Integrationsfachdienst nennt Vorteile für Einstellung
Trotz Einschränkung finanziell unabhängig

Auch ein Rollstuhl ist heute kein Hindernis mehr, um als Fachkraft beispielsweise im Büro zu arbeiten.
  • Auch ein Rollstuhl ist heute kein Hindernis mehr, um als Fachkraft beispielsweise im Büro zu arbeiten.
  • Foto: R. Kaufman/pixabay
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Ortenau (tf). Viele Arbeitgeber scheuen sich davor, einen behinderten Mitarbeiter einzustellen. Claudia Thiel vom Integrationsfachdienst Offenburg gibt Entwarnung: "Der Anreiz für die Einstellung schwerbehinderter Menschen besteht für beide Seiten. Die Mitarbeiter können trotz Einschränkung ihren Lebensunterhalt eigenständig verdienen und die Arbeitgeber bekommen Mitarbeiter, die vielleicht manchmal langsamer sind und besonders angeleitet werden müssen, die aber oft motivierter und zuverlässiger sind als mancher nichtbehinderte Mitarbeiter." Zudem profitieren die Arbeitgeber finanziell durch die Vermeidung der Ausgleichsabgabe. Bei allzu hohen Belastungen, können zudem zusätzliche finanzielle Ausgleiche beantragt werden. Als inklusionsaffin können alle Arbeitsplätze bezeichnet werden, bei denen es noch analog zugeht und der Komplexitätsgrad möglichst niedrig ist. "Zu nennen sind hier Bereiche wie der Garten-Landschaftsbau, Hauswirtschafts- und Küchenbereich, Handwerk und Produktion. Aber auch der Dienstleistungssektor bietet immer häufiger interessante Sparten, zum Beispiel im Bereich Senioren-Betreuung“, so Thiel.

Der Integrationsfachdienst bietet interessierten Arbeitgebern jederzeit ein persönliches Beratungsgespräch an. "Ein persönliches Gespräch ist häufig wertvoller und bringt beiden Seiten deutlich mehr als ein Klicken durch den Informationsdschungel", so die Fachberaterin. Weitere Informationen und Kontaktdaten gibt es unter www.ifd-bw.de.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen