Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Noch eine Visualisierung, ab heute Realität: der Ortenberger Bücherschrank

Sonntag ab 17 Uhr in Ortenberg zur Aufstellung ein Fest
Bücherschrank rund um die Uhr geöffnet

Ortenberg. Am heutigen Sonntag, dem „Welttag des Buches“, lädt die Gertrud-von-Ortenberg-Bürgerstiftung um 17 Uhr auf dem Dorfplatz in Ortenberg zur Eröffnung ihres „offenen Bücherschranks“ ein. Dabei handelt es sich um eine kostenlose, rund um die Uhr geöffnete "Bibliothek" aus der man fremde Bücher entnehmen und eigene Bücher, die man für lesenswert hält, hineinstellen kann, damit diese neue Leser finden. "Wer dabei mitmachen will ist herzlich eingeladen, seine Bücher mitzubringen und bei...

  • Ortenberg
  • 21.04.17
Das Kunstwerk "transversal" ist wieder ohne Gerüst zu sehen.

Kunstwerk wieder aufgebaut
Granitstele "transversal" ist wieder "gerüstfrei

Der Wiederaufbau des Kunstwerks "transversal" des Freiburger Künstlers Jochen Kitzbihler auf dem Mittelstreifen der B28 in Kehl ist abgeschlossen. Das Gerüst, das um die Granitstele herum stand, wurde abgebaut. Das zwölf Meter hohe Kunstwerk besteht aus 24 Granitblöcken aus dem Schwarzwald und den Vogesen und soll die deutsch-französische Freundschaft symbolisieren. Es musste im Zuge der Bauarbeiten für die Verlängerung der Tram versetzt werden. ^Foto: Stadt Kehl

  • Ausgabe Kehl
  • 20.04.17
Der Start zum Kehler Stadtradeln vor fünf Jahren.

Kehl nimmt vom 20. Mai bis 9. Juni wieder am Wettbewerb "Stadtradeln" teil
Für den Klimaschutz drei Wochen in die Pedale treten

Kehl (st). Sport für den Klimaschutz: Im Wettbewerb „Stadtradeln“ des Klimabündnisses tritt Kehl nach fünfjähriger Pause ab dem 20. Mai wieder drei Wochen lang gegen andere Städte an. Das Ziel sind möglichst viele zurückgelegte Fahrradkilometer im Aktionszeitraum. Die ersten Stadtradler, darunter Oberbürgermeister Toni Vetrano, sind schon registriert. Wer ebenfalls mitmachen möchte, kann sich auf www.stadtradeln.de/kehl anmelden. Gesucht werden außerdem noch Vereine, Organisationen oder...

  • Ausgabe Kehl
  • 20.04.17

Zur Trameröffnung am 29. und 30. April darf gekickt werden
Deutsch-französischer Fußballmarathon

Kehl (st). Hobbykicker und Ballsportbegeisterte von beiden Seiten des Rheins können beim Eröffnungsfest der Tram am Samstag, 29. April, und Sonntag, 30. April, ihr fußballerisches Talent unter Beweis stellen. Die Straßburger und die Kehler Stadtverwaltung sowie der Verein „Pelpass Asso“ veranstalten für die Festbesucher einen zwei Tage andauernden Fußballmarathon. Nach der Europameisterschaft im vergangenen Sommer kann auf diese Weise nochmal die Frage geklärt werden: Wer hat die besseren...

  • Ausgabe Kehl
  • 20.04.17

Sperrungen in der Innenstadt
Am Freitag wird in Kehl gedreht

Kehl (st). Im Bereich der Großherzog-Friedrich-Straße zwischen der Hauptstraße und der Bierkellerstraße, der Jahnstraße auf Höhe der Stadthalle, vor der Stadthalle sowie in der Rheinstraße zwischen Marktstraße und Großherzog-Friedrich-Straße finden in Kehl am Freitag, 21. April, Dreharbeiten für den Film „Über die Grenze 2“ statt. Dafür sind in diesen Bereichen mehrmals kurzzeitige Vollsperrungen von bis zu vier Minuten notwendig. Außerdem werden im Zuge der Dreharbeiten Drohnen...

  • Ausgabe Kehl
  • 20.04.17
Vertragsunterzeichnung (v. l.): Christian Heise, Geschäftsführer des BWLV, Stefanie Berger vom Fachgebiet Hochbau und Bauverwaltung sowie Oberbürgermeister Klaus Muttach

Drobs und Fachstelle Sucht ab November im Süd-Ost-Flügel der Illenau
Behördenzentrum in Achern erweitert das Angebot

Achern (ds). Die Drogenberatungsstelle (Drobs) und die Fachstelle Sucht werden künftig im Süd-Ost-Flügel der Illenau in Achern zu finden sein. Christian Heise, Geschäftsführer des Baden-Württembergischen Landesverbands für Prävention und Rehabilitation (BWLV), hat gestern den Mietvertrag unterschrieben. Damit ist der BWLV nach dem Caritasverband der zweite Mieter, der nach der Sanierung voraussichtlich zum 1. November in den Süd-Ost-Flügel einziehen wird. Auch der kaufmännische Bereich der...

  • Achern
  • 19.04.17
Die Schausteller des Kehler Ostermarktes hoffen auf Sonne und etwas Wärme in dieser Woche.

Kein Besucherandrang an den Fahrgeschäften des Kehler Vergnügungsparks
Regen und Kälte verderben den Auftakt zum Ostermarkt

Kehl (gro). Das Wetter machte nicht nur den Schaustellern des Kehler Ostermarktes einen Strich durch die Rechnung. Auch der Frühlingsmarkt, der am Ostersonntag und -montag in der Innenstadt stattfand, litt unter den Wetterkapriolen. "Zu kalt und zu nass", brachte es der Organisator des Ostermarktes, Theo Hahn, auf den Punkt. Es hätten zwar immer wieder Besucher den Weg auf den Festplatz Läger gefunden, doch sobald es geregnet habe, seien sie wieder gegangen. Deshalb fällt die Bilanz der...

  • Ausgabe Kehl
  • 19.04.17
Der Betriebsführungsvertrag zwischen den TDK und der CTS wurde unterschrieben: Harald Krapp, Jean-Philippe Lally und Alain Fontanel (von links) bei der Unterzeichnung in einem am Kehler Bahnhof stehenden Tramzug.

Betriebsführungsvertrag wurde unterzeichnet
Damit die Tram auf deutscher Seite fahren kann

Kehl (gro). Die Tram kann kommen: Am gestrigen Dienstag unterzeichneten der Kehler Baubürgermeister und Betriebsleiter der Technischen Dienste Kehl (TDK) Harald Krapp, der Generaldirektor der Compagnie des Transports Strasbourgois (CTS) Jean-Philippe Lally sowie Alain Fontanel, Präsident der CTS, den Betriebsführungsvertrag für die Tram. Damit wird es dem französischen Nahverkehrsunternehmen möglich gemacht, den Betrieb der Tramstrecke auf der deutschen Rheinseite zu übernehmen. "Wir haben den...

  • Ausgabe Kehl
  • 19.04.17
Das Paul-Gerhardt-Werk in Offenburg und die Diakonie Kork wollen künftig eng zusammenarbeiten.

Paul-Gerhardt-Werk Offenburg und Diakonie Kork planen enge Zusammenarbeit
Jopen: "Eine Kooperation, aber keine Übernahme"

Offenburg/Kehl (gro). "Diakonie Kork soll Paul-Gerhardt-Werk schlucken! Arbeitsplätze in Offenburg in Gefahr! Heimlich sollen Fakten geschaffen werden!", so lautet die Überschrift eines Briefes, der am gestrigen Dienstag die Stadtanzeiger-Redaktion erreichte. Darin wird geschildert, wie die "Übernahme" erfolgen soll: Indem das Paul-Gerhardt-Werk in eine gemeinnützige Gesellschaft überführt werden soll, an der die Diakonie 51 Prozent halten soll. Die Unterlagen seien "spät" an den...

  • Ausgabe Offenburg
  • 19.04.17
Der Bebauungsplan für die nördliche Innenstadt gilt.

Verwaltungsgerichtshof weist Normenkontrollklage gegen Rée-Carré ab
Schreiner: "Keine formalen und inhaltlichen Mängel"

Offenburg. Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat mit gestrigem Urteil die Normenkontrollanträge von Anwohnern und Teilen des Einzelhandelsverbands City-Partner gegen den Bebauungsplan der Stadt Offenburg zur „Nördliche Innenstadt abgewiesen und die Position der Stadt und des Investors OFB in wesentlichen Punkten bestätigt. Zuvor hatte es vor zwei Wochen eine mündliche Verhandlung vor dem zuständigen Senat gegeben. Zur Begründung hat der Vorsitzende Richter des 3. Senats bei der...

  • Offenburg
  • 18.04.17

60 Demonstranten in Offenburg
Friedlicher Ostermarsch

Treffpunkt Ostersamstag 14 Uhr am Busbahnhof Offenburg: 40 Polizisten und 30 Demonstranten standen bereit für den Ostermarsch unter dem Motto „Stoppt die Militarisierung – Brot statt Kanonen!“. Der Organisator Yannik Hinzmann vom Kreisverband Ortenau der Linken gab noch eine halbe Stunde dazu, dann wurden es immerhin rund 60, die sich dem Ostermarsch durch Offenburgs City anschlossen. Friedlich mit Musik-Leiterwagen und Megaphon bewaffnet, zog der Trupp zum Lindenplatz. Text/Foto: arts

  • Offenburg
  • 15.04.17
Das "Rheinauer Bündnis bunt statt braun" zeigte gemeinsam mit antifaschistischen Gruppen, Gewerkschaften, "Die Linke", Ortsverein Kehl, kirchlichen Gruppen, der VVN-BdA und "ver.di Südbaden" Flagge und war von 10 bis 13 Uhr zur Mahnwache vor Ort.
2 Bilder

Kleine Schar Rechter legte Kranz beim Panzergraben nieder
Nach einer Stunde war der Spuk wieder vorbei

Rheinau-Memprechtshofen (ag). Wenn es nach den Behörden gegangen wäre, hätte im Vorfeld niemand groß von der Kundgebung der Partei "Die Rechte" am gestrigen Samstag erfahren. Das "Rheinauer Bündnis bunt statt braun" will aber nicht stillschweigend dulden, dass rechte Gruppierungen den "Friedhof und die Gedenkstätte Panzergraben" für ihre Zwecke nutzen. Nachdem es von den Plänen erfahren hatte, rief es zur Mahnwache auf. Vor fünf Jahren musste noch ein Großaufgebot der Polizei dafür sorgen, dass...

  • Rheinau
  • 15.04.17
Mit roher Gewalt verschaffen sich Diebe Zutritt in Einzelhandelsgeschäfte. Foto: Igelsböck Markus-.IM/pixelio.de

Ist ein Händler versichert, kann er den materiellen Einbruchschaden klein halten
Nervenzehrend, wenn auch nicht existenzbedrohend

Ortenau (gro). Drei Mal innerhalb von eineinhalb Jahren wurde der Ortenauer Juwelier Spinner Opfer von Einbrüchen. Anfang April drangen Diebe am frühen Morgen in sein Geschäft in der Offenburger Innenstadt ein. "Das ist natürlich psychisch und nervlich eine Belastung für die betroffenen Einzelhändler", stellt Olaf Kather, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Südbaden, auf Anfrage fest. Inwieweit solche Einbrüche die Unternehmen auch wirtschaftlich träfen, hänge von der Art des...

  • Ausgabe Offenburg
  • 15.04.17

Geschwindigkeits-Kontrollaktion auch in der Ortenau
2.465 Fahrzeuge waren zu schnell

Ortenau (st). Das Landratsamt Ortenaukreis beteiligte sich vom 3. bis 9. April an der Schwerpunktkontrollaktion „Geschwindigkeit“ des Landes Baden-Württemberg. Bei der Kontrollwoche handelte es sich um eine europaweit abgestimmte Aktion, zu der das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration in Stuttgart aufgerufen hatte. Die Messungen fanden im gesamten Kreisgebiet an 24 verschiedenen Messstellen sowohl innerorts als auch außerorts statt und waren über den ganzen Tag verteilt....

  • Ausgabe Offenburg
  • 13.04.17
Die Villa Schmidt erhält einen neuen gläsernen Anbau. Solange schützt ein Zelt über dem Fontänenfeld die Gäste vor Regen.

Außengastronomie zieht in ein provisorisches Zelt um
Villa Schmidt bekommt einen gläsernen Anbau

Kehl (st). Das pagodenartige Zelt vor der Villa Schmidt in Richtung Rhein wird in den nächsten Tagen abgebaut werden – am Dienstag hat der Aufbau eines Zeltes über dem Fontänenfeld im Bereich der Rheinterrassen begonnen. Darin wird der Pächter der Villa Schmidt die Gäste bewirten, bis der gläserne und mit dem Denkmalschutz der Villa Schmidt in Einklang stehende Anbau fertiggestellt ist. Das Zelt mit den spitzen Dächern war von Anfang an als Provisorium vorgesehen gewesen – in den nächsten...

  • Ausgabe Kehl
  • 13.04.17
Mützen, Schals und Pullover – Kehler Bürger beteiligten sich stark an der Aktion "Solidaritätsschals".

Kehler Bürger verarbeiteten Wolle zu Mützen, Schals und Pullover
Große Resonanz auf die Aktion "Solidaritätsschals"

Kehl (st). Mützen, Pullover, Pullunder, Westen und fein gestrickte Sommeroberteile: Eigentlich hatten die Kehler Flüchtlings- und Integrationsbeauftragten in einer Aktion nur dazu aufgerufen, Schals für Geflüchtete zu stricken – was sie letztlich in ihrem Büro in der Weinbrennerstraße entgegennehmen durften, war aber deutlich mehr. Raya Gustafson und Aurore Wenner freuen sich über die große Resonanz auf die Aktion „Solidaritätsschals“, genauso wie die Bewohner der Kehler Flüchtlingsunterkünfte,...

  • Ausgabe Kehl
  • 13.04.17
Die Freiluftgalerie im Kehler Rheinvorland ist wieder eröffnet.

Plakatwände wurden neu bestückt
Neue Kunstwerke entlang der Kehler Rheinpromenade

Blau, gelb, rot, orange oder grün: Farbenfroh sind die acht neuen Kunstwerke, die auf der Kehler Seite des Gartens der zwei Ufer zu entdecken sind. Die Mitglieder des Kunstvereins PlakatWandKunst e.V. haben die großflächigen Kunstwerke am Donnerstagmittag (13. April) in den dafür vorhergesehen Stahlgestellen installiert. Dort werden sie den ganzen Sommer lang zu sehen sein. Es handelt sich dabei um Werke von deutschen und französischen Künstlern: Walter Jung, Martin Boukhalfa, Helmut Wetter,...

  • Ausgabe Kehl
  • 13.04.17
Sitzung des Arbeitskreises "Sicherheit im Stadtgarten: Tim Maurer, Matthias Doll, Samir Rebouh, Perparim Muslija, Arno Sackmamm (Leiter Fachgebiet Sicherheit und Ordnung), Guido Kühn (Leiter Polizeirevier Achern), Oberbürgermeister Klaus Muttach  (v. l.)

Von WLAN bis Bolzplatz Thema im neuen Acherner Gremium
Jugendgemeinderat führt erste intensive Gespräche

Achern (st). Der erste Jugendgemeinderat der Stadt Achern hat seine Arbeit aufgenommen. Nach der ersten Sitzung haben die vier frisch gebildeten Arbeitskreise die ersten inhaltlichen Gespräche geführt. So hat der Arbeitskreis "WLAN" beispielsweise im Beisein von Oberbürgermeister Klaus Muttach mit dem städtischen EDV-Fachgruppenleiter Michael Harter über WLAN an größeren Plätzen wie zum Beispiel am Bahnhof, an Bushaltestellen, an der Eisdiele und auf dem Rathausplatz gesprochen. Michael...

  • Achern
  • 13.04.17
Der Gengenbacher Kultursommer steht bevor: Gerd Birsner, Thorsten Erny und Lothar Kimmig (v.l.) stellten das Programm vor.

Der 18. Gengenbacher Kultursommer startet am 9. Juli mit seinen neun Veranstaltungen
Spannendes und Kriminelles wird mit Musik und Komik belebt

Gengenbach. Den Vorteil der ungeraden Jahreszahlen zwischen sportlichen Großereignissen stellte Lothar Kimmig, Leiter der Gengenbacher Kultur und Tourismus, für den anstehenden Kultursommer vom 9. Juni bis 14. Juli heraus. "Die konkrete Planung kann in Jahren von Europa- oder Weltmeisterschaften erst spät nach den Auslosungen vorgenommen werden und dann versuchen alle Kulturschaffenden, die wenigen verbleibenden spielfreien Tage zu belegen", beschrieb Gerd Birsner, Projektleiter des...

  • Gengenbach
  • 13.04.17
Taufe auf dem Kehler Ostermarkt: Nadja, Bobby, Sammy und Benjamin Buhmann feiern im Kreis der Familie, Freunde und Kollegen.

Auch wenn der Sonntag für Schausteller ein Arbeitstag ist, wird gefeiert
Im Kinderkarussell werden die Osternester versteckt

Kehl (gro). Ostern ist ein Familienfest. Für gläubige Christen beginnt der Tag mit dem Besuch des Gottesdienstes. Sind Kinder in der Familie, werden natürlich Osternester vorbereitet, die von den Kleinen gesucht werden. Ein gemeinsames Mittagessen im Kreis der Familie ist für viele ebenfalls ein Muss. Schon in Goethes "Faust" wird der traditionelle Osterspaziergang beschrieben. An Ostern nutzen die meisten Menschen ihre freie Zeit, um auszuspannen oder etwas zu unternehmen. In der Ortenau...

  • Ausgabe Kehl
  • 13.04.17
Amtierende und ehemalige Weinhoheiten besuchen regelmäßig in Ettenheim die Weinmesse, so auch wieder in diesem Jahr. ^Foto: Stadt Ettenheim

Ettenheimer Weinmesse geöffnet am 21 und 22. April
Auf Routen die Vielfalt der Weine erkunden

Ettenheim. Ein Event, bei denen die Weinliebhaber im Gespräch mit Winzern und Weinhoheiten sich über das edle Kulturgut informieren können, ist die Ettenheimer Weinmesse. Am Freitag und Samstag, 21. und 22. April, jeweils 19 bis 23 Uhr, findet sie in der Ettenheimer Stadthalle zum 19. Mal statt. Die Winzergenossenschaft Münchweier-Wallburg-Schmieheim sowie die privaten Weingüter Bieselin, Isele, Jäger und Weber stellen dabei traditionsgemäß vor allem jüngere Jahrgänge an und zeigen auf, worauf...

  • Ettenheim
  • 13.04.17
Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hanauerland, Joachim Parthon, scheidet Ende des Jahres aus dem Vorstand aus.

Langjähriger Vorstandsvorsitzender geht Ende des Jahres
Joachim Parthon verlässt die Sparkasse Kehl

Kehl (st). Der Verwaltungsrat der Sparkasse Hanauerland hat beschlossen, dass der Vorstand der Sparkasse in Zukunft nur noch aus zwei Personen bestehen wird. "Nachdem in den vergangenen Jahren umfangreiche Veränderungen in der Organisation vorgenommen wurden und dadurch die Zahl der Mitarbeiter deutlich reduziert wurde, gehen wir diesen Schritt nun auch im Vorstand", so der Vorsitzende des Verwaltungsrats, Oberbürgermeister Toni Vetrano in einer Pressemitteilung. "Damit leisten wir einen...

  • Ausgabe Kehl
  • 12.04.17
Blick aus dem Cockpit des Helikopters: Pilot Uwe Heins sucht nach Schäden an Freileitungen.

Stromleitungen werden noch bis einschließlich Donnerstag geprüft
Mit dem "Heli" auf Suche nach Schäden im Netz

Kehl-Neumühl (gro). Der Lärm ist ohrenbetäubend, wenn der Helikopter landet oder startet. Die sich drehenden Rotorblätter wirbeln Staub auf. In der Maschine ist es laut, doch die Kopfhörer mit Mikrophon dämpfen den Lärm. Seit Montag ist die Maschine der Firma Heli SF im Einsatz der Netze Mittelbaden. "Wir prüfen jährlich unser Leitungsnetz", erklärt Edgar Brucker, Leiter Bezirksstellen. 6.500 Kilometer Stromleitungen spannen sich durch die Ortenau, die zu dem Netzbetreiber gehören. 180...

  • Offenburg
  • 11.04.17

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.