Friday für Future - milde Strafen
Vorschläge zur Nachhaltigkeit und Aufsätze

Oberbürgermeister Marco Steffens suchte am Streiktag das Gespräch mit den Schülern.
  • Oberbürgermeister Marco Steffens suchte am Streiktag das Gespräch mit den Schülern.
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (gro). Rund 300 Schüler waren am Freitag, 18. Januar, dem Aufruf von "Friday für Future" auch in Offenburg gefolgt und protestierten vor dem Rathaus für mehr und vor allen Dingen sofortigen Klimaschutz. Bereits im Vorfeld hatten Schulleiter angekündigt, dass Schülern, die wegen der Kundgebung dem Unterricht fern blieben, eine Strafe drohe.

Eine der Mitorganisatorinnen des Streiks hat nun die von den Schulen tatsächlich verhängten Strafen öffentlich gemacht. So sollten sich die betroffenen Schüler des Schiller-Gymnasiums in einem Aufsatz mit dem Thema auseinandersetzen. Auch in den Klosterschulen wurde den Schülerinnen eine Aufgabe gestellt: Sie sollen auf ein bis zwei DIN A4-Seiten erläutern, warum sie gestreikt hätten. Außerdem werden sie gebeten, Ideen und Vorschläge zu machen, wie die Schulgemeinschaft sich für Nachhaltigkeit einsetzen könne.

Die Organisatoren wenden sich in einem Brief an die Schulleiter, den sie auch an die Presse geschickt habe. Darin heißt es: "Ihr Vorschlag, an der Schule etwas zu verändern, ist unserer Ansicht nach sinnvoll, denn bereits im Kleinen und bei sich selbst muss und kann Veränderung entstehen. Wichtig ist uns allerdings, deutlich zu machen, dass die Hauptveränderung in der Politik stattfinden muss. Druck auf die Politik auszuüben, ist deshalb am Wichtigsten. Mit unserem bundesweiten Streik haben wir dies gezeigt und damit auch Erfolg gehabt – wir haben Gesprächsangebote von Schulleitern und Bürgermeistern bekommen."

Man habe damit eine breite Diskussion über das Thema angestoßen. Die Tatsache, dass Gesprächsangeboet vorher nicht gekommen seien, beweise, wie effektiv der Streik gewesen sei. Es wird auch klar gestellt, dass die "Strafarbeiten" angenommen und erledigt werden.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen