Flohsamen - Wirkung
Flohsamen - die natürliche Wirkung

Bei Flohsamen handelt es sich um die Samen einer Wegerichart, die schon lange als Heilpflanze bekannt ist. Die kleinen Körnchen sehen Flöhen ähnlich, daher der Name. Flohsamen bzw. Flohsamenschalen üben eine positive Wirkung auf die Gesundheit aus, was im Jahr 2013 die Europäische Arzneimittelagentur bescheinigte. Flohsamen können bei verschiedenen Beschwerden und Erkrankungen hilfreich angewandt werden. Ob Verstopfung oder Durchfall, Flohsamen sind das natürliche Mittel der Wahl. Sie können beim Abnehmen helfen, Diabetiker können ihre Situation verbessern, Cholesterin und Trigliceride können auf natürliche Weise gesenkt werden und auch erhöhter Blutdruck kann durch Flohsamenschalen wirksam gesenkt werden. All das ist ganz einfach durch Einbau von Flohsamen in den täglichen Speiseplan möglich.

Wie wirken Flohsamen?

Diese kleinen Körnchen haben die Eigenschaft, viel Flüssigkeit aufzunehmen. Man sagt, dass bis die fünfzigfache Menge möglich ist. Das Wichtigste bei der Einnahme von Flohsamen ist, dass genügend Flüssigkeit dazu getrunken wird.

Flohsamen helfen beim Abnehmen

Wer sein Übergewicht abbauen möchte, findet mit Flohsamenschalen ein gesundes und gutes Hilfsmittel, das eine Diät ersparen kann. Flohsamen haben keinen Eigengeschmack und können in viele Speisen eingearbeitet werden. Sie passen in das Frühstücksmüsli, in Joghurt oder Suppen. Sie über Salat zu streuen ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, sie in den Speiseplan zu integrieren. Aber auch die Einnahme vor einer Mahlzeit ist möglich.

Dazu lässt man Flohsamen ein paar Minuten in Wasser quellen und trinkt sie etwa eine halbe Stunde vor dem Essen. Viel Wasser oder andere Flüssigkeit ist dabei wichtig. Die Flohsamen quellen im Magen und Darm weiter und es wird sehr rasch ein Sättigungsgefühl erreicht. Man isst weniger und das Sättigungsgefühl hält länger an. Natürlich gibt es einen Abnahme-Erfolg nur dann, wenn man versucht, mehr Gemüse, Salat und Obst und weniger Süßigkeiten oder fettes Essen zu sich zu nehmen. Heißhungerattacken bleiben durch den Einfluss auf den Blutzuckerspiegel aus. Auch dadurch wird das Abnehmen etwas leichter.

Flohsamen enthalten Ballast- und Schleimstoffe

Aus diesem Grund wirken sie perfekt gegen Verstopfung, regulieren aber auch bei Durchfall. Die Flohsamen bzw. die Flohsamenschalen quellen im Darm, der langsamer arbeiten muss, um den Darminhalt zu verarbeiten. Bei Verstopfung entsteht dadurch mehr Stuhlvolumen bzw. weicherer Stuhl. Bei Durchfall entsteht die gegenteilige Wirkung, wenn Flüssigkeit im Darm aufgenommen wird und es zu einer Verfestigung des Stuhls kommt. Durch die enthaltenen Schleimstoffe kann die Darmschleimhaut geschützt und das Wachstum von guten Darmbakterien gefördert werden. Zu Beginn der Einnahme von Flohsamen kann es zu Druckgefühl im Bauch sowie zu Blähungen kommen, da sich der Körper erst an die ungewohnte Zufuhr gewöhnen muss.

Flohsamen wirken bei Fettstoffwechselstörungen und Bluthochdruck

Auf natürliche Art können durch die Einnahme von Flohsamenschalen erhöhte Blutfettwerte gesenkt werden. Durch die Schleimstoffe werden sie gebunden und mit dem Stuhl ausgeschieden. Falls der Blutdruck ebenfalls erhöht ist, helfen auch hier die Flohsamenschalen beim Senken.

Flohsamen für Diabetiker

Zucker wird im Darm langsamer aufgenommen und gelangt dadurch weniger schnell ins Blut. Der Blutzuckerspiegel bleibt länger in der Norm. Es kann sogar sein, dass bei Diabetikern die Dosierung von Medikamenten gemeinsam mit dem Arzt angepasst werden muss, wenn sich der Insulinbedarf ändert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen