7 Tage in 7 Minuten
Die Nachrichten der Ortenau auf einen Blick

Bei einer gemeinsamen Radtour in Lahr informiert sich das Mobilitätsnetzwerk Ortenau über Gestaltungsmöglichkeiten und Förderung im Radverkehr. Zu den Stopps gehören die Radboxen am Lahrer Bahnhof, die Radservicestation in Reichenbach sowie spezielle Beleuchtungsinstallationen für Radwege. Darüber hinaus diskutieren die Teilnehmer über sichere Markierungen und Beschilderung von Radwegen sowie den Planungsstand für neue Radwege und Schutzstreifen.
4Bilder
  • Bei einer gemeinsamen Radtour in Lahr informiert sich das Mobilitätsnetzwerk Ortenau über Gestaltungsmöglichkeiten und Förderung im Radverkehr. Zu den Stopps gehören die Radboxen am Lahrer Bahnhof, die Radservicestation in Reichenbach sowie spezielle Beleuchtungsinstallationen für Radwege. Darüber hinaus diskutieren die Teilnehmer über sichere Markierungen und Beschilderung von Radwegen sowie den Planungsstand für neue Radwege und Schutzstreifen.
  • Foto: Stadt Lahr
  • hochgeladen von Daniela Santo

Ortenau (ds). 7 Tage in 7 Minuten – das sind die wichtigsten Nachrichten im Ortenaukreis der vergangenen Woche im Überblick.

Mittwoch, 21. Oktober

Sitzungsort: Der Haupt- und Bauausschuss des Offenburger Gemeinderats beschließt, dass der Salmen zum dauerhaften Sitzungsort für den Gemeinderat werden soll. Ab 2022 sollen dann nicht nur der Gemeinderat, sondern auch alle Ausschüsse montags und mittwochs dort tagen.
Adventszeit: Lothar Kimmig, Geschäftsführer der Kultur- und Tourismus GmbH Gengenbach, stellt im Gemeinderat die Pläne für den Advents- und Weihnachtsweg vor. Neben Fensterbildern aus 25 Jahren Adventskalender werden teils neu gestaltete Krippen gezeigt. Das Angebot soll mit Weihnachtsdarstellungen berühmter Künstler ergänzt werden. Bewirtungsstände wird es nicht geben.
Rufauto: Am Seniorenzentrum Freistett wird eine zusätzliche Haltestelle für das Rufauto eingerichtet. Es wird von vielen Bewohnern gebucht, um etwa ergänzende Angebote in Achern zu nutzen.
Verstärkerbusse: Der Ortenaukreis setzt auf den Verbindungen von Bollenbach, Schnellingen und Fischerbach nach Hausach, von Gutach nach Hausach, von Zell am Harmersbach nach Gengenbach, von Legelshurst nach Renchen und von Kehl nach Willstätt Verstärkerbusse ein. Weitere Strecken können folgen. Hintergrund: Aufgrund der wachsenden Zahl der Corona-Infektionen hat das Land die Fördervoraussetzungen von 40 Prozent auf 20 Prozent Auslastung der Stehplätze abgesenkt.
Bürgerbegehren: Die Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren in Ringsheim kann beginnen. Die Frage lautet: „Sind Sie dafür, dass der Gemeinderatsbeschluss vom 30. Juni 2020, das Feuerwehrhaus auf dem Grundstück südlich der Kahlenberghalle zu bauen, aufgehoben und der Neubau des Feuerwehrhauses auf dem gemeindeeigenen Grundstück am Grasweg gegenüber der Tabakschöpfe getrennt vom neuen Bauhofsgebäude errichtet wird?“
Grenzpendler: Französische Grenzpendler sind für den Wirtschaftsraum am südlichen Oberrhein enorm wichtig. Die IHK Südlicher Oberrhein hat die Verteilung und Entwicklung der Fachkräfte aus Frankreich in einer Studie neu untersucht und stellt vier zentrale Handlungsfelder vor: gemeinsamer Wirtschaftsraum, Verkehr und Mobilität, Ausbildung sowie Sprache.
Weintourismus: Das Siegel „Weinsüden Weinorte“ prämiert erstmals Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg, die auf eine lange Geschichte des Weinbaus zurückblicken und über die Jahre ein breites weintouristisches Angebot entwickelt haben. Ausgezeichnet werden unter anderem Gengenbach und Ettenheim.

Donnerstag, 22. Oktober

Videokonferenz: Ministerpräsident Winfried Kretschmann diskutiert mit Landrat Frank Scherer sowie Ortenauer Bürgermeistern. Kritik übt er daran, dass der Ortenaukreis nicht die notwendigen Maßnahmen wie Sperrstunden ergriffen habe, obwohl die Zahlen so hoch seien. Scherer begründet dies mit unterschiedlichen Zahlen von Infizierten zwischen Landes- und Kreisgesundheitsamt. Darüber hinaus lobt Kretschmann Projekte wie das Abwärme-Projekt mit Straßburg in Kehl sowie die Idee einer grenzüberschreitenden Seilbahn im Europa-Park.
Bundestagswahl: Mit mehr als 97 Prozent der Delegiertenstimmen wird Wolfgang Schäuble, CDU, als Kandidat für die Bundestagswahl im Wahlkreis Offenburg nominiert. Der 78-Jährige sitzt seit 1972 ununterbrochen im Bundestag ist aktuell das dienstälteste Mitglied.
Sportlerehrung: Die Stadt Offenburg teilt mit, dass es in diesem Jahr keine öffentliche Sportlerehrung geben wird. Den Vereinen sollen aber nach entsprechender Meldung die Medaillen- und Urkunden zur Verfügung gestellt werden.
Neujahrsempfang: Die Stadt Oberkirch teilt mit, dass der Neujahrsempfang bedingt durch die Corona-Pandemie nicht wie gewohnt in der Erwin-Braun-Halle stattfinden wird. Oberbürgermeister Matthias Braun will sich stattdessen in einem virtuellen Format an die Einwohner wenden.
Straßensanierung: Für die Fahrbahnsanierung der B28 zwischen Kehl und Willstätt wird ein weiterer Bauabschnitt eingerichtet: Die Brücke über die Kinzig bleibt in Fahrtrichtung Kork/Neumühl bis Dienstag, 17. November, halbseitig gesperrt.
Corona: Die Stadtverwaltung Lahr weist die Vereine darauf hin, dass auch bei Sportveranstaltungen die Corona-Regeln einzuhalten sind. Nur dann können bis zu 500 Personen die Sportveranstaltungen verfolgen. Die Regeln sind durch die Vereine zu überwachen. Bei Verstößen muss mit einer Untersagung von Sportveranstaltungen gerechnet werden.

Freitag, 23. Oktober

Ortenau Klinikum: Das Ortenau Klinikum bereitet sich auf die Behandlung einer zunehmenden Zahl an Covid-19-Patienten vor. 82 Intensivplätze hält das Ortenau Klinikum derzeit bereit, darunter 50 Beatmungsplätze, inklusive zwölf für Kinder. Zusätzliche Plätze können je nach Bedarf situationsbedingt und tagesaktuell in Betrieb genommen werden. So kann die Zahl der Beatmungsplätze sukzessive erneut auf bis zu 120 gesteigert werden.
Klimaschutz: Die Offenburger Aktivistin Magdalena Hess, Fridays für Future, ist Teil einer internationalen Videokonferenz. Unter der Internetadresse https://www.1014.nyc/young-voices ist ihr Beitrag „Un75 – 2020 and Beyond“ zu hören.
Umwelt: Der Bau eines Ersatzlaichgewässers zwischen Waldulm und Oberachern steht kurz vor der Vollendung. Der Ortenaukreis legt einen Teich für Erdkröten und andere Amphibien an. Das Laichgewässer dient als Ausgleichsmaßnahme für die neuen Radwege zwischen Önsbach, Mösbach, Waldulm und Oberachern, die das Straßenbauamt zwischen 2015 und 2016 entlang von Kreisstraßen umgesetzt hat.
Ortenau Klinikum: Das Ortenau Klinikum in Lahr richtet für die Behandlung von Patienten mit Herzrhythmusstörungen in der von Chefarzt Prof. Dr. Manfred Mauser geleiteten Abteilung Kardiologie ein neues Herzkatheterlabor ein. Das neue Labor verfügt über eine Röntgenanlage der neuesten Generation und produziert qualitativ sehr hochwertige Bilder. Außerdem arbeitet das Gerät extrem strahlungsarm.
Internet: In Lahr sind verteilt über das ganze Stadtgebiet die Gateways für das Projekt "LoRaWAN – Freies Internet der Dinge für Alle!" installiert. Nach der Installation eines offenen Netzwerks kann es von Nutzern zur verschlüsselten Übertragung von sogenannten Sensordaten genutzt werden.

Samstag, 24. Oktober

Sperrstunde: Auf Weisung des Ministeriums für Soziales und Integration gilt im Ortenaukreis eine Sperrstunde ab 23 Uhr für Gastronomiebetriebe einschließlich eines generellen Außenabgabeverbotes von Alkohol. Die Allgemeinverfügung wird durch den Kreis dann wieder aufgehoben, sobald die epidemiologischen Voraussetzungen hierfür vorliegen.
Kundgebung: Rund 100 Menschen demonstrieren in Offenburg gegen die Krankenhauspolitik im Ortenaukreis. Eingeladen zu Kundgebungen und einem Zug durch die Innenstadt hatte der Runde Tisch Krankenhaus Oberkirch. Thematisiert werden nicht nur die medizinische Grund- und Notfallversorgung im Renchtal, sondern die des gesamten Kreises.
Feuerwehr: Die Feuerwehr Offenburg eröffnet das neue Service- und Hygienezentrum für Offenburg. In Zusammenarbeit mit der Firma Meiko, dem Spezialisten für gewerbliche Spülmaschinen und Reinigungs- und Desinfektionstechnik, kommt für die Atemschutzwerkstatt, Schutzkleidungsreinigung und Schlauchpflege ein Konzept zum Einsatz, das derzeit das modernste auf dem Markt ist.
Bundestagswahl: Mit 98,9 Prozent der Stimmen wird Yannick Bury in Teningen als Bundestagskandidat der CDU im Wahlkreis Emmendingen-Lahr nominiert. Der Vorsitzende des CDU Kreisverbands Emmendingen ist der einzige Kandidat, der die Nachfolge von Peter Weiß anstrebt.

Montag, 26. Oktober

Auszeichnung: Erneut schafft es das Mediclin Herzzentrum Lahr auf die Klinikliste des Magazins Focus Gesundheit. Die beiden Fachbereiche Kardiologie und Herzchirurgie gehören laut dem Magazin zu Deutschlands Top-Kliniken 2021. Unter anderem beim Medizin-Score überzeugten die Fachbereiche mit überdurchschnittlichen Ergebnissen. Auch was die Hygienestandards angeht, kann das Herzzentrum die Jury überzeugen.
Neujahrsempfang: Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano sagt den Neujahrsempfang 2021 aufgrund der Corona-Lage ab. Auch zum Volkstrauertag am 15. November werden keine öffentlichen Gedenkfeiern stattfinden. Die geeignete Form für eine Neujahrsbotschaft will Vetrano noch finden.
Corona: 68 der vom Gesundheitsamt des Ortenaukreis ermittelten positiven Labornachweise werden vom Landesgesundheitsamt bestätigt. Damit beträgt der Wert für die übermittelten Corona-Fälle der vergangenen sieben Tage bei 315 bestätigten Neuinfektionen aktuell 73,1.

Dienstag, 27. Oktober

Öffnungszeiten: Die kritische Entwicklung der Corona-Pandemie geht auch an der Willstätter Gemeindeverwaltung nicht spurlos vorbei. Aufgrund von personellen Ausfällen kann der reguläre Betrieb des Bürgerbüros nicht mehr aufrecht erhalten werden. Deshalb werden die Öffnungszeiten reduziert: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr.
Kreisstraße: Der BUND lehnt den Neubau einer Kreisstraße zwischen Ringsheim und Lahr ab. Befürchtet wird, dass die neue Trasse den Verkehr von der Autobahn abzieht. In Zeiten des Klimawandels sei der Neubau von Straßen ein Schritt in die falsche Richtung. Der BUND führt die Verschwendung von Steuergeldern ebenso an wie die massiven Eingriffe in Fauna und Flora.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen