Aggressiver Randalierer
18-Jähriger mit zwei Promille festgenommen

Neuried. Das aggressive Verhalten eines 18-Jährigen hatte für ihn am Mittwochabend nicht nur zur Folge, dass er die restliche Nacht in der Gewahrsamszelle des Polizeireviers Offenburg verbringen musste, es hatte ihm zudem gleich mehrere Strafanzeigen eingebracht.

Der stark alkoholisierte Heranwachsende fiel zunächst laut Pressemeldung gegen 20.30 Uhr im Bereich des Akazienwegs auf, wo er zwei Jugendliche mehrfach verbal attackiert haben soll und hierbei immer aggressiver wurde. Als diese sich letztlich entfernten, richtete der 18-Jährige seine Wut gegen einen 62 Jahre alten Mann und versuchte diesem, mehrere Schläge zu versetzten. Der 62-Jährige konnte den Angriffen ausweichen und blieb hierdurch unverletzt.

Wenig später klickten die Handschellen. Im Zuge der vorläufigen Festnahme des Randalierers leistete er massiven Widerstand. Er beleidigte die eingesetzten Beamten fortlaufend und versuchte nun, die um Schlichtung bemühten Ermittler unter anderem durch Kopfstöße zu verletzen. Letztlich musste der unter dem Einfluss von rund zwei Promille stehende Festgenommene seinen Rausch auf der Wache ausschlafen. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen versuchter Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Autor:

Stefan Schartel aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.