Ein Foto für zwei gute Zwecke
Stadtmarketing und Fotostudio unterstützen Selbstständige

Wirtschaftsförderin Fiona Härtel (l.) und Ingrid Vielsack vom Fotostudio Vielsack wollen Unternehmen, Betriebe, Kulturschaffende, Gastronomen sowie Ärzte mit einer gemeinsamen Aktion unterstützen.
  • Wirtschaftsförderin Fiona Härtel (l.) und Ingrid Vielsack vom Fotostudio Vielsack wollen Unternehmen, Betriebe, Kulturschaffende, Gastronomen sowie Ärzte mit einer gemeinsamen Aktion unterstützen.
  • Foto: Stadt Kehl
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Kehl (st). Gesicht und Präsenz zeigen in Zeiten der Corona-Krise: Mit einer gemeinsamen Fotoaktion geben die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH Kehl sowie das Fotostudio Vielsack den hiesigen Einzelhändlern, Unternehmern, Gastronomen, Kulturschaffenden oder Ärzten die Gelegenheit, genau dies zu tun – und gleichzeitig einen Betrag für einen wohltätigen Zweck zu spenden.

„Es liegen harte Wochen hinter den Kehler Betrieben und ob die nächsten gleich wieder so richtig gut werden, steht noch in den Sternen“, sagt Wirtschaftsförderin Fiona Härtel. Um die Betriebe in diesen durchaus schwierigen Zeiten weiter zu unterstützen und ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, haben sich das Stadtmarketing-Team und das Fotostudio Vielsack eine gemeinsame Aktion überlegt.

Bis Samstag, 20. Juni, wird Fotografin Ingrid Vielsack Selbstständige im Eingangsbereich ihrer Geschäfte oder Büros ablichten. Im Gegenzug spenden die Porträtierten einen Mindestbetrag von 30 Euro. Das Geld geht an gemeinnützige Einrichtungen.

Verein Hucke Pack: Dieser fördert sozial benachteiligte Kinder und hilft bei deren Integration. Mithilfe der Spenden können die Kinder Schulen und Kitas besuchen, bekommen in den Einrichtungen Frühstück und Mittagessen, zudem werden Ausflüge und Vereinsaktivitäten unterstützt.

Tierschutzverein Kehl Hanauerland: Durch die Corona-Krise werden weniger Pensionstiere abgegeben. Für den Verein bleiben dadurch wichtige Einnahmequellen aus.

Jugendkeller Sankt Nepomuk: dessen Schwerpunkte auf der Kultur- und Medienpädagogik liegen sowie auf der offenen Jugendarbeit.

Teilnehmende der Aktion sollen ihre Fotos anschließend in den sozialen Medien veröffentlichen, versehen mit Hashtags wie „#fürDichda“ und „#Kehlhaeltzusammen“. In kurzer Zeit hatten sich bereits elf bereitwillige Unternehmer gefunden. Das Stadtmarketing-Team plant darüber hinaus weitere Veröffentlichungen. „Wir wollen durch die Aktion deutlich machen, dass die Geschäfte und Betriebe ihre Türen wieder geöffnet haben und für die Unterstützung der Kehler werben“, erläutert Fiona Härtel.

Interessierte können beim Fotostudio Vielsack unter Telefon 07854/316907 sowie per E-Mail einen Termin vereinbaren.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen