Infoveranstaltung in Erwin-Braun-Halle
Koehler baut Heizkraftwerk um

Oberkirch (st). Die Koehler Paper SE möchte im Heizkraftwerk in Oberkirch eine Umstellung des Brennstoffs von Kohle auf Holz vornehmen. Dafür muss im Wesentlichen die Brennstoffversorgung umgebaut werden. Wie dies geschehen soll und welche Auswirkungen dies hat, wird im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Mittwoch, 28. Juli, ab 19 Uhr in der Erwin-Braun Halle, durch die Firma Koehler und die mit der Planung beauftragten Büros vorgestellt. Eine vorherige Anmeldung für den Besuch der Veranstaltung ist nicht erforderlich.

Oberkirch ist Stammsitz des Unternehmens. Dort sind rund 1.000 Mitarbeiter beschäftigt. Die Produktion am Standort soll modernisiert und im Zuge der Dekarbonisierungsstrategie ("weg von fossilen Brennstoffen") der EU klimafreundlicher ausgestaltet werden. Die Umstellung des fossilen Brennstoffes Kohle auf den nachhaltigen und CO2-minimierenden beziehungsweise -neutralen Rohstoff Holz setzt dabei umfangreiche Planungs- und bauliche Veränderungsprozesse voraus.

Anpassung der bestehenden Anlagen

So muss die Anlieferung und fachgerechte Lagerung von Holzhackschnitzeln und anderen Holzprodukten in neuen Gebäudeteilen genauso gewährleistet werden wie die Anpassung der bestehenden technischen Anlagen des Heizkraftwerks an den neuen Brennstoff. In der Informationsveranstaltung wird erläutert, welche Anlagen hinzukommen, welche umgebaut werden und was dies für die Stadt bedeutet: Wie schaut die neue Anlage aus? Was verändert sich bei den Emissionen? Wie verändern sich die Verkehrsströme? Diese und weitere Fragen sollen nicht ausschließlich anhand von technischen Angaben und ersten gutachtlichen Erkenntnissen beantwortet werden, sondern auch anhand eines dreidimensionalen Planungsmodells möglichst plastisch erläutert werden.

Die Koehler Paper SE, die beauftragten Planungsbüros und die Stadt Oberkirch als für den im Zuge des Vorhabens notwendigen Bebauungsplan zuständige Kommune stehen für Fragen der Bürger an dem Abend zur Verfügung. Im Anschluss an die Informationsveranstaltung kann der Zwischenstand der Planung auf der städtischen Internetseite abgerufen werden und es findet ein mehrstufiger formaler Planungsprozess mit Beteiligungsmöglichkeiten statt.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen