Ausstellung im Alten Rathaus
75 Jahre „Schaffende Künstler im Renchtal"

Kurator Manfred Grommelt und Museumsleiterin Dr. Irmgard Schwanke betrachten einige der Exponate der Sonderausstellung in einer Vitrine. Die Sonderausstellung „75 Jahre „Schaffende Künstler im Renchtal“ kann noch bis 21. November besucht werden. Auf dem Bild fehlt Rainer Braxmaier, der die Ausstellung mitkuratiert hat.
3Bilder
  • Kurator Manfred Grommelt und Museumsleiterin Dr. Irmgard Schwanke betrachten einige der Exponate der Sonderausstellung in einer Vitrine. Die Sonderausstellung „75 Jahre „Schaffende Künstler im Renchtal“ kann noch bis 21. November besucht werden. Auf dem Bild fehlt Rainer Braxmaier, der die Ausstellung mitkuratiert hat.
  • Foto: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Oberkirch (st). Mit einer Sonderausstellung wird an die Gründung der Gruppe „Schaffende Künstler im Renchtal“ vor 75 Jahren erinnert. Dazu findet eine sehenswerte hausübergreifende Ausstellung in den Räumen des Heimat- und Grimmelshausenmuseums sowie der Städtischen Galerie im Alten Rathaus statt.

Als eine der ersten organisierten Künstlergruppen im Nachkriegsdeutschland bildete sich im Februar 1946 die Vereinigung „Schaffende Künstler im Renchtal“. Gründungsmitglieder waren aus Oberkirch Albert Jogerst, Leo Kohle, Georg A. Mathéy und Paul Siebert, aus Ibach Toni Bach und aus Bad Peterstal Franz Huber. Bereits im März 1946 – nicht einmal ein Jahr nach Kriegsende – organisierte die Gruppe eine vielbeachtete Kunstausstellung im Oberkircher Kaufhaus Faist. Dem heutigen Kaufhaus Peters in der unteren Hauptstraße der Renchtalmetropole.

Jubiläum Anlass für Sonderausstellung

Das 75-jährige Jubiläum der „Schaffenden Künstler im Renchtal“ ist Anlass für eine über alle Etagen greifende Sonderausstellung im Oberkircher Alten Rathaus. Im Heimat- und Grimmelshausenmuseum stehen historische Aspekte und die Biographien der sechs Gründungsmitglieder im Mittelpunkt. In der Städtischen Galerie im Erdgeschoss werden Arbeiten der Künstler präsentiert. Bei der Zusammenstellung der Sonderausstellung arbeitete Museumsleiterin Dr. Irmgard Schwanke mit den beiden Oberkircher Künstlern Rainer Braxmaier und Manfred Grommelt zusammen. Beide haben nicht nur die ausgestellten Arbeiten ausgewählt und teilweise private Leihgaben für die Ausstellung ermöglicht sondern auch mit einem Buch über Leo Kohle, schon einen aus dem Sextett gewürdigt. Das Buch über Leo Kohle ist, wie eines über Paul Siebert an der Kasse des Heimat- und Grimmelshausenmuseums erhältlich.

Die sehenswerte Sonderausstellung kann bis einschließlich Sonntag, 21. November, besucht werden. Ein Besuch ist zu den üblichen Öffnungszeiten des Museums beziehungsweise der Galerie möglich: dienstags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr und sonntags von 10 bis 12.30 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr. Im Rahmen der Sonderausstellung werden auch Führungen durch die Ausstellung mit Kurator Manfred Grommelt angeboten. Die Termine werden noch rechtzeitig angekündigt. Für die Sonderausstellung gelten die aktuellen Vorgaben der Corona-Verordnung des Landes, 3G-Nachweis, Kontaktdatenerfassung und Tragen einer medizinischen Maske. Der Eintritt zur Sonderausstellung und die Teilnahme an den Führungen sind frei.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen