• 18. Juni 2018, 11:15 Uhr
  • 27× gelesen
  • 0

Film: Der Stern von Indien

26. September 2018 um 20:00
KiK - Kultur in der Kaserne, Weingartenstr. 34c, Offenburg

Ein Historiendrama über die Geschichte der britisch-indischen Beziehungen, verknüpft mit einer Liebesgeschichte. Der Film erzählt von den schmerzhaften Folgen eines politischen Geschachers für Millionen von Menschen. Der hervorragend gespielte Film bietet anspruchsvolle Unterhaltung und bekommt durch die humanistische Sicht auf Konflikte, eine besondere Note. 1947 bekommt Lord „Dickie“ Mountbatten vom britischen König den Auftrag, vor Ort sicherzustellen, dass Indien reibungslos unabhängig wird. Der Lord und seine Familie ziehen in den prunkvollen indischen Amtssitz in die obere Etage und die Dienerschaft ist unten untergebracht, darunter auch der junge Hindu Jeet Kumar und dessen große Liebe, die Muslima Aalia Noor. Während Mountbatten mit der politischen Elite über die Zukunft eines unabhängigen Indiens und über die Teilung des Landes in einen hinduistischen und einen muslimischen Teil verhandelt, obgleich Gandhi und Nehru vom Nationalkongress für einen Einheitsstaat sind und der Muslim Muhammad Ali Jinnah, einen neuen islamischen Staat Pakistan fordert, kommt es im ganzen Land und auch im Palast zwischen den Hindus und den Moslems immer öfter zu Konflikten…

Eingestellt von: Loretta Bös
aus Offenburg