10. Oktober 2017, 17:51 Uhr | 0 | 12 Leser

Azubis der Volksbank Bühl für die Diakonie Kork im Einsatz
Nachwuchs übernimmt soziale Verantwortung

In einem Sozialprojekt brachten Auszubildende der Volksbank Bühl gemeinsam mit Bewohnern des Hauses in der Astrid-Lindgren-Straße Farbe in das neue Haus der Diakonie Kork.
In einem Sozialprojekt brachten Auszubildende der Volksbank Bühl gemeinsam mit Bewohnern des Hauses in der Astrid-Lindgren-Straße Farbe in das neue Haus der Diakonie Kork.

Kehl (st). Soziale Verantwortung übernehmen – das ist für die Auszubildenden der Volksbank Bühl fester Bestandteil ihrer Ausbildung und die Bank fördert das Engagement ihres Nachwuchses in diesem Bereich. In den vergangenen Wochen haben die 14 angehenden Bankkaufleute Farbe in das neue Wohnhaus der Diakonie Kork im Wohngebiet Schneeflären gebracht. Und mit ihrem Einsatz brachten sie auch Farbe in die Freizeit der 24 Bewohner des Hauses in der Nähe des Kehler Wasserturms. Gemeinsam mit Auszubildenden in Heilerziehungspflege ließen die Projektteilnehmer an mehreren Nachmittagen ihrer Kreativität freien Lauf und drückten sie in Farben und Formen aus. Inzwischen schmücken die entstandenen Kunstwerke die Gemeinschaftsräume und verleihen ihnen eine wohnliche Atmosphäre. Über die Begegnung bei dem kreativen Projekt hinaus hatten die Beteiligten auch bei musischen Angeboten und einem Sport- und Spielnachmittag am Rhein viel Spaß miteinander und machten in der Bewegung ganz neue Erfahrungen. Die Mitarbeitenden und Bewohner bedankten sich mit einer Grillparty bei den Auszubildenden und ihrer Teambetreuerin Madeline Göppert. „Die Erfahrungen und neuen Eindrücke, die unsere Azubis in dieser Zeit gewonnen haben, werden sicher bleibend sein“, so Göppert. Sybille Wacker, die als Ehrenamtskoordinatorin für die Diakonie Kork das Projekt begleitete, dankte für das große Engagement und für die Bereitschaft, sich auf diese nicht alltägliche Begegnungen einzulassen. Zum Abschluss des Projektes überreichte ihr Regionaldirektor Bernd Murr eine Geldspende der Volksbank Bühl für das neue Wohnheim.

„Ich freue mich, dass unsere Bemühungen, soziale Kontakte von Menschen mit und ohne Behinderung niederschwellig zu realisieren, vielfältig unterstützt werden“ sagte Wacker. Das soziale Engagement von Firmen sei sehr willkommen und sie unterstrich ihre Bereitschaft, soziale Einsätze mit den Firmen in der Diakonie Kork zu planen und gemeinsam umzusetzen.