Erzieher in Kindergärten
Stadt Lahr sucht Quereinsteiger

Auch männliche Fachkräfte sind als Quereinsteiger im innovativen Projekt der Stadt Lahr willkommen.
  • Auch männliche Fachkräfte sind als Quereinsteiger im innovativen Projekt der Stadt Lahr willkommen.
  • Foto: Hans-Günter Siewerin/pixabay
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (tf). Der Fachkräftemangel zeigt sich auch bei der Betreuung der Kinder im Kindergarten. Die Stadt Lahr begegnet diesem Problem jetzt mit einem neuen, innovativen Konzept – dem Quereinstieg zum Erzieher für Berufsfremde. "Wir wissen, dass wir weitere Betreuungsplätze brauchen und dafür natürlich auch das nötige Personal", so Marion Haid von der städtischen Pressestelle. "Daher entstand die Idee dieses Pilotprojekts, um langfristig neues Personal zu gewinnen", so Haid weiter.

Qualifizierung

Das Projekt ermöglicht Quereinsteigern aus anderen Berufen die Qualifizierung zum Erzieher. Die Stadt Lahr bietet Interessierten einen attraktiven Einstieg mit nachhaltiger Perspektive. "Voraussetzung ist die Bereitschaft der Quereinsteiger zur parallelen Teilnahme an einem Vorbereitungskurs zur Schulfremdenprüfung an der Merian-Schule Freiburg", erläutert Haid. Während eines zweijährigen Kurses wird hier auf die pädagogischen Inhalte im Rahmen der Erzieherausbildung vorbereitet. Anschließend erfolgt die schulische Prüfung, an deren Bestehen sich ein Anerkennungsjahr als Erzieherin oder Erzieher anschließt. Um den Einstieg in das neue Berufsfeld zu erleichtern, wird zu Beginn eine zweiwöchige Kompaktschulung zu den Grundsätzen des Alltages in einer Kindertagesstätte und der Pädagogik stattfinden. Danach starten die Quereinsteiger in einer städtischen Kindertagesstätte und werden dort intensiv angeleitet.

Bewerber

"Wir haben bisher schon sehr unterschiedliche Bewerber, aus allen Altersschichten, mit und ohne Migrationshintergrund", berichtet Marion Haid. Der Gesamtelternbeirat hat im Ausschuss für Soziales, Schulen und Sport der Vorlage zugestimmt und das Projekt befürwortet. Interessierte sollten eine abgeschlossene Berufsausbildung, Interesse und Freude an einer langfristigen pädagogischen Arbeit mit Kindern, Teamfähigkeit, Bereitschaft zur Weiterbildung und an der Teilnahme an der Schulfremdenprüfung mitbringen. "Da viele Quereinsteiger bereits im Berufsleben stehen, bietet die Stadt Lahr als Arbeitgeber von Beginn an eine adäquate Bezahlung“, so Haid.

Für September sind vier Vollzeitstellen, befristet auf zwei Jahre, ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum kommenden Samstag, 29. Februar. Weitere Informationen gibt es beim Amt für Soziales, Schulen und Sport unter Telefon 07821/9105000 oder auf www.lahr.de.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen