Städtische Jugendarbeit bot Workshop an
Grenzüberschreitender Spendenlauf

4.500 Schüler aus Deutschland und Frankreich liefen jetzt beim „Kilomètre Solidarité“. Beim Workshop „Schlappekicke - Football à pantoufle“ hatten alle viel Spaß.
  • 4.500 Schüler aus Deutschland und Frankreich liefen jetzt beim „Kilomètre Solidarité“. Beim Workshop „Schlappekicke - Football à pantoufle“ hatten alle viel Spaß.
  • Foto: Ulrich Reich
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Oberkirch (st). Mit über 4.500 Fünftklässlern aller Schularten aus dem gesamten Gebiet des Eurodistrikts Strasbourg/Ortenau erreichte der „Kilomètre Solidarité“ jetzt seinen Höhepunkt. Oberkircher Jugendzentrum organisierte wieder ein „Schlappekicke“ für die Klassen aus der Ortenau und dem Elsass.

Laufen für Altersgenossen

Die Schüler liefen im Rahmen der Aktion über die Passerelle des deux Rives hinweg durch den Garten der zwei Ufer, um Geld für kranke Altersgenossen zu sammeln. Zunächst gingen Kinder zwischen fünf und elf Jahren für denselben Zweck in ihren jeweiligen Städten an den Start. Das Geld wird zu gleichen Teilen an französische und deutsche Einrichtungen gespendet, die sich um kranke oder behinderte Kinder kümmern.

Jugendzentrum bietet Workshop an

In diesem Jahr kommt der erlaufene Spendenerlös der „Association régionale d’aide aux handicapés moteurs“ und dem Förderverein „Freunde der Carl-Sandhaas-Schule“ zugute. Durch das Oberkircher Jugendzentrum wurde einer von 24 Workshops für die Schüler angeboten. Stadtjugendreferent Christian Kron, Hannah Bier und Yannick Wehrich organisierten wieder das beliebte „Schlappekicke - Football à pantoufle“.

Seit 2006 auf beiden Rheinseiten

Seit 1992 findet der "Kilomètre Solidarité" in Straßburg statt. 2006 wurde er erstmals mit der Beteiligung der Stadt Kehl und seit 2007 auf Ebene des Eurodistrikts organisiert. Die beteiligten Städte und Gemeinden des Eurodistrikts spenden für jeden gelaufenen Kilometer ihrer Schüler 20 Cent. 23.700 Schüler waren in diesem Jahr für die beiden Tage angemeldet. 4.500 französische und deutsche Fünftklässler trafen sich dafür am Dienstag im grenzüberschreitenden Garten der Zwei Ufer in Straßburg.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.