Escape Room
Mehrere gelungene Fluchtversuche aus der Kappelrodecker Haftanstalt

Die Jugendlichen müssen Zahlencodes knacken: Vorbereitungen für einen Fluchtversuch beim Kappelrodecker „Escape-Room“ Jugendaktionstag.
  • Die Jugendlichen müssen Zahlencodes knacken: Vorbereitungen für einen Fluchtversuch beim Kappelrodecker „Escape-Room“ Jugendaktionstag.
  • Foto: Gemeindeverwaltung Kappelrodeck
  • hochgeladen von Sebastian Thomas

Kappelrodeck (st). Am vergangenen Wochenende ereigneten sich mehrere gelungene Flucht-versuche aus einer Kappelrodecker Haftanstalt. Zum ersten Mal veranstaltete die Gemeinde Kappelrodeck im Rahmen der kommunalen Jugendarbeit speziell für Achertäler Jugendliche ein „Escape-Room-Spiel“.

Große Resonanz dehnte Veranstaltung auf zwei Tage

Das viel-versprechende Motto: Die Gefangenen von Rodeck. Über 30 Jugendliche nahmen das Angebot der Gemeinde wahr, weshalb die Aktion auf zwei Tage ausgedehnt werden musste. „Diese positive Resonanz zu unserer neuen Jugend-Aktion freut uns sehr“, so Bürgermeister Stefan Hattenbach. Tatort war das alte Clubhaus der Gemeinde im Heidenhof.

Die insgesamt sieben Gruppen hatten als Team eine einzige Chance, sich innerhalb von 66 Minuten aus ihrem „Gefängnis“ zu befreien. Dafür galt es für die 12- bis 19jährigen, knifflige Rätsel und Aufgaben zu lösen, um sich den im Wettlauf gegen die Zeit frei zu knobeln. „Das Clubhaus war die perfekte Kulisse für die Hintergrundgeschichte. Nachdem alle Zahlencodes geknackt waren, gelang tatsächlich jeder Gruppe die Flucht“, so Organisatorin Lena Siefermann.

Nächster Termin am 10. Februar

Sie ist Studentin an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl und ist aktuell im Rahmen ihres Einführungspraktikums für die Kappelrodecker Gemeindeverwaltung engagiert. Um methodische Erfahrungen zu sammeln, wurde ihr die verantwortliche Projektleitung für die Aktion aus dem gemeindlichen Ideenspeicher für die örtliche Jugendarbeit übertragen, berichtet Bürgermeister Stefan Hattenbach.

Die nächste Aktion steht übrigens unmittelbar bevor: Am Sonntag, 10. Februar, ab 11 Uhr findet in Kappelrodeck der erste „Bubble-Soccer-Cup“ in der Achertalhalle statt, in Fünfer-Teams ist die Anmeldung bei Lena Siefermann möglich. Noch ist die Anmeldesituation verhalten und es sind noch Plätze in diesem nicht ganz ersten gemeinten Gaudi-Turnier frei. Die Organisatoren hoffen darauf, dass „kurz vor knapp“ auch dieses Angebot noch stärker angenommen wird.

Autor:

Sebastian Thomas aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.