehen? „Selbstverständlich, wir müssen aber etwas leise sein“, sagt...

  • Seebach
  • 24.01.17
  • 26× gelesen
V.l.: Timo Glowig (Bundespolizei), Heinz Rith (Polizei Achern), Peter Dieterle (Polizeipräsidium Offenburg) sowie Matthias Drescher und Rainer Domfeld (ONB).

Ortenauer Narrenbund will sich die Feierkultur an Fasnacht nicht nehmen lassen

Ortenau. Rund 300 Jugendliche randalierten beim Nachtumzug in Ottersweier-Unzhurst (wir berichteten). Das sorgt für Verunsicherung bei Veranstaltern und Freunden der Narretei. Vermutlich haben sich die Krawallmacher im Vorfeld vor allem über „WhatsApp“ verabredet, um die Veranstaltung in Unzhurst aufzumischen. Auch beim närrischen Wochenende in Hohberg-Niederschopfheim kam es zu hässlichen Vorfällen, glücklicherweise bei weitem nicht in dem Ausmaß wie im Norden. „Wir dürfen uns...

  • Achern
  • 24.01.17
  • 45× gelesen
Stressabbau durch Naturerlebnis.

Kreuz-oder Passschritt: Das ist keine Frage
Fit in den Frühling mit Nordic Walking

Franz Richini kennt die Sprüche so genannter „Sportskanonen“: Wer sich mit diesen Stöcken besonderen Schrittes durch Wald und Flur bewegt, für den reiche es eben nicht mehr zu engagierteren sportlichen Aktivitäten. Sein Gast, passionierter Jogger, hat sich auch schon bei solchen Gedanken ertappt angesichts einer sich offenbar immer mehr ausbreitenden Spezies: Nordic-Walker. Und jetzt das. Franz Richini hat Maß genommen (0,66 x 185 Zentimeter Meter Körpergröße), passt die Hände...

  • 24.01.17
  • 32× gelesen
Krippenspezialisten aus Paris: das Künstlerteam Carole Fouriaud, Jean-Luc Herail, Myriam Escovne.

Fürstenberger Hof öffnet für einmalige Ausstellung seine Pforten
Schatzkästlein mit den Perlen weltweiter Krippenkunst

Zell-Unterharmersbach. Nicht im üblichen Zweijahres-Rhythmus, sondern bereits dieses Jahr öffnet  der landesweit bekannte Fürstenberger Hof vom 26. November bis 15.Januar 2017 für eine glanzvolle und wohl einmalige Krippenausstellung seine Pforten. Für diese Ausstellung hat der weltweit größte und bedeutendste Krippensammler, Paul Chaland aus Toulouse, sein einzigartiges Schatzkästlein mit den kostbarsten Perlen weltweiter Krippenkunst geöffnet, um diese erstmals der...

  • 24.01.17
  • 88× gelesen
Ohne die Leistungen von Christina Obergföll wäre die Rüdiger-Hurrle-Leichtathletik-Halle wohl nie gebaut worden. Die Speerwerferin, der Schulsport und die LG Ortenau profitieren.

Christina Obergföll ist zufrieden mit dem, was sie erreicht hat
Lieber Mutter, als Karrierefrau mit Nanny

Offenburg. Das bunte Laub liegt vor der Rüdiger-Hurrle-Leichtathletikhalle, der Schriftzug beginnt abzublättern, es ist ist Herbst. Im Hochleistungssport ist für Speerwerferin Christina Obergföll genauso Herbst. „Die Verabschiedung jetzt bei der LG Offenburg ist mein letzter offizieller Auftritt als Speerwerferin“, sagt die mehrfache Medaillengewinnerin. Sohn Marlon hat inzwischen die Mütze vom Kopf gerissen und lacht, Hündin Baja springt auf der Tartanbahn der Leichtathletikhalle...

  • Ausgabe Offenburg
  • 24.01.17
  • 26× gelesen
In der Kehler Stadthalle findet am Wochenende der Landesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) mit 600 Delegierten statt.
2 Bilder

Am Samstagmorgen geht eine Gegendemonstration durch die Innenstadt
Sperrungen aufgrund des AfD-Landesparteitag in Kehl

Kehl. Aufgrund des AfD-Landesparteitages, der am Samstag und Sonntag, 19. und 20. November, in der Kehler Stadthalle stattfindet, sowie der Demonstration gegen die Veranstaltung am Samstagvormittag werden Straßen und Parkplätze im Umfeld der Stadthalle gesperrt. Verkehrsbehinderungen und Umleitungen sind auch in der weiteren Innenstadt zu erwarten. So wird die Großherzog-Friedrichstraße von der Rathaus-Kreuzung bis zum Abzweig zur Falkenhausenschule am Samstag voraussichtlich von 8...

  • Ausgabe Kehl
  • 24.01.17
  • 38× gelesen
Braunes Fell und liebenswerte Knopfaugen: 800 Exemplare davon können erstanden werden.

Aktion ist zu einer liebgewonnen Tradition im Advent geworden
Gestartet: Anne-Maier-Bären für den fünfjährigen Pedro

Hausach. Ab sofort sind wieder Anne-Maier-Bären zu haben, diesmal zugunsten des fünfjährigen Pedro Brucker aus Hausach der, wie berichtet, an „Spina Bifida“, einem offenen Rücken, leidet. Laut Erwin Moser vom Forum Hausach sind die kuschligen Gesellen, wahlweise mit beigem und mit braunem Fell und den liebenswerten Knopfaugen, in der Buchhandlung Streit, im Kultur- und Tourismusbüro und bei Moser-Herrenmoden zum Preis von 14,95 Euro erhältlich. Außerdem wird der Anne-Maier-Bär...

  • Hausach
  • 24.01.17
  • 213× gelesen
Im Offenburger Vereinsheim ist Peter Wagner oft anzutreffen.

Peter Wagner liebt das Spiel mit den bunten Bällen
Snookersüchtig: Sklave am Trainingstisch

Ortenberg. Über dem Eingang auf dem Areal der DJK Offenburg steht groß Snookersüchtig. Oben unter dem Dach des DJK-Heims sind zwei Räume mit Snookertischen. An einem steht Peter Wagner, vor ihm die 15 roten Kugeln, die sechs Farbigen und der weiße Spielball. Seinen Queue hat er in der Hand, bereit für den ersten Stoß. Wenn Peter Wagner am Tisch steht, dann gilt seine ganze Aufmerksamkeit den Kugeln auf dem mit einem grünen Tuch bespannten Tisch und dessen sechs Taschen. Peter Wagner...

  • Ortenberg
  • 24.01.17
  • 25× gelesen

Mit zwölf zu alt für Weihnachtsgeschenke
BBZ Lahr und Stadtanzeiger suchen Paten für Tafelkinder

Lahr. „Meine Kinder bekommen zum Geburtstag oder zu Weihnachten Kleinigkeiten aus dem Ein-Euro-Shop. Mehr kann ich mir nicht leisten", erzählte einmal eine Mutter von vier Kindern. Der 12-jährige Sohn bekomme nichts mehr zu Weihnachten. Das müsse er verstehen. „Als mein neunjähriger Sohn einen Pullover brauchte, wollte man mir in der Kleiderkammer einen rosaroten geben", berichtete eine andere Mutter. Der Junge sei zwar geistig etwas eingeschränkt, aber deshalb müsse man...

  • Ausgabe Lahr
  • 24.01.17
  • 21× gelesen

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.