ORTENAU, 21. April 2014

Aktuelles

08.02.2013
Kategorie: Home, Top News 1

Dritte Person wegen Drogengeschäften in Haft

Rocker-Mord: Erneute Festnahme


Ermittlungen der Sonderkommission Feld führten zu einer weiteren Festnahme. Foto: Arno Bachert/pixelio.de

Friesenheim. Die Ermittlungen der Sonderkommission Feld führten am Donnerstagmorgen zu einer weiteren Festnahme. Der zuständige Haftrichter eröffnete am Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg Haftbefehl gegen einen 44-jährigen Mann aus Friesenheim.

Der Mann ist, wie die am 23. und am 30. Januar festgenommenen Personen, ein Bekannter des Ende November bei Oberschopfheim erschossenen 49-Jährigen. Auch er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, gemeinsam mit dem Getöteten in größerem Umfang mit Rauschgift gehandelt zu haben. Bereits Mitte Dezember ist bei dem 44-jährigen Friesenheimer im Zuge einer Durchsuchung Material zum Betreiben einer Cannabis-Zucht aufgefunden worden. Während der weiteren Ermittlungen sind die Beamten der Sonderkommission zwischenzeitlich auf Hinweise für einen umfangreichen und bereits seit Längerem andauernden Handel mit Betäubungsmitteln gestoßen.

Die Festnahme des 44-jährigen Mannes steht wie die ersten beiden Festnahmen in unmittelbarem Zusammenhang mit Rauschgiftgeschäften, in die der Getötete 49-jährige Oberschopfheimer verwickelt gewesen sein könnte. Polizei und Staatsanwaltschaft schließen auch weiterhin nicht aus, dass darin ein Motiv für das Tötungsdelikt Ende November liegt.


Artikel teilen

Weitere Nachrichten aus der Ortenau

Direkteinstieg