Erfolgreiches Geschäftsjahr 2019
Kronen übernimmt WS Edelstahltechnik

Übernahme vollzogen: Wolfgang Schmälzle und Stephan Zillgith

Kehl-Goldscheuer (st). Wie in den beiden vorangegangenen Jahren erreicht die Kronen Nahrungsmitteltechnik GmbH auch für das Geschäftsjahr 2019 eine Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr. Mit seinem etablierten Vertriebspartnernetzwerk war Kronen international erfolgreich und lieferte Maschinen und Prozessanlagen an Kunden weltweit aus. Und mit der zum 1. April erfolgten Integration des Dreh- und Frästeileherstellers WS Edelstahltechnik als Kronen-nternehmensbereich stellt sich Kronen mit erweiterter Fertigungstiefe für den weiteren Unternehmenserfolg gut auf.

Mit einem Umsatz von 17,3 Millionen Euro verzeichnet Kronen auch für das Geschäftsjahr 2019 wieder ein sehr gutes Ergebnis, das im Vergleich zum Vorjahr einem Zuwachs von fünf Prozent entspricht. Besonders positiv entwickelte sich im vergangenen Jahr die Umsatzrentabilität, die durch verschiedene Maßnahmen zur Steigerung der Produktivität und Effizienz erhöht werden konnte. Daher konnte eine Sonderprämie an jeden Mitarbeiter ausgeschüttet werden, die mit 1.250 Euro höher war als in den vorangegangenen Jahren.

Auch 2019 lieferte Kronen Einzelmaschinen, Sondermaschinen und hochtechnisierte Prozessanlagen für die Freshcut-Industrie weltweit aus. Die nachhaltige Internationalisierungsstrategie des Unternehmens spiegelt sich im stetig wachsenden Umsatzanteil der internationalen Märkte wieder, wobei Deutschland weiterhin der umsatzstärkste Markt bleibt.

Zum 1. April hat die Kronen Nahrungsmitteltechnik GmbH die WS Edelstahltechnik GmbH & Co. KG mit Sitz in Achern übernommen, welche fortan als ein Kronen-Unternehmensbereich geführt wird. Die WS Edelstahltechnik ist ein Spezialist für CNC-Dreh- und Frästeile aus Edelstahl für Klein- und Mittelserien im Maschinenbau und blickt bereits auf eine langjährige Geschäftsbeziehung mit Kronen zurück. Mit der Erhaltung des Standorts in Achern übernimmt Kronen alle 15 Mitarbeiter der WS Edelstahltechnik und setzt damit auf ein eingespieltes Team. Auch Wolfang Schmälzle, der sich aus familiären Gründen für die Übergabe des Betriebs entschied, wird weiterhin dort in einer verantwortenden Position tätig sein. Der Markenname WS Edelstahltechnik wird als Unternehmensbereich von Kronen weitergeführt.

Für Kronen ist die Integration der WS Edelstahltechnik ein wichtiger strategischer Schritt, um die Fertigungstiefe zu erhöhen und somit die Verfügbarkeit qualitativhochwertiger Bauteile sicherzustellen sowie zur Nutzung von Synergien in beiden
Produktionsstätten.

Auch das Thema Innovation bleibt, neben der Internationalisierung, zentral für dieUnternehmensausrichtung von Kronen. Im vergangenen Jahr war kronen an mehreren
Forschungs- und Entwicklungsprojekten beteiligt und kooperiert mit
Partnerunternehmen sowie Forschungsinstitutionen, um die Entwicklung innovativer
Lösungen für die Freshcut-Branche weiter voranzutreiben.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen