Förderung
Finanzieller Rückenwind für Kappelrodeck

Die zuständige ELR-Sachbearbeitern Sonja Schimonowitsch und Bürgermeister Stefan Hattenbach im Eingangsbereich der Pfarrberghalle zusammen mit ELR-Verantwortlichen des Regierungspräsidiums Freiburg, Joachim Müller-Bremberger (links) und Markus Weisser (2.v.l.)
  • Die zuständige ELR-Sachbearbeitern Sonja Schimonowitsch und Bürgermeister Stefan Hattenbach im Eingangsbereich der Pfarrberghalle zusammen mit ELR-Verantwortlichen des Regierungspräsidiums Freiburg, Joachim Müller-Bremberger (links) und Markus Weisser (2.v.l.)
  • Foto: Gemeindeverwaltung Kappelrodeck
  • hochgeladen von Sebastian Thomas

Kappelrodeck (st). Fördergelder aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) fließen für 51 Projekte in den Ortenaukreis mit seinen 51 Städten und Gemeinden und über 425.000 Einwohnern, in Summe sind es rund 3 Millionen Euro. Ganze 541.130 Euro davon konnten nach Kappelrodeck und Waldulm mit seinen 6.100 Einwohnern geholt werden.

Frisches Geld von außen

„Wir freuen uns, dass wir kreisweit Spitzenreiter sind, selbst bedeutende größere Städte und Gemeinden konnten keine solchen Fördersummen akquirieren. Das frische Geld von außen hilft uns, wichtige Projekte der Gemeindeentwicklung Dank Zuschuss umsetzen zu können. Wir haben nämlich deutlich mehr Pläne, Ideen und Projekte, als unsere kommunale Finanzausstattung erlaubt.“ so Bürgermeister Stefan Hattenbach.

72 Anträge wurden 2018 kreisweit insgesamt gestellt, von den nur fünf im gesamten Ortenaukreis geförderten kommunalen Projekten liegen gleich drei in Waldulm:
Für die Modernisierung der Pfarrberghalle konnte die Rathaus-Mannschaft 265.000 Euro Geld von außen in die Gemeinde holen. Die Neugestaltung des Vorplatzes vor der Pfarrberghalle wird mit zusätzlichen 24.100 Euro gefördert.

Zuschussbescheide mit über halben Million

Die Erweiterung des Obstlehrpfades entlang des Fautenbachs erhält eine ELR-Förderung von 32.800 Euro. Darüber hinaus wird eine private Modernisierungsmaßnahme im Wohnbereich in Waldulm gefördert. Ein großes, innovatives gewerbliches Projekt eines Kappelrodecker Unter-nehmens mit überregionaler Strahlkraft erhält zudem den Förderhöchstsatz.

In einem Koordinierungsausschuss, dem Vertreter des Ortenaukreises, des Regierungspräsidiums, der Kommunen und der Leader-Regionen Ortenau und Mittlerer Schwarzwald angehören, wurden die eingereichten Anträge bewertet, priorisiert und dem Ministerium Ländlicher Raum zur jetzt getroffenen Entscheidung vorgelegt.

„Mit dieser Entscheidung können wir sehr gut leben, auch als Kappelrodecker Bürgermeister erhält man nicht aller Tage Zuschussbescheide mit über einer halben Million Euro.
Innovationsgeist, Fachlichkeit und Engagement bei der Antragstellung, aber auch hartnäckiges „Bohren“ haben sich in barer Münze für unsere Bürger und Betriebe ausgezahlt.“, so Bürgermeister Stefan Hattenbach. Die Bekanntmachung der ELR-Förderung sei eine gute Nachricht für den Ortenaukreis, und eine exzellente für den kreisweiten Spitzenreiter Kappelrodeck und Waldulm. „Besser hätte es fast nicht laufen können“, so Bürgermeister Stefan Hattenbach.

Autor:

Sebastian Thomas aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.