13. Mai 2017, 19:41 Uhr | 0 | 6 Leser

FORMEL 1:
Lewis Hamilton holt die Pole in Barcelona vor Vettel

Vor dem fünften Saisonrennen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya führt Vettel die Fahrerwertung mit 86 Punkten vor Hamilton (73) und Bottas (63) an.
Vor dem fünften Saisonrennen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya führt Vettel die Fahrerwertung mit 86 Punkten vor Hamilton (73) und Bottas (63) an. (Foto: dpa/Emilio Morenatti)

Barcelona. Zitterpartie mit (fast) perfektem Ende: Nach einer emotionalen Achterbahnfahrt entging Ferrari-Pilot Sebastian Vettel im Qualifying zum Großen Preis von Spanien erst haarscharf einem GAU, dann läutete der viermalige Formel-1-Weltmeister die nächste Runde im Gigantenduell mit Mercedes-Star Lewis Hamilton ein. Mit nur 0,051 Sekunden Rückstand auf seinen härtesten WM-Verfolger sicherte sich Vettel den zweiten Startplatz. Dritter wurde Hamiltons Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas (Finnland). Es fehlte nicht viel, und Vettel hätte vom letzten Startplatz ins Rennen heute (14 Uhr/RTL und Sky) gehen müssen. "Das Auto ist gerade so für das Qualifying fertig geworden. Wenn man sieht, was da so alles an Teilen zusammenpassen muss – das ist fast ein Wunder, dass die das so hingekriegt haben", sagte der 29-Jährige voller Anerkennung für seine Mechaniker.
Das Ferrari-Team hatte während des Abschlusstrainings ein Wasserleck im Verbrennungsmotor von Vettels "Gina" entdeckt und den viermaligen Weltmeister angewiesen, sofort anzuhalten. In weniger als zwei Stunden tauschte die Scuderia dann den gesamten Antrieb an Vettels Auto aus.
Artig bedankte sich der 29-Jährige bei seiner Ausfahrt um 14:02 Uhr via Funk auf Italienisch mit den Worten "Grazie ragazzi", ehe sein Renningenieur ihn erneut schockte und anwies, das Auto "sofort" anzuhalten. Nach einem Reset aus dem Cockpit meldete Vettel jedoch "alles wieder okay" – und fuhr die vorläufige Bestzeit im Q1.
Renault-Pilot Nico Hülkenberg (Emmerich) kam im Renault auf Platz 13.