Helix Piercing: Informationen zu Stechen, Heilungszeit und Nachsorge

Das Helix Piercing gehört zu den beliebtesten Piercings in Deutschland. Es wird durch die kleine wulstige Umrandung des Ohres gestochen und zählt damit zu den Korpel- Piercings. Knorpel-Piercings bergen besondere Risiken und haben eine längere Heilungszeit. Ebenso können die Schmerzen etwas größer sein, da im Ohrknorpel viele Nerven verlaufen und auch ein Stück Knochen durchstoßen werden muss.

Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten für ein Helix Piercing:

  • Stechen mit Kanülen
  • Dermal Punch

Beim Stechen wird das Helix mit einer herkömmlichen Piercing Nadel gestochen. Dies ist die richtige Option, wenn Sie Piercing Schmuck mit dünnen Stäben (etwa 1,2 oder 1,6 mm) tragen möchten. Außerdem wächst das Ohrloch wieder zu, wenn Sie später keinen Schmuck mehr tragen möchten.

Beim Dermal Punch wird das Knorpelgewebe nicht verdrängt wie beim Stechen, sondern aus dem Ohr herausgestanzt. Das Punchen eignet sich für dickeren Piercingschmuck mit Stäben ab etwa 2 mm. Durch das Entfernen des Gewebes ist anschließend weniger Druckschmerz zu spüren. Außerdem heilen gestanzte Piercings schneller. Ein Nachteil besteht darin, dass das Loch nicht wieder vollständig zuwachsen wird, weil Knorpelgewebe vom Körper nicht nachgebildet werden kann.

Helix Piercing Heilungszeit:
Bei einem normal gestochenen Helix Piercing beträgt die Heilungszeit etwa zwei bis sechs Monate. Ein gepunchtes Piercing ist bei gutem Verlauf bereits nach vier Wochen abgeheilt. Natürlich sind dies nur Richtwerte. Bringen Sie auf jeden Fall genügend Geduld mit und wechseln Sie ihren Piercing Schmuck auf keinen Fall zu früh!

Risiken und Kosten

Lassen Sie ihr Piercing auf keinen Fall beim Juwelier mit einer normalen Ohrlochpistole schießen. Ein Helix Piercing ist kein einfaches Piercing, und Sie werden von der Erfahrung eines Fachmannes profitieren. Anders als bei einem Ohrloch, wird bei einem Helix nicht durch Weichgewebe, sondern durch Knorpel gestochen. Beim Durchschießen kann dieser zersplittern und Entzündungen hervorrufen. Unter Umständen können auch Nerven verletzt werden. Setzen Sie sich hier lieber keinem unnötigen Risiko aus.

Zudem bereitet das Stechen eines Helix mehr Schmerzen als ein Ohrloch. Ein erfahrener Piercer weiß das, er arbeitet schnell und professionell.

Suchen Sie auf jeden Fall ein gutes Studio. Hören Sie sich in Ihrem Bekanntenkreis um, ob Ihnen jemand ein Studio empfehlen kann. Trotzdem sollten Sie sich die Zeit nehmen, mehrere Studios zu vergleichen. Achten Sie vor allem auf:

  • Sauberkeit und Hygiene: Ist der Arbeitsraum getrennt vom Empfang? Sind die Instrumente steril verpackt? Arbeiten die Piercer mit Handschuhen?
  • Wie ist die Chemie zwischen Ihnen und dem Piercer? Ähnlich wie bei Ärzten, sind Sie hier auf den Rat des Fachmanns angewiesen. Sie sollten daher Vertrauen zu ihm haben.
  • Nimmt man sich Zeit für Sie, um Sie ausführlich zu beraten? Ein gutes Studio wird Sie über Risiken und mögliche Spätfolgen aufklären und Ihnen einen Termin zur Nachsorge anbieten.
  • Nicht jedes Schmuckstück funktioniert an der Stelle, wo Sie es sich vorgestellt haben. Hören Sie im Zweifelsfall auf den Rat des Piercers. Gerade bei Brillenträgern kann der Bügel auf das Piercing drücken und die Heilung verzögern.

Nehmen Sie nicht, um Zeit und Geld zu sparen, das schnellste und billigste Studio. Falls Sie sich auf Wartezeiten einstellen müssen, werten Sie dies als gutes Zeichen. Ausgebuchte Studios sprechen für Qualität.

Helix Piercing Preis:
Die Kosten für ein Helix Piercing können je nach Bundesland, Region und Studio recht unterschiedlich ausfallen. Sie sollten jedoch mit etwa 40 bis 70 Euro kalkulieren. Der erste, medizinische, Stecker ist dabei meistens inbegriffen.

Nachsorge

Wie bei jedem anderen Piercing auch, ist die Nachsorge besonders wichtig. Die größten Risiken einer Entzündung bestehen nicht während des Stechens, sondern in der anschließenden Heilungszeit.

  • Reinigen und desinfizieren Sie das Piercing etwa zweimal täglich
  • Vermeiden Sie überflüssiges Herumspielen und berühren Sie ihr frisches Piercing ausschließlich mit frisch gewaschenen Händen
  • Gönnen Sie sich in der ersten Zeit nach dem Stechen viel Ruhe. Vermeiden sie Sport und anstrengende körperliche Tätigkeiten
  • Besuchen Sie keine Orte mit hohen Keimbelastungen wie Schwimmbäder, Saunen und Solarien
  • Schützen Sie Ihr Helix vor mechanischen Reizen durch Schlafen, Telefonieren, Kleidungsstücke und Haarbürsten
  • Sorgen Sie dafür, dass kein Shampoo, Make up, Creme, Haarspray oder Stylingmittel in die Wunde gelangen

Helix Piercing kaufen

Wenn Ihr Piercing gut und komplikationslos verheilt ist, dürfen Sie sich auf ein neues Schmuckstück freuen. Sie können beispielsweise statt eines Steckers einen Ring tragen, verziert mit bunden Kugeln oder Ornamenten.

Ein Helix Piercing bestellen Sie am besten völlig unkompliziert im Internet. Die Auswahl ist riesig, und die Zahlungs- und Bestellformalitäten sind einfach und schnell. Im Helix Piercing Shop haben Sie die Qual der Wahl. Hochwertige Materialien sorgen für lange Freude an dem neuen Schmuck. Zur Auswahl stehen Titan, Gold, PTFE oder Chirurgenstahl. Schön ist auch ein Stilmix aus Rose- und Weißgold. Wenn Sie keine Nickelallergie haben, können Sie auch zu Schmuckstücken aus Silber greifen. Wer es schlicht mag, trägt den Schmuck pur. Für etwas mehr Glitzer am Ohr sind Ringe und Stecker mit Zirkonia, Kristallen, Opalen oder auch kleinen Segmenten erhältlich.

Autor:

Heike Amsel aus Ortenau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.