5. Dezember 2017, 10:39 Uhr | 0 | 8 Leser

Tanzschule Wegel ausgezeichnet
Erstes "Fünf-Sterne-Excellence" Gütesiegel in Offenburg

Markus Wegel mit der neuen Auszeichnung für die gleichnamige Offenburger Tanzschule
Markus Wegel mit der neuen Auszeichnung für die gleichnamige Offenburger Tanzschule

Offenburg (st). Seit ein paar Tagen glänzt in der ADTV Tanzschule Marcus Wegel ein „Fünf-Sterne Excellence“-Schild. Die Tanzschule Marcus Wegel ist die erste ADTV-Tanzschule in Offenburg, die dieses Gütesiegel vor allem auf Grund des äußerst umfangreichen Kursangebotes erhalten hat. Heiko Kleibrink (Präsident der Deutschen Tanzschulklassifizierung, DTK) gehörte zu den ersten Gratulanten und ließ das höchste Gütesiegel von Sabine und Mario Schiena (mehrfache DM-Finalisten der Professionals) an die Geschäftsführer der Tanzschule Marcus Wegel persönlich überreichen.

Die Tanzschule Marcus Wegel gibt es bereits seit 23 Jahren. Die Räumlichkeiten präsentieren sich seit diesem Jahr in neuen Glanz.„Mit der Tanzschulkassifziferiung wird in Deutschland ein zusätzliches Qualitätskennzeichen geschaffen. Die Tanzschulklassifizierung bietet aufgrund ihrer Unabhängigkeiten von allen Tanzschulverbänden dem Tanzschulkunden höchste Transparenz, Sicherheit und Vergleichbarkeit.

Den teilnehmenden Tanzschulen ermöglicht die Tanzschulklassifizierung eine deutlichere Produktpositionierung und verbesserte Absatzchancen,“ so Heiko Kleibrink.
Die Kriterien der Deutschen Tanzschuklassifizierung sind nach intensiven Marktstudien und Kundenbefragungen in einem Katalog festgelegt. Die Schwerpunkte der Kriterien liegen insbesondere in den Bereichen Kursangebot, Räumlichkeiten und Veranstaltungen, aber auch beim Internetauftritt.„Es wurde sehr schnell deutlich, dass es in der heutigen Zeit nicht mehr alleine auf die Räumlichkeiten einer Tanzschule und ein althergebrachtes Grundangebot ankommt, sondern auch der Internetauftritt und ein zeitgemäßes, umfangreiches Kursangebot zur Freizeitgestaltung gewinnt immer mehr an Gewicht und wird zum Auswahlkriterium des modernen Tanzschülers“, erklärt Kleibring.