Natur-AG gestaltet Kippenheimer Pausenhof neu
Spannendes Schuljahr im Zeichen von Fauna und Flora

Mit dem Schulgarten hat die Grund- und Werkrealschule nun ein wahres Kleinod.
  • Mit dem Schulgarten hat die Grund- und Werkrealschule nun ein wahres Kleinod.
  • Foto: GWRS Kippenheim
  • hochgeladen von Daniela Santo

Kippenheim (st). Langsam endet das Schuljahr auch für die Grundschüler der Natur-AG an der Grund- und Werkrealschule (GWRS) Kippenheim. Die Kinder blicken auf ein spannendes, interessantes und arbeitsreiches Jahr zurück. 

Angefangen hatte die projektartig durchgeführte AG im vergangenen September: Kinder aus den dritten und vierten Klassen schienen ihren Schulhof mit seiner Flora und Fauna neu zu entdecken. Viele Ideen zur Gestaltung und Pflege entstanden, wurden diskutiert und realisiert. Während im Herbst die Buchenhecken des beliebten Labyrinths geschnitten und Frühblüher für das Frühjahr eingebracht wurden, stand im Winter das Wohl der Tiere im Fokus. Verschiedene Futterstationen wurden geplant und auch gebaut. Aus Abfallhölzern entstand in wochenlanger, liebevoller Arbeit ein Hochbeet. Um auch die ausgesäten essbaren Blütenpflanzen vor dem Rasenmäher zu schützen, wurde mit tatkräftiger Hilfe der Siebtklässler ein Bereich des Schulhofes als Schulgarten abgegrenzt. In diesem soll zukünftig ein Naschgarten entstehen, der allen Schülern zur Verfügung stehen wird. Ebenso konnten sich interessierte Klassen mit ihren Ideen einbringen. Die Schüler der Familienklassen nahmen dieses Angebot wahr und legten einen kleinen Schulteich an. Zwei Schüler der vierten Klasse steuerten eine Vogeltränke bei, für die sie einen Suppenteller in die Sitzfläche eines alten Stuhls einließen. Natürlich braucht ein Garten auch ein Eingangstor. Aus alten Holzbrettern aus dem Lager des Werkraums entstand ein Tor mit dem Schriftzug „Garten“, der – so der Plan – bald von rankender Kapuzinerkresse überzogen sein könnte.

Stück für Stück entsteht in dem Grundschulhof ein Kleinod, für das die Kinder Verantwortung übernehmen und eigene Ideen einbringen. Um es nicht bei einem einmaligen Projekt zu belassen, entstand die Idee aus dem Lehrerkollegium heraus, diese Arbeit künftig im fachpraktischen Unterricht der Werkrealschule zu verankern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen