• 3. Februar 2018, 18:50 Uhr
  • 8× gelesen
  • 0

FUSSBALL: Wehen Wiesbaden – Karlsruher SC 1:1
Karlsruhe kassiert in Überzahl Ausgleich

Wiesbaden (woge). Der Karlsruher SC hat bei seiner Aufholjagd zu den Aufstiegsplätzen einen kleinen Dämpfer erhalten. Vor 4.860 Zuschauern, darunter 2.000 KSC-Fans, kam die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Das Remis ist um so bitterer, da die Nordbadener in der zweiten Halbzeit in Überzahl spielten.

Der KSC hatte einen Auftakt nach Maß. In der sechsten Minute war es Fabian Schleusener, der nach Vorarbeit Marc Lorenz, Wiesbadens Keeper Markus Kolke mit seinem neunten Saisontreffer keine Chance ließ. Danach hatten die Karlsruher Möglichkeiten auf 2:0 zu erhöhen. So wie die Doppelchance in der 26. Minute. Jonas Föhrenbach flankte und Schleuseners Kopfball landete auf dem Tornetz. Nur wenige Sekunden später strich ein Schuss von Anton Fink knapp am Pfosten vorbei. In der 45. Minute sah Wiesbadens Sascha Mockenhaupt nach einer Notbremse die Rote Karte. Den Freistoß von Lorenz fischte Kolke aus dem Dreieck.

Auch nach dem Seitenwechsel war der KSC das spielbestimmende Team, konnte aber keinen weiteren Treffer mehr erzielen. So fiel aus heiterem Himmel in der 80. Minute der glückliche Ausgleich. Stephan Andrist war nach einem Freistoß zur Stelle und schoss ein. Mit diesem Punkt blieb der KSC auch im elften Spiel ungeschlagen. Am Samstag gastiert um 14 Uhr Fortuna Köln im Wildparkstadion.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt