100.000 Euro für Sanierungsgebiet Bahnhof/Schlachthof
Förderung des sozialen Zusammenhalts

100.000 Euro Förderung für die Einrichtung eines Quartiermanagements erhält die Stadt Offenburg für das Sanierungsgebiet Bahnhof/Schlachthof
  • 100.000 Euro Förderung für die Einrichtung eines Quartiermanagements erhält die Stadt Offenburg für das Sanierungsgebiet Bahnhof/Schlachthof
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). Im Programm Nichtinvestive Städtebauförderung wurde die Stadt Offenburg mit 100.000 Euro für das Erneuerungsgebiet Bahnhof-Schlachthof durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg berücksichtigt. „Es ist wichtig, dass neben den investiven Maßnahmen gerade in diesem Gebiet auch der soziale Zusammenhalt und die Integration aus der Städtebauförderung gesichert und verbessert werden“, kommentierte der Offenburger Landtagsabgeordnete Volker Schebesta die Programmentscheidung.

Mit der Förderung wird die Einrichtung eines Quartiermanagements unterstützt. Unterschiedliche Interessengruppen sollen in die Entwicklung eines Konzepts für das Quartier einbezogen werden und die Initiierung von Kooperationen zwischen Institutionen, Initiativen und Unternehmen erleichtern. In diesem Rahmen wird ein Ansprechpartner für die Bewohnerinnen und Bewohner gefördert, der Aktivitäten der Bewohnerinnen und Bewohner unterstützt und insgesamt das Miteinander im Quartier fördern soll. „Mit der nichtinvestiven Städtebauförderung will das Land in Erneuerungsgebieten auch das ehrenamtliche Engagement mobilisieren und das Miteinander in den Quartieren stärken“, so Schebesta.

Zum Förderprogramm waren Städte und Gemeinden antragsberechtigt. Diese können die Mittel zusammen mit ihrem Eigenanteil weiter bewilligen. Sie tragen in der Regel rund 40 Prozent der Kosten selbst bei. Insgesamt wurden in diesem Jahr von Seiten des Wirtschaftsministeriums 20 Anträge von Städten und Gemeinden bewilligt. In 18 Kommunen werden damit Einzelprojekte in Höhe von insgesamt rund einer Million Euro gefördert. Für ein Sanierungsgebiet können innerhalb von fünf Jahren maximal 100.000 Euro bewilligt werden, für Offenburg wurde diese Höhe voll ausgeschöpft. Die Förderung ergänzt die investiven Maßnahmen im Erneuerungsgebiet Bahnhof-Schlachthof, für die im Frühjahr Finanzhilfen in Höhe von 2,2 Millionen Euro durch das Wirtschaftsministerium bewilligt wurden.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.