6. September 2017, 14:29 Uhr | 0 | 10 Leser

Neuer Apothekenservice in Sulz und Hugsweier
Rezepte werden jetzt in Briefkasten geworfen

Der Sulzer Ortsvorsteher Rolf Mauch (r.) weihte den Versandbriefkasten gleich ein.  Diesen Service bieten die Lahrer Apotheker Max und Herbert Hauer an, auch Ortsvorsteher Hansjakob Scheickhardt (v. l.) darf sich über einen solchen in Hugsweier freuen.
Der Sulzer Ortsvorsteher Rolf Mauch (r.) weihte den Versandbriefkasten gleich ein. Diesen Service bieten die Lahrer Apotheker Max und Herbert Hauer an, auch Ortsvorsteher Hansjakob Scheickhardt (v. l.) darf sich über einen solchen in Hugsweier freuen. (Foto: mam)

Lahr-Sulz/Hugsweier (mam). Wer nicht mobil ist, kann ab sofort in den Ortsteilen Sulz und Hugsweier den kostenlosen Service der Lahrer Lamm-Apotheke in Anspruch nehmen und Medikamente ohne Mehrkosten zeitnah nach Hause geliefert bekommen. Das funktioniert denkbar einfach. Wer sein Arztrezept – möglichst im Briefumschlag – in einen der neu aufgestellten Versandbriefkästen einwirft, erhält seine Medikamente bei Einwurf bis 12 Uhr noch am Nachmittag und bis 15 Uhr auch noch am gleichen Abend geliefert.

In Sulz steht der neue Edelstahl-Sicherheitsbriefkasten gleich neben dem Dorfladen „Das Traumlädele“ in der Sulzbergstraße 16, in Hugsweier nicht minder zentral beim ehemaligen Gasthaus "Löwen" wenige Meter vom dortigen Rathaus entfernt. Hermann Hauer von der Lamm-Apotheke schließt damit eine Versorgungslücke. Nachdem ihm viele Sulzer ihr Leid darüber geklagt hatten, dass sie nach Schließung der örtlichen Adler-Apotheke voriges Jahr nun nach Lahr fahren müssen, machte er sich Gedanken. Auch in Hugsweier gab es entsprechenden Bedarf gerade bei älteren Menschen.

Jetzt hat Hauer die beiden Ortsteile in seinen bestehenden Lieferservice eingebunden. Seine Tages-Kuriere fahren jetzt einen etwas größeren Bogen durch die beiden Ortsteile. Das könnte unter Umständen auch noch auf andere Lahrer Teilorte ausgeweitet werden.