Halbzeit beim Kehler Jahrmarkt
"Ostermarkt soll jedes Jahr ein neues Gesicht haben"

Der "Music Express" bot die Kulisse für die Schausteller und ihre Zwischenbilanz zum Ostermarkt.
  • Der "Music Express" bot die Kulisse für die Schausteller und ihre Zwischenbilanz zum Ostermarkt.
  • Foto: rek
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Kehl (rek). "Wir stellen Besucher in Kehl bei solchen Anlässen fest, die sonst vielleicht nicht kommen", freut sich Fiona Härtel, Geschäftsführerin von Kehl Marketing über das vergangene Osterwochende mit dem Kehler Ostermarkt sowie dem zweitägigen Frühlingsfest in der Innenstadt. Auch die rund 50 Aussteller zeigen sich sehr zufrieden über das gute Wetter und die Resonanz in den ersten drei Tagen seit Eröffnung am vergangenen Samstag. Zusammen mit Organisator Theo Hahn zogen sie am Dienstagvormittag eine Zwischenbilanz.

Die Schausteller kommen nicht nur aus der Ortenau und ganz Baden-Württemberg, sondern auch aus Hessen und Nordrhein-Westfalen nach Kehl und sorgen für Jahrmarktstimmung auf dem Festplatz Läger. Manuel Renz etwa schätzt die Resonanz während der Feiertage besser ein als im vergangenen Jahr, "allerdings hatten wir zu dem Zeitpunkt auch bereits einen Regentag", weiß er genau wie seine Kollegen, dass gutes Wetter für viele Besucher von Vorteil ist.

Dass Franzosen bis zu 70 Prozent der Besucher ausmachen, stellt zudem Dominik Bügler an seiner Reitbahn fest: "Sie nutzen die Tram, fahren bis zum Rathaus und kommen dann über die Innenstadt hier zum Festplatz." Durch seinen Standort in der Nähe der neuen Tramhaltestelle an der Hochschule habe er länger Besucher auch noch am Abend. "Sie nutzen dann für die Rückfahrt nach Straßburg die zweite neue Haltestelle", so seine Erfahrung. Dass es von Vorteil ist, wenn jemand am jeweiligen Stand französisch spricht, merken die Schausteller.

"An allen bisherigen Tagen war kein einziger Besuch der Polizei nötig", ist auch Organisator Theo Hahn mit dem bisherigen Verlauf sehr zufrieden. Da Familien zu den hauptsächlichen Besuchern zählen, verlauf alles sehr friedlich. Bereits jetzt, bemerkt Hahn, werde er von verschiedenen Schaustellern angesprochen, die gerne im kommenden Jahr wieder Teil des Ostermarkts sein wollen. "Während und direkt nach dem Ostermarkt gebe ich keine Zusagen", macht Hahn deutlich. Sein Ziel ist es, "dem Ostermarkt jedes Jahr ein neues Gesicht zu geben." So bleibe der Jahrmarkt interessant und die Besucher könnten sich nicht sicher sein, wo welches Fahrgeschäft oder bestimmte Stände ihren Platz hätten. "Ein ständiger Wechsel ist ausdrücklich erwünscht."

In all den Jahren, es ist inzwischen der 66. Ostermarkt in Kehl, hätte es noch nie eine Beschwerde der Anwohner wegen Lärmbelästigung gegeben, ist Hahn auf das Miteinander von Kehlern und den Schaustellern stolz. Härtel warb am Dienstag bei den Schaustellern auch für ein gesteigertes Umweltbewusstsein und dafür, dass vor allem die Imbissstände in Zukunft verstärkt auf Mehrweggeschirr setzen. "Die Besucher sind bereit, sich das einbehaltene Pfand wieder zurückzuholen", erklärte sie für die Stadt Kehl.

Geöffnet haben die Fahrgeschäfte und Stände noch bis Sonntag täglich von 13 bis 24 Uhr. Beim Familiennachmittag am kommenden Donnerstag gelten ermäßigte Fahrpeise bis 24 Uhr an allen Fahrgeschäften. Ein weiterer Höhepunkt ist am Samstagabend das große Höhen-Feuerwerk, mit dem sich die Aussteller bei den Festbesuchern bedanken wollen.

Härtel versprach für die Stadt, sich auch für die kommenden Tage für schönes Wetter einzusetzen. Allerdings, so Hahn, verlaufe selten der neuntägige Ostermarkt ohne einen Regentag. Für die Besucher, die Schausteller und den Genuss des Höhenfeuerwerks sei allerdings gutes Wetter eindeutig von Vorteil, sind sich die Beteiligten einig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen