Flitzmo trifft "HIWIN"
Kooperation bei fahrerlosem Transportsystem

Die Auszubildenden von "HIWIN" tüfteln am fahrerlosen Transportsystem.
2Bilder
  • Die Auszubildenden von "HIWIN" tüfteln am fahrerlosen Transportsystem.
  • Foto: Flitzmo
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). "HIWIN", der Spezialist für Antriebstechnik ist Industriepartner des Leuchtturmprojekts Flitzmo. Dabei handelt es sich um ein fakultätsübergreifendes Projekt der Hochschule Offenburg, welches im November 2018 unter der Leitung des Hochschullabors Work-Life Robotics, durch Prof. Wendt, ins Leben gerufen wurde. Seither ist eine beeindruckende Kooperation aus zahlreichen Studenten,  Professoren sowie Unternehmen entstanden. Ziel des Projektes ist es, ein Fertigungs- und Transportsystem zu entwickeln, welches für verschiedenste autonome Tätigkeiten eines Unternehmens eingesetzt werden kann. Vor allem zeichnet sich das Fertigungs- und Transportsystem durch seine omnidirektionale Fahrweise, seine Modularität sowie sein Low-Cost Ansatz aus.

Als langjähriger Partner des Hochschullabors Work-Life Robotics, welches "HIWIN" bereits mit einem Gelenkroboter sowie dessen Peripherie ausgestattet hat, war es naheliegend auch für das Leuchtturmprojekt Flitzmo aktiv zu werden. Mit einer monetären Spende sowie zusätzlicher Unterstützung durch Entwicklungsingenieure ist das Unternehmen seit Ende 2018 Kooperationspartner des Leuchtturmprojekts.

Kooperation mit den Auszubildenden

Am 6. November startete das Projekt in Kooperation mit dem Unternehmen in eine neue Runde: die „Young Talents“ von "HIWIN" wurden mit in das Projekt eingebunden. Ziel war es, neue Zukunftsperspektiven sowie Entwicklungsmöglichkeiten für Flitzmo zu erarbeiten. Hierzu wurde der Flitzmo für zwei Wochen in die Auszubildendenwerkstatt gebracht. Die Auszubildenden erarbeiteten Denkanstöße zur Weiterentwicklung des Projekts. Erste Vorschläge kamen bereits zum Gestell, der Energieversorgung sowie den bereits vorhandenen Mecanum-Rädern.

Innovativ und autonom – ein Fertigungs- und Transportsystem, welches für zahlreiche Tätigkeiten in Unternehmen eingesetzt werden kann. Als langjähriger Partner der Hochschule Offenburg unterstützt das Unternehmen gerne das Leuchtturmprojekt Flitzmo.

Die Auszubildenden von "HIWIN" tüfteln am fahrerlosen Transportsystem.
Flitzmo in der Ausbildungswerkstatt
Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen