Puppen-Parade Ortenau
Figurentheater für Kinder und Erwachsene wächst weiter

Rapunzel
2Bilder

Ortenau (st). Im Jahr 2012 hatten sich sieben Kommunen in der Ortenau zusammengetan, um gemeinsam die Puppen‐Parade Ortenau aus der Taufe zu heben. Mittlerweile sind es zwölf Städte und Gemeinden, die drei Wochen lang Figurentheater für Kinder und Erwachsene in die Region bringen.

In einer Pressekonferenz in Kehl, der Eröffnungsstadt 2020, wurde das Gesamtprogramm vorgestellt. In Achern, Ettenheim, Gengenbach, Kehl, Lahr, Oberkirch, Offenburg, Rust, Willstätt, Zell a. H. und – erstmals dabei – in Friesenheim und Neuried bevölkern vom 14. März bis 5. April 2020 wieder Kasper und Kafka, Marionetten und Märchenprinzessinnen, Vampire und Varieté‐Künstler die Puppenbühnen. Den Auftakt macht Kehl am Samstag, 14. März, mit einem besonders umfangreichen Open‐Air‐Programm rund um Das Kulturhaus. In Lahr, Achern und Gengenbach mischen sich an den folgenden Puppen-Parade‐Samstagen die Figurenspieler unter die Passanten in den Innenstädten.

Tierisches Kinderprogramm

Das Kinderprogramm zeigt sich tierisch: Esel, Hund, Katze und Hahn von den Bremer Stadtmusikanten, Wölfe, Schweine,  Hühner kommen als Marionetten, Hand‐ oder Tischfiguren auf die Bühne. Außerdem dabei: Erdmännchen, Bienenkönigin, Krokodil, Regenwurm und Kakadu und sogar ein Grüffelo – aber den gibt es ja womöglich gar nicht. Für die Erwachsenen gibt es Klassiker ganz unterschiedlichster Art: Winnetou und Macbeth zum Beispiel, den Glöckner von Notre Dame und die Ritter der Kokosnuss. Wer bislang nur Bauchredner kennt, kann sich auf eine Bauchsängerin freuen. Und außer Hochdeutsch erklingt Alemannisch und Französisch auf der Figurenbühne.

Jahreskalender

Für die Fans der Puppen-Parade Ortenau gibt es in diesem Jahr erstmals einen Jahreskalender. In einer Auflage von 150 Stück wird er zum Preis von 13,50 Euro in den kommunalen Vorverkaufsstellen angeboten. Die Programmhefte für die Puppen-Parade Ortenau 2020 liegen ab sofort in den Kulturämtern, Kulturbüros und den einschlägigen Informations‐ und Vorverkaufsstellen sowie in den Sparkassenfilialen aller beteiligten Städte aus. Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen läuft über die jeweiligen Kulturämter, Kultur‐ oder Touristbüros. Weitere Informationen gibt es auf www.puppenparade.de. Von Beginn an wird die Puppen-Parade von den Sparkassen in der Ortenau und von der Regionalstiftung derSparkasse Offenburg/Ortenau unterstützt. Einzelne Kommunen haben zudem Mitveranstalter und weitere Förderer als Unterstützer für ihr Puppen-Parade‐Programm gewinnen können. 

Puppen-Parade Ortenau Open Air

 
Open Air bei der Puppen-Parade heißt auch immer: Eintritt frei! Ein Bonus‐Programm für alle Fans der Puppen-Parade-Ortenau und für alle, die es noch werden wollen. Den Anfang macht Kehl am 14. März mit einem umfangreichen Eröffnungsprogramm, bei dem eine Drachenschnecke, ein Raubritter, ein Fischer und die Haare einer blonden Frau wichtige Rollen spielen. Und an den folgenden Samstagvormittagen gibt es Figurentheater Open‐Air in Lahr (21. März), Achern (28. März) und Gengenbach (4. April). Zell am Harmersbach hat eine seiner Aufführungen ebenfalls nach draußen verlegt: Am 22. März gibt sich der Kasper aus Anlass des Frühlingsfests in der Altstadt die Ehre – und bringt sein eigenes Gugelhupf‐Theater mit.

Das Kinder-Programm in der Übersicht:

  • 14. März: Die Bremer Stadtmusikanten Kehl Kehl | 12.30 Uhr | Sparkasse (Eröffnungsstück) 
  • 15. März: (16 Uhr) und 16. März: (10 Uhr) Zirkus Marionetto Neuried | Theater BAAL, Europ. Forum am Rhein 
  • 17. März: Robin Hood Kehl | 10 Uhr | Stadthalle 
  • 17. März: Der Grüffelo Offenburg | 10 und 15 Uhr | Salmen 
  • 17. März: Tafiti und Pinsel Ettenheim | 10 und 15.30 Uhr | Kulturkeller Winterschule 
  • 18. März: Die drei kleinen Wölfchen und das große, wilde Schwein Lahr | 10.30 Uhr | Schlachthof 
  • 19. März: Ronja Räubertochter Rust | 15 Uhr | Pfarrsaal St. Michael 
  • 20. März: Ich wollt ich wär‘ ein Huhn Zell a. H. | 10.30 und 15.30 Uhr | Kulturzentrum Obere Fabrik 
  • 22. März: Guten Tag, kleines Schweinchen Lahr | 15 Uhr | Schlachthof 
  • 22. März: Kasper fängt das Krokodil Zell a. H. | 14.30 und 16 Uhr | Altstadt 
  • 23. März: Die Bienenkönigin Lahr | 15 Uhr | Mediathek 
  • 24. März: Nulli und Priesemut Offenburg | 10 und 15 Uhr | Salmen 
  • 24. März: Hey, hier kommt Pippi Langstrumpf Oberkirch | 10 und 16 Uhr | Erwin‐Braun‐Halle 
  • 25. März: Freunde Willstätt | 10 und 15 Uhr | Bürgersaal im Rathaus 
  • 25. März: Wie Findus zu Pettersson kam Lahr | 10 und 15 Uhr | Haus zum Pflug 
  • 26. März: Steinsuppe Kehl | 10 Uhr | Stadthalle 
  • 29. März: (16 Uhr) und 30. März: (10 Uhr) TOKéTIK et TIKéTOK Neuried | Theater BAAL, Europ. Forum am Rhein 
  • 31. März: Der Wolf und die kleinen Geißlein Achern | 15 und 17 Uhr | Bürgersaal im Rathaus Am Markt 
  • 1. April: Peter Pan & Wendy Lahr | 10.30 Uhr | Schlachthof Lahr 
  • 2. April: Das Geheimnis unter der Erde Offenburg | 10 und 15 Uhr | Salmen 
  • 2. April: Käpten Knitterbart Friesenheim | 10.30 und 15 Uhr | Sternenberghalle 
  • 5. April: Hühner Kehl | 11 Uhr | Das Kulturhaus 
  • 5. April: Harry, der Froschkönig Gengenbach | 15 Uhr | Klosterkeller

Das Programm für die Erwachsenen im Überblick: 

  • 14. März: Murzarellas Music‐Puppet‐Show Lahr | 20 Uhr | Stiftsschaffneikeller 
  • 19. März: Badner sein dagegen sehr Rust | 20 Uhr | Rheingießenhalle 
  • 21. März: Die furchtlosen Vampirkiller Lahr | 20 Uhr | Schlachthof 
  • 26. März: Ritter der Kokosnuss Willstätt | 20 Uhr | Bürgersaal im Rathaus 
  • 27. März: Die Bert Engel Show Lahr | 20 Uhr | Schlachthof 
  • 28. März: Planet Eden Kehl | 20 Uhr | Das Kulturhaus
  • 31. März: Winnetou – Der Schatz im Silbersee Oberkirch | 20 Uhr | Forum am Hans‐Furler‐Gymnasium 
  • 1. April: Sag mal geht‘s noch? Achern | 20 Uhr | Bürgersaal im Rathaus 
  • 2. April: Macbeth für Anfänger Kehl | 20 Uhr | Das Kulturhaus
  • 3. April: Kafkas Schloss Offenburg | 20 Uhr | Reithalle 
  • 3. April: Der Glöckner von Notre Dame Lahr | 20 Uhr | Schlachthof 
  • 4. April: Varieté Réunion franco‐allemande Gengenbach | 20 Uhr | Klosterkeller
Rapunzel
Knitterbart
Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.