Angebot für Viertklässler
Freiwilliges Radfahrtraining trotz Corona

6Bilder

Offenburg (sch). Durch die Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat das Kultusministerium Baden-Württemberg die schulpraktische Radfahrausbildung für alle Viertklässler bis zum Schuljahresende ausgesetzt. Nun bietet das Polizeipräsidium Offenburg in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Lahr und Offenburg/Ortenau, unter der Leitung der Vorsitzenden Kurt Reith (Lahr) und Günter Heim (Offenburg/Ortenau), ein freiwilliges Radfahrtraining für alle Schüler der vierten Klasse an, die Corona-bedingt die Radfahrausbildung vor dem Shutdown nicht absolvieren konnten. Von zirka 6.500 Schülern, die im Schuljahr 2019/20 die Verkehrsausbildung machen sollten, fiel für zirka 3.200 aufgrund der Schulschließungen das praktische Radfahrtraining aus. Die Eltern der Schüler wurden über die Möglichkeit des optionalen Fahrtrainings informiert. Das Angebot wird laut Polizeioberrätin Susanne Steudten, Leiterin des Referats Prävention beim Polizeipräsidium Offenburg, gut angenommen: Bereits um die 1.000 Kinder wurden zum Programm angemeldet. Die Trainings im Ortenaukreis finden am Verkehrsübungsplatz in Offenburg und in Kehl statt. Fahrräder werden für die Übung gestellt, das eigene kann jedoch auch mitgebracht werden. "Das Training kann die schulpraktische Radfahrausbildung nicht ersetzen", so Steudten. "Sie ist aber in der jetzigen Situation eine Alternative."

Alternative in der aktuellen Situation

Laut Polizeihauptkommissar Hans Peter Huber, Referent für Verkehrsprävention des Polizeipräsidiums Offenburg, ist die Jugendverkehrsschule ein zentraler Baustein der Mobilitätsentwicklung. Die Kinder lernen hierbei, sich selbstständig und sicher im Straßenverkehr zu Bewegen und Gefahren richtig einschätzen. Erziehungsberechtigte der Kinder sind zwar bei den Trainings anwesend, halten sich aber abseits auf, um die Kinder nicht bei ihren Entscheidungen zu beeinflussen. So müssen die Schüler diese stets selbst treffen, wodurch der Lerneffekt größer ist.

Zentraler Baustein der Mobilitätsentwicklung

Die Trainings, die nun seit Ende der Pfingstferien stattfinden, bestehen aus einer Einheit von 90 Minuten und werden weiterhin bis zum 31. Juli angeboten. Im nächsten Schuljahr, so hofft Steudten, soll die Verkehrsschulung wieder unter gewohnten Bedingungen lehrplanmäßig stattfinden. Die Radfahrtrainings werden in Gruppen von fünf bis zehn Kindern unterrichtet. So kann der aufgrund der Corona-Krise erforderliche Abstand eingehalten werden und trotzdem werden ausreichend Begegnungen mit anderen Verkehrsteilnehmern simuliert, erklärt Polizeioberrätin Susanne Steudten.
Als weitere Übungsmöglichkeiten stehen kostenlose Youtube-Videos zur verfügung, die über die Internetseite www.gib-acht-im-verkehr.de unter der Rubrik "Aktuelles" abrufbar sind. Angeboten wird außerdem ein Lernprogramm, welches eigentlich kostenpflichtig ist, jedoch bis zum 31. Juli kostenlos auf der Website www.radfahrausbildung-zuhause.de verfügbar ist. So können die Kinder auch nach dem Training zuhause weiter üben.

Anmeldung zur Teilnahme erforderlich

Viertkläßler, die noch keine praktische Radfahrausbildung  aufgrund der Corona-Krise machen konnten, können sich für das Training unter der Nummer 0781/214520 - erreichbar wochentags von 9 bis 12 Uhr - oder per E-Mail an offenburg.pp.praevention@polizei.bwl.de anmelden.

Autor:

Jana Schmücker aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen