Offenburger Wasserproben sind einwandfrei
Abkochempfehlung bleibt dennoch

Offenburg (st). Die Trinkwasserproben der Badenova weisen inzwischen keinerlei Auffälligkeiten mehr auf, so die Tochter "bnNETZE" am Sonntag, 6. Oktober, in einer Pressemitteilung. Dennoch bleibt die Abkochempfehlung fürs Trinkwasser in Offenburg bestehen, bis die Beprobung des Landratsamts Ortenau dieses Ergebnis bestätigt. Am Mittwoch wird dieses erwartet.

Trinkwasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland, deshalb wird beim kleinsten Verdacht auf eine Verunreinigung das Abkochen als Präventivmaßnahme empfohlen, so Badenova. Sobald die Abkochempfehlung aufgehoben werden kann, informiert der Wasserversorger die Bevölkerung über die Medien sowie die eigenen Kanäle.

Die 23 Proben, die die badenova-Tochter "bnNETZE" am Freitag genommen hat, ergaben gemäß der Untersuchung in einem unabhängigen, akkreditierten Labor keinerlei Auffälligkeiten. Gefunden wurden am vergangenen Mittochnachmittag Kolibakterien in einer sehr minimalen Anzahl. Auch das Ortenauer Gesundheitsamt bestätigte, dass die Menge an gefundenen Koli-Bakterien sehr gering war.

Bis auch von behördlicher Seite die 1prozentige Unbedenklichkeit des Trinkwassers bescheinigt werden kann, bleibt die Abkochempfehlung bestehen.Zur Erklärung: Es gibt eine DIN Vorschrift für die Untersuchung auf koliforme Keime, die eine Versuchsdauer von 48 Stunden fest und verbindlich vorschreibt. Deshalb sind Ergebnisse erst nach 48 Stunden verfügbar und seriös. Das Unternehmen bedauert die Unannehmlichkeiten, die für die Offenburger Bürger durch das Abkochen entstehen.

Aktuell findet bei der Badenova-Tochter eine intensive Recherche statt, wie die Befunde zustande gekommen sind.

Information zum Abkochen des Wassers: Das Abkochen des Wassers verfolgt den Zweck, die ggf. darin enthaltenden Bakterien abzutöten. Das Wasser wird einmalig sprudelnd aufgekocht und dann langsam über mindestens 10 Minuten abgekühlt. Auch wenn Gemüse oder Obst roh, d.h. im ungekochten Zustand gegessen wird, ist ein Waschen mit abgekochtem Wasser anzuraten. Für die Körperhygiene (Duschen, Baden) sowie zur Nutzung im WC ist ein Abkochen nicht notwendig.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.