Eröffnung der 80. Oberrheinmesse
Riesenrad, Angebote und "Schürzenjäger"

Auftritt "Schürzenjäger"
11Bilder

Offenburg (rek). Schon vor der offiziellen Eröffnung drängen sich Besucher an den Kassen des Offenburger Messegeländes: Es startet die 80. Oberrheinmesse erstmals mit einem Konzert. Ob sie der Auftritt der "Schürzenjäger" inspirierte oder die gewohnte und doch immer wieder neue Vielfalt des Angebots, bleibt zu nächst offen.

Im kleinen Saal der Oberrheinhalle läuft die Eröffnung. Oberbürgermeisterin Edith Schreiner verkündet unerwartet hohe Gewerbesteuereinnahmen und dass der Standort Offenburg gut aufgestellt sei. Erfolgreich sei die Messe im Allgemeinen und die Oberrheinmesse im Besonderen. Ein klares Bekenntnis zu offenen Grenzen und einem einigen Europa verbindet sie mit der Begrüßung der Vertreter der Partnerstädte und erntet Applaus dafür. Während im Foyer die Haslacher Bürgerwehr sowie Frauen in Kinzigtaler Tracht die Besucher empfangen, haben sich viele im großen Saal der Oberrheinhalle eingefunden. Die "Schürzenjäger auf und die Fans vor der Bühne singen lautstark die Gassenhauer.

Draußen dreht sich das Riesenrad und auch die Hallen sowie das Freigelände füllen sich zunehmend mit Besuchern. Auf Besonderes weist bei der Ausstellung "Kosmos Schwarzwald" Initiator Uwe Baumann hin: Ein Gemälde mit Schwarzwälder Schinken duftet nach Räucherkammer. Das Geheimnis: Künstler Wolfram Paul vermengte entsprechenden Ruß mit seinen Farben. So mischen sich Tradition mit Modernem, wie bei der gesamten Oberrheinmesse.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen