Für über 100 Millionen Euro
Doll erhält Großauftrag für die Bundeswehr

Vertragsunterzeichnung in Koblenz. Rechts die Vizepräsidentin des BAAINBw, Annette Lehnigk-Emden. Neben ihr die Vertreter des Unternehmens Doll Fahrzeugbau GmbH – ganz links Geschäftsbereichsleiter „Defence“ und Prokurist Frank Sattler, in der Mitte Geschäftsführer Renato Ramella.
2Bilder
  • Vertragsunterzeichnung in Koblenz. Rechts die Vizepräsidentin des BAAINBw, Annette Lehnigk-Emden. Neben ihr die Vertreter des Unternehmens Doll Fahrzeugbau GmbH – ganz links Geschäftsbereichsleiter „Defence“ und Prokurist Frank Sattler, in der Mitte Geschäftsführer Renato Ramella.
  • Foto: Dirk Bannert/Bundeswehr
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Oppenau (st). Am 1. Juni hat das  Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) mit der Firma Doll Fahrzeugbau GmbH aus Oppenau einen Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 249 militarisierten Acht-Achs-Sattelaufliegern für die Bundeswehr in einem Gesamtvolumen von weit über 100 Millionen Euro unterzeichnet.

Mit der Produktion eines ersten Festbeauftragungsanteils von 31 Sattelanhängern wurde unmittelbar begonnen, die verbleibenden 218 Sattelauflieger können in den kommenden Jahren flexibel abrufen werden.

Die Acht-Achs-Sattelauflieger entsprechen anspruchsvollsten militärischen Anforderungen und erfüllen alle geforderten technischen Spezifikationen. Sie sind in ähnlicher Konfiguration von Kanada über England bis Australien im Einsatz und erfüllen damit in sämtlichen Klimazonen und herausfordernden militärischen Einsätzen verlässlich ihren logistischen Auftrag. Elektronische Assistenzsysteme garantieren auch unter schwierigsten Einsatzbedingungen den sicheren Transport strategisch wichtigen Großgeräts der Bundeswehr und alliierter Streitkräfte.

„Wir sind stolz darauf als mittelständisches Schwarzwälder Traditionsunternehmen den hohen technischen Anforderungen der Bundeswehr und weiten Teilen der NATO mit diesem Auftrag einmal mehr gerecht werden zu können“, betont Renato Ramella, Geschäftsführung Doll Fahrzeugbau.

Vertragsunterzeichnung in Koblenz. Rechts die Vizepräsidentin des BAAINBw, Annette Lehnigk-Emden. Neben ihr die Vertreter des Unternehmens Doll Fahrzeugbau GmbH – ganz links Geschäftsbereichsleiter „Defence“ und Prokurist Frank Sattler, in der Mitte Geschäftsführer Renato Ramella.
Das neue Sattelzugsystem im Einsatz beim Gebirgsversorgungsbataillon in Füssen.
Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.