Vertrieb in der Vinothek Zell-Weierbach vorgesehen
Kein Weinverkauf mehr in Fessenbach

Gengenbach/Offenburg (st). Die Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG hat einen weiteren Schritt vollzogen, um die Kräfte zu bündeln und die Weine in modernem Ambiente noch wertiger zu präsentieren. Dazu wird man die Verkaufsstelle in Fessenbach ganz schließen und mit einem Anbau an die Vinothek in Zell-Weierbach zusätzliche Verkaufsfläche für die Weine aus den Fessenbacher Lagen schaffen, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Wir sehen das als eine Stärkung des Offenburger Reblands“, verdeutlicht Geschäftsführer Christian Gehring diese Investition. Das Offenburger Rebland sei ein wichtiger regionaler Markt und man wolle eine der Qualität der Fessenbacher Weine angemessene Verkaufsstelle schaffen. Die neue Verkaufsfläche wird lichtdurchflutet sein und befindet sich unmittelbar neben dem Eingangsbereich der bisherigen Vinothek in Zell-Weierbach. Eröffnung soll am Sonntag, 23. September, sein.

Zwei Verkaufsstellen in unmittelbarer Nähe hätten bisher überdurchschnittlich Kräfte gebunden und auch bei den Kunden eher zur Verwirrung beigetragen. „Wir wollen die Zukunft aktiv gestalten und investieren am Standort Zell-Weierbach für die deutlich wertigere Präsentation in einem modernen Ambiente.“ Durch die Bündelung der Kräfte solle die Kundenbetreuung im Offenburger Rebland intensiviert und ausgebaut werden. Der Betrag dafür rangiert im fünfstelligen Bereich und dürfte sich durch Kosteneinsparung in kürzester Zeit amortisieren, erklärt Gehring.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen