Nachmittag mit dem Bürgermeister
Mit Thorsten Erny durch die Kläranlage

Auf der Treppe hat man den Blick von oben auf das Belebungsbecken.
  • Auf der Treppe hat man den Blick von oben auf das Belebungsbecken.
  • Foto: Stadt Gengenbach
  • hochgeladen von Christina Großheim

Auf der Treppe hat man den Blick von oben auf das BelebungsbeckenGengenbach (st). Gemeinsam mit Bürgermeister Thorsten Erny gingen 14 Kinder und neun Erwachsene im Rahmen des Ferienprogramms in der Gengenbacher Kläranlage den Spuren des Abwassers nach. Was passiert mit unserem Schmutzwasser, das direkt aus der Toilette, der Dusche und der Waschmaschine über den Abwasserkanal in der Kläranlage landet?Bürgermeister Thorsten Erny freute sich, dass sich so viele Kinder und auch einige Erwachsene zu seinem Angebot im Ferienprogramm angemeldet haben.

Faszinierende Technik

Nach einer kurzen Vorinformation per Film führten Michael Geiger, Fachkraft für Abwassertechnik und Stellvertretender Betriebsstellenleiter der Kläranlage, die „Kinder-Gruppe“ und der Leiter des Technischen Büros dem die Betriebsstelle zugeordnet ist, Thomas Schnurr, die Erwachsenen über die Anlage. Eindrücklich für die Kinder war der große Rechen mit dem mechanisch die größeren Rückstände aus dem verschmutzten Wasser entfernt werden. Danach erfolgt die biologische Reinigung des Abwassers in den Belebungsbecken.

Die Kinder schauten begeistert der aufgrund Sauerstoffzufuhr und braunen Bakterien „blubbernden Brühe“ zu. Für die Kinder, die jüngste Teilnehmerin war übrigens erst vier Jahre alt, war es ein kurzweiliger Rundgang mit allerlei Information zu den verschiedenen Stationen im Betrieb. Michael Geiger präsentierte auch seine Laborarbeit, die täglich durchgeführt werden muss.

Eine Million Kubikmeter Wasser

So werden in der Gengenbacher Kläranlage pro Jahr etwa eine Million Kubikmeter Wasser aufbereitet. Zirka 20 Stunden durchläuft das Abwasser die verschiedenen Bereiche der Kläranlage bis es als sauberes Wasser in den Kreislauf zurückgeführt und über den Reichenbach in die Kinzig eingeleitet werden kann.

Thomas Schnurr stellte bei der „Erwachsenen-Gruppe“ anhand von Bildern und vor Ort die zuletzt erfolgten Investitionen der Stadtwerke in die Sanierung der Belebungsbecken und die neue Gebläsestation vor. Zum Abschluss lud Bürgermeister Erny alle großen und kleinen Teilnehmer zu einem Erfrischungsgetränk und aufgrund der Temperaturen natürlich auch zu einem Eis ein.

Jedes Jahr bietet Bürgermeister Thorsten Erny einen „Nachmittag mit dem Bürgermeister“ im Sommerferienprogramm für Kinder an. In den vergangenen Jahren standen der Baubetriebshof oder ein Rundgang durch das Rathaus auf dem Programm. Zum ersten Mal konnte sich in diesem Jahr auch Erwachsene für den Programmpunkt anmelden.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.