• 13. März 2018, 12:01 Uhr
  • 11× gelesen
  • 0

Kellerbrand in Hildboltsweier
Zigarettenkippe für Feuer verantwortlich

Offenburg (st). Die Feuerwehr Offenburg war am Montag gegen 17 Uhr mit einem Großaufgebot an Hilfskräften in den Tulpenweg in Hildboltsweier ausgerückt.Im Keller eines Einfamilienhauses war ein Schadenfeuer ausgebrochen, das sich rasch in dem großen, als Abstellraum genutzten Raum ausbreiten konnte.

Die Bewohner, ein Ehepaar mit seinen zwei Kindern sowie die pflegebedürftige Mutter eines der Eheleute, konnten sich vor Eintreffen der ersten Hilfskräfte auf die Terrasse retten. Die Mutter wurde aufgrund einer akut medizinischen Notwendigkeit durch den Rettungsdienst zur weiteren Versorgung ins Klinikum gebracht. Der ausgedehnte Brand in dem Kellerraum konnte nach einer knappen viertel Stunde unter Kontrolle gebracht werden. Das in dem Raum abgestellte Inventar nahm jedoch massiven Schaden.

Für die Einsatzmaßnahmen mussten mehrere Atemschutztrupps sowie zwei motorbetriebene Ventilatoren und eine Wärmebildkamera eingesetzt werden.Durch die intensive Rauchentwicklung entstand auch in den übrigen Zimmern des zweigeschossigen Hauses erheblicher Schaden.

Nach Ermittlungen der Polizei könnte eine offenbar noch glühende und achtlos weggeworfenen Zigarettenkippe das Feuer entfacht haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt