Koehler Paper Group
Weltgrößter Zylinder für Papier der Zukunft

Der Zylinder (Bildmitte) wird im Kehler Rheinhafen angeliefert.

Kehl (st). „Mit der Ankunft des Zylinders ist ein wichtiger Schritt hin zu unserer neuen Papiermaschine getan“, sagt Dr. Stefan Karrer, technischer Vorstand der Koehler Paper Group. Der 200 Tonnen schwere Stahlzylinder bildet das Herzstück der neuen Papiermaschine, die Koehler in Kehl derzeit baut.

Er ist mit 7,31 Metern Durchmesser weltweit der größte Glättzylinder seiner Art. Koehler wird den Zylinder nutzen, um Papier für flexible Verpackungen zu produzieren. Hier bekommt das Papier eine spezielle Oberfläche, die in Zukunft auch Barriere-Eigenschaften für Aroma, Sauerstoff, Wasserdampf oder Öle und Fette aufweisen wird. So wird es möglich sein, Kunststoff bei verschiedenen Anwendungen im Verpackungsbereich durch leicht recyclebares Papier zu ersetzen.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.