Georg Allgaier, Frieder Blum und Jutta Eisenblätter gewürdigt
Finalisten für Ehrenamtspreis stehen fest

Foto (von links): Sparkassenchef Bernd Jacobs, Georg Allgaier, Jutta Eisenblätter, Frieder Blum und Hans-Joachim Schmidt
  • Foto (von links): Sparkassenchef Bernd Jacobs, Georg Allgaier, Jutta Eisenblätter, Frieder Blum und Hans-Joachim Schmidt
  • Foto: her
  • hochgeladen von Marthe Roth

Haslach (her). Die Sparkasse Haslach-Zell vergibt auch in diesem Jahr den Ehrenamtspreis. Jetzt wurden die drei Finalisten der Öffentlichkeit vorgestellt, nachdem eine fünfköpfige Jury diese aus dem gesamten Geschäftsbereich der Sparkasse eingegangen 19 Bewerbungen einstimmig gewählt hatte. Zu der Jury gehörten neben Hans-Joachim Schmidt, Jurysprecher, auch Bernd Antes, Förderkreis Bildungszentrum Zell, Simone Giesler, Schulleiterin Graf-Heinrich-Schule Hausach, Rolf Hess, Stadtrat und Vereinssprecher Hornberg und Silvia Neumaier, Immobilienberaterin Sparkasse.

Die drei Finalisten

Für diese drei herausragend engagierten Menschen hatte sich die Jury entschieden: Georg Allgaier als Ideengeber und Mentor des Besucherbergwerks „Segen Gottes“ in Haslach-Schnellingen. Durch seine Leidenschaft zu Mineralien wurde von ihm in den 90er-Jahren die Idee geboren, den Stollen der Silbergrube freizulegen und als Besucherbergwerk auszubauen. Viele Jahre unermüdlicher Schaffenskraft gingen ins Land, bis im Jahre 2004 die feierliche Eröffnung des Besucherbergwerks stattfand. Etwa 25.000 Arbeitsstunden waren notwendig, von denen Georg Allgaier 12.000 Stunden ehrenamtlich erbracht hatte. Noch heute führt der inzwischen 88-Jährige Besucher durch die Stollen.
Der zweite Finalist – Frieder Blum – ist seit über 45 Jahren die „gute Seele“ des Radsportvereins Gutach. Selbst aktiv war er in den 70er- und 80er-Jahren, seither fungierte er in verschiedensten Positionen: angefangen als sportlicher Leiter, über Trainer bis hin zum Vereinsvorsitzenden. Seit 2016 fungiert er zusätzlich als Bundes-Kadertrainer im Zweier Kunstradfahren. Seit 2007 geht jedes Jahr mindestens einer seiner Schützlinge an den Start der Deutschen Meisterschaften. Sportlicher Höhepunkt war der Erfolg als Trainer mit dem Gewinn des Europameistertitels der Zweier Juniorinnen. Blum gilt als Impulsgeber, Herausgeber des Vereinsheftes und stark engagiert in der Jugendarbeit des Vereins.
Dritte im Bunde der Finalisten ist Jutta Eisenblätter aus Steinach, die seit über 40 Jahren für den Ortsverein Zell des Deutschen Roten Kreuzes und für den DRK-Kreisverband Wolfach aktiv wirkt. Sie ist ausgebildet in den Bereichen Erste-Hilfe, Erste Hilfe am Kind und im Sanitätsbereich. Darüber hinaus absolvierte sie die Grundausbildung in Einsatztaktik und im Zivil- und Katastrophenschutz. Bei geplanten oder ungeplanten Einsätzen übernimmt sie die Einsatzleitung und kümmert sich um die Notfallbetreuung. Engagiert ist auch ihr Einsatz bei Bränden oder Suchaktionen. Hinzu kommen Aktivitäten bei der Kontaktgruppe körperbehinderter Menschen.

Am 5. November ist Preisverleihung

Ziel des Ehrenamtspreises ist es, möglichst viele Bereiche des Ehrenamtes anzusprechen. Insgesamt gibt es für die drei Erstplatzierten 4.500 Euro als Preisgeld. Bereits im Vorfeld haben alle drei Finalisten sich festgelegt, das Geld für soziale Zwecke zu spenden. Zusätzlich zum Ehrenamtspreis vergibt die Sparkasse zwei Sonderpreise für „Junge Menschen im Ehrenamt“. Denn auch im Jugendbereich sehe man zunehmend ehrenamtliche Arbeit, was die Sparkasse mit diesem zusätzlichen Preisgeld von 750 Euro honorieren möchte, so der Vorstandsvorsitzende. Die Sieger werden durch Stimmabgabe der Bürger aus dem Geschäftsbereich der Sparkasse Haslach-Zell ermittelt. Die Abstimmungsphase läuft bis Montag, 5. November. Die Preisverleihung folgt am Mittwoch, 14. November, um 19 Uhr im Kulturzentrum „Obere Fabrik“ in Zell.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen