Lesen im Sommer
August ist stärkster Monat

Im Sommer wird mehr als sonst gelesen. Foto: Christiane Agüera Oliver
  • Im Sommer wird mehr als sonst gelesen. Foto: Christiane Agüera Oliver
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Haslach/Hausach (cao). Es ist heiß, das Schwimmbad lockt und dann stehen ja auch noch die Sommerferien- und Urlaubszeit vor der Tür. Vom kuscheligen Kaminabend, an dem man gerne mal ein Buch zur Hand nimmt, ist es noch weit entfernt. Wie ist das eigentlich so im Sommer? Wird da mehr oder weniger gelesen? Wir haben uns einmal in öffentlichen Büchereien umgehört.

Stadtbücherei Haslach

"Im Sommer wird am meisten gelesen, gefolgt vom Herbst", sagt die Leiterin der Stadbücherei Haslach, Regina Adam. Regelmäßig ist der August der stärkste Ausleihmonat. "Das betrifft sowohl die Stadtbücherei als auch die Onleihe", zählt sie auf. So wurden im August 2018 in der Haslacher Stadtbücherei 5.777 Medien entliehen, übers Jahr gesehen waren es durchschnittlich 4.651 pro Monat. In der Onleihe waren es 889, sonst pro Monat etwa 700.

"Heiß auf Lesen"

"Das ganze Jahr über werden bei uns mehr Kinder- und Jugendromane ausgeliehen als Erwachsenenromane", so die Büchereileiterin. Das ändert sich auch im Sommer nicht: "Interessanterweise lesen die Kinder aber gleichmäßiger übers Jahr verteilt und im Sommer am wenigsten." Die Erwachsenen lesen da mehr als in den anderen Jahreszeiten. "Trotz der beliebten Leseclubaktion 'Heiß auf Lesen' gingen im vergangenen Sommer nur 58 Prozent der Romanausleihen an Kinder, während es übers ganze Jahr gesehen 62 Prozent sind", vergleicht Regina Adam. Allerdings hätten die Kinder in den Sommerferien nicht die Möglichkeit, die Bibliothek der Generationen zu besuchen, denn die bleibt da geschlossen.

Der absolute Sommer-Lesehit aus der Haslacher Stadtbücherei ist bei den Erstlesern "Hexe Lilli und der magische Tierzauber" von "KNISTER". Bei den etwas älteren Kindern ist schon seit Jahren die Serie "Gregs Tagebuch" von Jeff Kinney ein absoluter Ausleihrenner. Die beliebtesten Jugendbücher sind in diesem Jahr unter anderem: "Ich wär dann bereit fürs Happy End" von Nora Miedler, "Stormbreaker" von Anthony Horowitz und "Der Schein" von Ella Blix. Auch die Erwachsenen haben in diesem Sommer ein Lieblingsbuch: "Der Sommer, in dem es zu schneien begann" von Lucy Clarke.  

Mediathek in Hausach

"Wir merken, dass in Urlaubs- und Ferienzeiten mehr Zeit und Muße zum Lesen bleibt und sich alle verstärkt mit Lesestoff eindecken", bestätigt Mathilde Sum von der Mediathek in Hausach. Gerade wenn eine Urlaubsreise ansteht, kommen ganze Familien vorbei. Ein Vielleser nimmt natürlich in den Urlaub auch mehr Bücher mit als jemand, der unter dem Jahr nicht so viel liest. "In solchen Ferienzeiten gehen immer Unterhaltsames, leichte Strandlektüre, also Belletristik, aber auch Krimis und Thriller", berichtet Mathilde Sum.

"Wir bieten ja auch erfolgreich E-Books an." Und in Urlaubszeiten merkt die Mediathek tatsächlich eine verstärkte Nachfrage, die Ausleihzahlen ziehen an. Aber das Schöne: "Das geht nicht zu Lasten der gedruckten Bücher, nicht nur die E-Book-Ausleihzahlen steigen an, auch die normalen Bücher werden sehr gut ausgeliehen." Abgesehen von den Sommerhochzeiten sind die Ausleihzahlen, also unabhängig von den Jahreszeiten, über das Jahr verteilt ziemlich konstant. Die Ausleihzahlen bei den Erwachsenen sind auf das gesamte Jahr gesehen höher als die der Kinder- und Jugendlichen.

Bestseller

Das ganze Jahr hindurch, sind die aktuellen Bestseller angesagt, bei den erwachsenen Lesern unter anderem "Muttertag" von Nele Neuhaus, "Die ewigen Toten" von Simon Beckett oder "Die Suche" von Charlotte Link, genauso wie "Die Liebe im Ernstfall" von Daniela Krien, das die Mediathekleiterin selbst auch "wärmstens empfehlen kann".

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.