Geschichte und soziale Aktivitäten zum 150-Jährigen
Die Volksbank übergibt Spenden zum Jubiläum

Die Volksbank Bühl um den Vorstandsvorsitzenden Claus Preiss (r.) mit sozialen Einrichtungen, die Spenden erhalten haben. Foto: Voba
  • Die Volksbank Bühl um den Vorstandsvorsitzenden Claus Preiss (r.) mit sozialen Einrichtungen, die Spenden erhalten haben. Foto: Voba
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Kehl (st). Nach der Gala in Bühl im Januar und den Festakten in den Regionalmärkten Ottersweier, Rhein und Rebland ging die „Roadshow“ der Jubiläumsfeierlichkeiten der Volksbank Bühl zum 150-jährigen Bestehen mit dem großen Finale in Kehl zu Ende. Rund 100 geladene Gäste aus Kehl und dem Hanauerland erlebten einen rundum gelungenen Abend. Der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Bühl, Claus Preiss, empfing die Gäste herzlich und skizzierte in seiner Festansprache die Entwicklung des Instituts zum heute „leistungsstärksten Finanzdienstleister zwischen Kehl und Bühl.“ Regionaldirektorin Corina Scheer gab im Anschluss einen eindrucksvollen Einblick in die Geschichte des Regionalmarkts Kehl und dessen tiefe Wurzeln in der Region: „Ich kann Ihnen eine Feierstunde mit interessanten Vorträgen, Kurzfilmen und guten Gesprächen versprechen!“

Nähe zu den Menschen

Thomas Wuttke, Bürgermeister der Stadt Kehl, hob in seinen Grußworten die unverwechselbare Nähe zu den Menschen sowie die enge Zusammenarbeit zwischen Region und Bank hervor und betonte, dass die Volksbank Bühl sich in besonderem Maße für das Gemeinwohl der Bürger, sowie der ansässigen Vereine und Institutionen stark mache.
Das Institut hat seinen Spendenetat im Jubiläumsjahr auf insgesamt 600.000 Euro aufgestockt und damit die Gesamtspenden aus dem Vorjahr verdoppelt. 10.000 Euro davon überreichte Scheer an diesem Abend an Vertreter der folgenden Vereine und Institutionen: Huckepack Kehl, die Bahnhofsmission Kehl, den Förderverein Kreuzmatt und den Förderverein der Albert-Schweitzer-Schule Kehl. „Wir nehmen unsere Verantwortung als Unternehmensbürger und Partner der Region sehr ernst“, betonte Claus Preiss.

Drei Millionen ausgeschüttet

„Aus Liebe zur Region hat die Volksbank Bühl in den vergangenen zehn Jahren das Gemeinwohl mit Spenden und Sponsoring in Höhe von rund drei Millionen Euro gefördert.“ Über die 2005 gegründete Stiftung der Volksbank Bühl flossen bis heute beispielsweise bereits 640.000 Euro an soziale Projekte vor Ort. „Auch den Etat unserer Stiftung haben wir im Jubiläumsjahr auf zwei Millionen Euro angehoben, um auch in Zukunft unsere Unterstützung für die Region zu sichern“, erklärt Preiss stolz.
Kunden, Mitglieder und Freunde der Volksbank erhalten am Dienstag, 26. November, einen Imbiss und Getränke während der Öffnungszeiten von 8.30 bis 17 Uhr.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen