Internationale Artisten in der Offenburger Manege

Über Monte Carlo nach Offenburg: Elvis Errani mit seinen Elefanten.
  • Über Monte Carlo nach Offenburg: Elvis Errani mit seinen Elefanten.
  • Foto: Foto: OWC
  • hochgeladen von dtp02 dtp02

Offenburg. Im zweiten Jahr unter neuer Leitung wird der Offenburger Weihnachtscircus zum „Badischen
Monte Carlo-Circusfestival“. Vom 20. Dezember bis 5. Januar finden
täglich (außer 24. Dezember und 1. Januar) zwei Vorstellungen auf dem
Offenburger Messeplatz statt. Die große Familienvorstellung am 20.
Dezember um 15.30 Uhr ist auch in diesem Jahr wieder zu günstigen
Einheitspreisen zu sehen.

Endlich sind wieder viele Tiere, erstklassige internationale Artisten und ein Live-Orchester sowie ein
Show-Ballett auf dem Messeplatz zu sehen. Auch für das zweite Jahr
gelang es Sascha Melnjak und Uwe Gehrmann weltberühmte Künstler und
Tierdarbietungen zu verpflichten.

Artisten, die menschliche Höchstleistungen in Vollendung zeigen, konnten erstmals nach Deutschland
verpflichtet werden – seien es die fliegenden Menschen unter der
Circuskuppel aus Brasilien, der derzeit schnellste Jongleur aus Spanien
oder die einzigartige Equilibristin und der wagemutige Drahtseiltänzer
aus Italien. Ein spanischer Tango wird hoch unter der Zirkuskuppel in
zwölf Metern Höhe dargeboten. Die powervolle Break-Dance-Formation
„Possession Crew“ aus Ungarn und der Extrem-Klischnigger „Cesar Pindo“
aus Ecuador, der Mann scheinbar ohne Knochen, komplettieren den bunten,
abwechslungsreichen artistischen Reigen der neuen
Weihnachtscircus-Produktion.

Für die Komik sorgt in diesem Jahr Clown André aus der Schweiz. Als gefeierter Star großer Manegen und
Bühnen dieser Welt wird er nun auch gewiss das Ortenauer Publikum mit
seinen einzigartigen Reprisen im Sturm erobern. Natürlich nicht zu kurz
kommen die vielfältigen Tierdressuren. Für seine Elefantendarbietung
wurde Elvis Errani bereits von Prinzessin Stéphanie von Monaco beim
Circusfestival in Monte Carlo ausgezeichnet. Wie kein anderer
präsentiert der 24-Jährige die imposanten, indischen Dschungelgiganten
Baby, Jumba und Mala in einem wahren Elefanten-Ballett. Ebenfalls der
humanen Tierdressur verschrieben, präsentiert die international bekannte
Familie Saabel eine witzige Mini-Pferde-Freiheit, eine winterliche
Schlittenhunde-Revue sowie eine dreifache, klassische „Hohe Schule“
voller Eleganz.

Noch viele weitere Überraschungen hält der Offenburger Weihnachtscircus in diesem Jahr wieder bereit. Die
Produzenten versprechen ihrem Publikum ein wahres Feuerwerk der
internationalen Circuskunst in einem ganz besonderen, festlichen
Ambiente. Tickets gibt es unter www.weihnachtscircus.com. Die Circuskassen sind ab dem 16. Dezember von 10 bis 18 Uhr geöffnet, während der Spielzeit bis 19.30 Uhr.

Autor: st

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen