Correctiv Faktencheck der Woche
Nein, Covid-19 ist nicht nur ein harmloser Schnupfen

Ortenau (st). Rolf Kron, Impfkritiker und Homöopath, behauptet in einem Video, der „Hype“ um das neuartige Coronavirus sei schnell vorbei und die Maßnahmen übertrieben. Seine Aussagen sind größtenteils falsch oder es gibt nach jetzigem Stand der Forschung keine Belege dafür.

In einem Video mit 280.000 Aufrufen auf Youtube vom 10. März behauptet der Impfkritiker und Homöopath Rolf Kron, das neuartige Coronavirus sei nur ein Hype und die Erkrankung nicht schlimmer als ein Schnupfen. Wir haben seine Behauptungen im einzelnen überprüft.

Faktencheck

1. Behauptung: Spätestens Ende März sei der „Hype“ um das Coronavirus wieder vorbei.
Das Video stellte Kron am 10. März online, also bevor in Deutschland die Einschränkungen im Alltag beschlossen wurden. Manche Aussagen des Videos, wie die Behauptung, Ende März sei alles wieder vorbei, haben sich als falsch erwiesen. Am 6. April hatten sich in Deutschland mehr als 100.000 Menschen mit SARS-CoV-2 angesteckt. Das konnte Kron damals aber nicht wissen.
2. Behauptung: Auf Desinfektionsmitteln werde schon seit Jahren Schutz gegen Coronaviren versprochen.
Coronaviren sind laut des Robert-Koch-Instituts (RKI) schon seit den 1960er Jahren in Deutschland bekannt. Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 ist allerdings im Dezember erstmals in der chinesischen Stadt Wuhan aufgetreten.
3. Behauptung: Coronaviren seien im Grunde nur harmlose Schnupfenviren.
Kron hat mit seiner Grundannahme über die Virenart zwar recht, aber Coronaviren haben sich in der Vergangenheit immer wieder verändert. Bei dem aktuellen Virenstamm SARS-CoV-2 handelt es sich um einen neuen, der eng mit SARS verwandt ist. Bei der dadurch ausgelösten Krankheit Covid-19 handelt es sich keineswegs um einen „harmlosen Schnupfen“ – sie kann sich laut RKI zu einer schweren Lungenentzündung entwickeln, die zum Tod führen kann.
4. Behauptung: Die Erkrankungszahlen und Todesfälle deuten auf eine völlig normale Grippe hin.
Obwohl beide Virentypen Atemwegserkrankungen auslösen, seien SARS-CoV-2 und die saisonalen Grippeviren „sehr unterschiedlich“, schreibt das Europäische Zentrum für Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC). Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) deuteten die bisherigen Erkenntnisse an, dass es bei Covid-19 mehr schwere Infektionsverläufe gebe als bei einer Influenza-Infektion. Außerdem gebe es im Gegensatz zu Influenza gegen Covid-19 keine Impfstoffe.
5. Behauptung: Der Verlauf von Viruserkrankungen wie Vogelgrippe, Schweinegrippe und Corona sei immer gleich.
Die Symptome der drei Krankheiten ähneln sich, sind aber nicht gleich. So ist laut des Lungeninformationsdiensts Fieber ein gemeinsames Symptom; die Schweinegrippe unterscheide sich durch zusätzlich auftretende Übelkeit, Erbrechen und Durchfall von anderen Krankheiten. Die Vogelgrippe führe zum Mangel an weißen und roten Blutkörperchen sowie Blutplättchen. Die Krankheit entwickle sich zudem in der Hälfte der Fälle tödlich. Über Covid-19 kann RKI außerdem zu einer gestörten Geruchs- und Geschmacksempfindung führen.
6. Behauptung: Die Einnahme von Vitamin D und C schütze 800 Mal mehr vor Grippe als eine Impfung.
Vitamin C sei zwar gut für das Immunsystem, teilte uns eine Sprecherin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung mit, allerdings gebe es bislang keine Hinweise darauf, dass es sich positiv auf den Krankheitsverlauf mit Covid-19 auswirkt. Das Bundesinstitut für Risikobewertung schrieb uns, dass eine hohe Einnahme von Vitamin-D-Präparaten ohne ärztliche Kontrolle gesundheitsschädigend sein könnte.

Fazit

Unser Fazit: Die Kernaussage von Kron, das neuartige Coronavirus sei nicht schlimmer als ein Schnupfen, ist falsch. Seine Argumente dafür entsprechen zum Großteil nicht dem aktuellen Forschungs- stand oder sind unbelegt.

FAKTEN FÜR DIE DEMOKRATIE
In den Anzeigenblättern des BVDA erscheint regelmäßig ein Faktencheck des unabhängigen und gemeinnützigen Recherchenzentrums CORRECTIV. Die vielfach ausgezeichnete Redak- tion deckt systematische Missstände auf und überprüft irreführende Behauptungen in den sozialen Medien. Wie Falschmeldungen unsere Wahrnehmung beeinflussen und wie Sie sich vor gezielten Falschnachrichten schützen können erfahren Sie unter correctiv.org/faktencheck

Autor:

Isabel Obleser aus Gengenbach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen