Ebersweier verändert sich
Abrissarbeiten - Neubauten - Erschließungen

Abriss in der Siedlung (Am Durbach) für einen Neubau.
5Bilder
  • Abriss in der Siedlung (Am Durbach) für einen Neubau.
  • Foto: Florian Kuderer
  • hochgeladen von Tobias Schneider

Ebersweier verändert sich und bekommt aktuell wieder Zuwachs. 
Wer in diesen Tagen durch Ebersweier spaziert oder fährt, dem wird unweigerlich eines auffallen; Ebersweier verändert sich. An mehr als fünf Stellen gleichzeitig wird erschlossen, abgerissen, erweitert oder neu gebaut. Vom Bereich In der Au im Westen des Dorfes, über den Kristiansgarten bis zur Siedlung (Am Durbach) und Stöcken rollen die Bagger und ragen die Baukräne in den Himmel über dem Kirschendorf im Durbachtal.
In der Au wird ein kleines Baugebiet erschlossen, das Krone Areal mitten im Dorf wird nach Abriss der Traditionsgaststätte schon wieder neu bebaut, die ehemalige Grundschule am Kristiansgarten wird groß umgebaut und zum Zentrum für Menschen mit Behinderung erweitert, auf dem Gelände der ehemaligen Steppwarenfabrik entstehen sieben neue Häuser von Weberhaus, Am Durbach (Siedlung) wurde ein altes Haus abgerissen und ein weiteres wird gerade vergrößert und umgebaut.
Für Ebersweier und das Durbachtal eine sehr erfreuliche Entwicklung, haben doch viele ländliche Kommunen in Deutschland mit Landflucht und Überalterung zu kämpfen.
Aber was macht Ebersweier und das Durbachtal so attraktiv? Für Horst Zentner, Ortsvorsteher des rund 1.200 Einwohner "großen" Ortsteils von Durbach ganz eindeutig, die Mischung machts. Wir haben eine tolle, intakte Dorfgemeinschaft, in welche sich die Neubürger super integrieren, was dem größten Pfund des Dorfes, die vorbildliche und breitgefächerte Vereinsarbeit, zuzuschreiben ist. Außerdem haben wir, nicht zuletzt auch durch den im letzten Jahr neu eröffneten Hofladen von Evelyn Glanzmann, wieder eine tolle Nahversorgung mit Lebensmitteln. Dazu trägt natürlich auch schon seit Jahren die Windschläger Bäckerei Ockenfuß bei. Kirschbäume, Reben, saftige Wiesen, Vorgebirgszone des Schwarzwaldes, Wanderer- und Mountainbiker Revier machen unsere wunderbare Landschaft aus und nicht zuletzt feiern die Ebersweirer ihre Feste wie sie fallen, gesellig und offen für Jeden.

Autor:

Tobias Schneider aus Durbach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen