Berufsinfomesse
Handwerk ist wichtiger Ausbildungspartner

Handwerksberufe auf der "BIM"
Handwerksberufe auf der "BIM" (Foto: Messe Offenburg BRAXART)

Offenburg (st). Das Ortenauer Handwerk präsentiert auf der Berufsinfomesse seine Vielfalt und die damit verbundenen Karrieremöglichkeiten. An den Ständen der Kreishandwerkerschaft Ortenau und ihren beteiligten Innungen, der Handwerkskammer Freiburg und der Gewerbe Akademie Offenburg können sich Jugendliche sowie deren Eltern, Lehrer und weitere Interessierte über die handwerklichen Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten informieren.

Die Ortenauer Handwerksbetriebe bilden rund 2.150 junge Menschen aus und sind damit ein wichtiger Ausbildungspartner in der Region. Welche Vielfalt an Ausbildungsberufen das Handwerk bereithält, wird bei der Berufsinfomesse an den Ständen der Handwerks-Innungen und -organisationen deutlich: Neben Bäckern, Dachdeckern, Fleischern, Friseuren, Schornsteinfegern, Malern und Lackierern sowie Schreinern sind auch die Metall-Innung Ortenau, die Kraftfahrzeug-Innung Ortenau, die Innung für Elektro- und Informationstechnik Mittelbaden und die Innung Sanitär- und Heizungstechnik Achern/Offenburg/Wolfach vertreten. Das Berufsförderungswerk der südbadischen Bauwirtschaft stellt zahlreiche Bauberufe vor. Zudem sind die Kreishandwerkerschaft Ortenau, die Handwerkskammer Freiburg und die Gewerbe Akademie Offenburg vor Ort. Ganz zentral im Foyer der Oberrheinhalle erhalten die Messebesucher Informationen aus erster Hand: An den Ständen stehen Auszubildende, Ausbilder, Berater und weitere Experten für alle Fragen rund um die handwerkliche Ausbildung Rede und Antwort.

Jugendliche, die einzelne Berufe direkt ausprobieren möchten, haben nach dem Motto „einfach machen“ an Ständen die Möglichkeit dazu. Wer wissen will, wie ihm der eigene Wunschberuf steht, kann auf der Aktionsfläche des Handwerks eine Fotobox nutzen.

Ein weiterer Fokus liegt für das Handwerk diesmal auf der Information der französischsprachigen Besucher: Bei der neu konzipierten Lotsenveranstaltung für Schüler aus dem Nachbarland informieren mehrere französische Ausbildungsbotschafter, die ihre Ausbildung in Deutschland absolvieren, ihre Landsleute über die Ausbildung in deutschen Handwerksunternehmen. Sie wurden in einem Projekt der Handwerkskammer Freiburg geschult.

Die französischen Ausbildungsbotschafter stehen aber auch während der Messezeiten an einem Stand im Foyer-Bereich der Oberrheinhalle gemeinsam mit ihren deutschen Kollegen für Fragen rund um die Ausbildung zur Verfügung. Dass nach der Ausbildung mit der Karriere im Handwerk noch lange nicht Schluss ist, zeigt die Gewerbe Akademie der Handwerkskammer Freiburg am Stand 166 in der Ortenauhalle. Dort präsentiert das Bildungshaus die Fort- und Weiterbildungsangebote seiner Ortenauer Standorte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt