FUSSBALL-VERBANDSLIGA: SC Lahr – SV 08 Kuppenheim 2:0
Aufatmen beim SC Lahr: Erster Dreier in der Saison

Der SC Lahr kann nach dem 2:0-Heimsieg über den SV Kuppenheim etwas durchatmen.
  • Der SC Lahr kann nach dem 2:0-Heimsieg über den SV Kuppenheim etwas durchatmen.
  • Foto: osf
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Lahr (osf). Durchatmen beim SC Lahr. Am gestrigen Samstag, fuhren die personell gebeutelten Hausherren im heimischen Volksbank Lahr Stadion den ersten dreifachen Punktgewinn in dieser noch jungen Saison ein. Gegen den SV Kuppenheim gab es einen verdienten 2:0-Sieg der Mannschaft von Trainer Oliver Dewes.
Wie schon im südbadischen Pokal war der Gast ein gutes Pflaster. Damals siegten die Lahrer in Kuppenheim mit 3:2. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt war der Druck bei den Hausherren groß. Zumal mit Konstantin Fries, Moreno Bologna und Jan Prieto (alle Urlaub) drei wichtige Protagonisten passen mussten. Auch Trainer Oliver Dewes der noch am gestrigen Spieltag in Urlaub war wurde von Co-Trainer Danny Singrin vertreten.
Die Vorgabe war klar vor der Partie. Solange wie möglich den Ball in den eigenen Reihen halten. Kein unnötiges Risiko eingehen. Dementsprechend verhalten gingen die Lahrer in die Begegnung. Es war ein Spiel das nicht auf all zu hohem Niveau verlief. Dazu trug auch der Gegner bei, der nur wenig Druck auf das Lahrer Team ausübte. Kuppenheim hatte in der ersten Hälfte kaum Chancen. Mit einem Traumtor in der achten Minute eröffnete Lahrs Ümit Sen die Verbandsligapartie mit dem zwischenzeitlich verdienten 1:0. Eine Kombination über Stefan Laufenburger und Roman Bulgakov, der letzte Saison noch in der Kreisliga spielte, veredelte Sen zur Führung. Danach verflachte die Partie. Das meiste Geschehen spielte sich im Mittelfeld ab. So blieb es auch bei der knappen Führung zur Pause.
Nach dem Seitenwechsel eine tolle Vorarbeit von Bulgakov und Cem Gürsoy lochte im langen Eck zum 2:0 für die Hausherren ein. Von Kuppenheim war bis dato wenig zu sehen. Der in der 61. Minute ins Spiel gekommene Armin Karamehmedovic erwies seiner Elf einen Bärendienst, als er fünf Minuten später wegen Tätlichkeit mit der Roten Karte vom Platz flog. Lahr war das egal in Überzahl hatte dann Cem Cürsoy erneut die Chance auf 3:0 zu erhöhen. Vor rund 220 Zuschauern schaukelte Lahr die Partie locker nach Hause. Denn von dem in Unterzahl agierenden Gast aus Kuppenheim ging so gut wie keine Gefahr aus und wenn war Lahrs Schlussmann Jonas Witt der Fels in der Brandung. Ein Blick auf die Tabelle genügt um festzustellen, dass die Lahrer den Dreier dringend gebraucht haben.
Mit diesem Sieg ist der Anschluss geschafft. Auf diese Leistung können die Lahrer aufbauen wenn sie am Samstag in Auggen spielen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen