Blütenpracht in Ödsbach ausgezeichnet
Sonderpreis für "flower power"

Die Jurymitglieder Ortsvorsteher Karl Gieringer, Meinrad Müller, Elvira Hoog und Markus Flach (v. l.)
  • Die Jurymitglieder Ortsvorsteher Karl Gieringer, Meinrad Müller, Elvira Hoog und Markus Flach (v. l.)
  • Foto: Ortsverwaltung Ödsbach
  • hochgeladen von Daniela Santo

Oberkirch-Ödsbach (st). Blumen sind ein wichtiges Element der Dorfverschönerung und tragen dazu bei, die unverwechselbare Schönheit der Ortschaft entsprechend in Szene zu setzen. Die bunten Pflanzen machen nicht nur den persönlichen Lebensraum anheimelnder, sondern das gesamte Dorfbild gewinnt an Schönheit. Ruheoasen und Erholungsräume sind Wohlfühlfaktoren für Bewohner und Besucher und: „wer anderen eine Blume säht, blüht selber auf“.

Anfang August hat sich die Jury wieder auf den Weg durch die Ortschaft gemacht, um Ödsbachs Blumenschmuck in Augenschein zu nehmen nach dem Motto: „Hallo Blüten – schön, dass ihr da seid!“ Durch die lange Trockenheit waren die pflegenden Hände der Hobbygärtner in diesem Jahr besonders gefordert. Nach der Bewertung, in die neben der Menge und Pflege auch der Gesamteindruck eingeflossen ist, stehen die Sieger des Blumenschmuckwettbewerbes 2018 fest.

Sonderpreis für „flower power“ in Ödsbach

In diesem Jahr wurde ein Sonderpreis an Barbara Hug und Erika Vogt vergeben. Hermann Kimmig ist vertretungsweise in die Blumenpflege eingestiegen und hat seine Arbeit richtig gut gemacht, so die Jury. Die Drei betreuen die Blumen rund um Ortsverwaltung, Alte Schule, Kriegerdenkmal, Kapelle und Brücken. Für die gute und liebevolle Pflege über die ganzen Sommermonate sagen die Ortsverwaltung und der Ortschaftsrat Ödsbach ein ganz herzliches Dankeschön. Ebenso den Gärtnern des städtischen Bauhofes, welche für die gelungene Zusammenstellung des Blumenschmuckes verantwortlich sind.

Sieger des diesjährigen Wettbewerbes

Martina Wiegele Martina, Bergstraße 52; Gertrud und Klemens Huber, Dörfle 21; Gerlinde und Hubert Harter, Alm 45; Rita und Anton Huber, Bergstraße 50; Priska und Alfons Käshammer, Wäldenstraße 15; Doris und Ulrich Lechner, Alm 33 - Waldhotel „Grüner Baum“; Maria und Manfred Kimmig, Obere Alm 26; Erna und Hubert Kimmig, Wäldenstraße 26; Antonie und Josef Sturm, Alm 38; Ingrid und Josef Harter, Dörfle 3; Martina und Hartmut Birk, Wäldenstraße 16; Frieda und Karl Welle, Alm 27 sowie Agnes und Anton Haas, Giedensbach 5.

Ein Lob erhalten

Simone und Stefan Hodapp, Dörfle 16; Katharina und Bernhard Wußler, Wäldenstraße 38; Katarzyna Huber-Jankowiak und Huber Martin, Alm 21; Erika und Georg Kaltenbronn, Giedensbach 11; Alina und Klaus Wiegele, Wäldenstraße 26; Hubert Wiegele, Wäldenstraße 3 - Gasthaus „Krone“; Anneliese und Josef Sturm, Grimmersbach 1; Silke und Robert Schweiger, Alm 70; Martin Huber, Wäldenstraße 28; Alice und Josef Börsig, Obere Alm 26; Barbara und Josef Braun, Wäldenstraße 40; Maria und Georg Huber, Giedensbach 2; Josef Wiegele, Wäldenstraße 27; Lioba und Ludwig Baumert, Hengstbachstraße 8 sowie Heike und Reinhard Treyer, Giedensbach 19

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen