Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG
Ökologische Nachhaltigkeit fördern

Von links: Martin Heinzmann (Vorstandsvorsitzender Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG), Andreas Clor (Geschäftsführer EGT), Martin Wenz (Leiter Erzeugung und Finanzen vom E-Werk Mittelbaden), Oliver Broghammer (Vorstand Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG)
  • Von links: Martin Heinzmann (Vorstandsvorsitzender Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG), Andreas Clor (Geschäftsführer EGT), Martin Wenz (Leiter Erzeugung und Finanzen vom E-Werk Mittelbaden), Oliver Broghammer (Vorstand Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG)
  • Foto: Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Wolfach/Triberg (st). Ein häufig verwendeter Begriff in der aktuellen Zeit, hat auch im Bereich des Finanzwesens unter den Bezeichnungen "Green Finance" oder "Sustainable Finance" einen festen Platz eingenommen. Aber was bedeutet "Nachhaltigkeit" konkret für die Banken, ihre Kunden und ihre Mitarbeiter?

Als Genossenschaftsbank steht die Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG ganz klar hinter spezifischen Werten wie Solidarität, Demokratie, Mitbestimmung, Bodenständigkeit und Regionalität, und ist somit prädestiniert, "Nachhaltigkeit" als wesentlichen Unternehmenskern zu begreifen und zu leben.

Nachhaltigkeit hat natürlich verschiedene Ebenen, wobei vor allem aufgrund der massiven Auswirkungen des Klimawandels dem Thema Umwelt die derzeit höchste Aufmerksamkeit gewidmet wird. Selbst das Bundesverfassungsgericht hat kürzlich die Bundesregierung zur Nachbesserung des Klimaschutzgesetzes verpflichtet.

Umstellung auf Ökostrom

"Aber auch ohne politischen Auftrag ist es uns als regionale Genossenschaftsbank enorm wichtig, einen eigenen Beitrag zur angestrebten Klimaneutralität zu leisten, in dem wir unseren bankeigenen CO2-Fußabdruck weitestgehend reduzieren", unterstreicht Vorstand Martin Heinzmann die Entscheidung zu diesem ersten Schritt, bei dem die Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG jetzt ihren Strombezug von herkömmlichen Tarifen auf reine Öko-Tarife umgestellt hat, um so, in Kooperation mit den regionalen Energieunternehmen EGT und E-Werk Mittelbaden, die ökologische Nachhaltigkeit zu fördern.

"Durch die Nutzung von Öko-Strom aus regenerativen Energiequellen können wir nun rund 75 Prozent des bisher als Bank produzierten CO2-Ausstosses einsparen", erläutert Vorstand Oliver Broghammer die Entscheidung und fügt hinzu, dass aber auch an der Reduktion der restlichen 25 Prozent sukzessive gearbeitet wird. So pflanzt die im Jahr 2017 fusionierte Volksbank Mittlerer Schwarzwald seit 2021 für jedes neue Mitglied einen speziellen, "hoch CO2-absorbierenden" Baum. Darüber hinaus ist das sehr erfolgreiche "Job-Rad-Angebot" - als CO2-freundliche Mobilitätsalternative - mit derzeit bereits 53 Nutzern im Hause der Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG ein weiterer Baustein im Rahmen einer nachhaltigen Ausrichtung der regionalen Volksbank. Und viele weitere werden folgen, um aktiv zu helfen, unsere lebens- und damit schützenswerte Region und Heimat für die Zukunft zu bewahren, verspricht der Vorstand der Bank.

Ökologische Kriterien bei Geldanlage

"Selbstverständlich bieten wir als Genossenschaftsbank aber auch passende Anlagealternativen für unsere Kunden an, denen spezielle Nachhaltigkeitsprüfungen zugrunde liegen, die ethische, soziale und ökologische Kriterien bei der Geldanlage berücksichtigen und somit den Wandel zu einer nachhaltigen Wirtschaft für eine nachhaltige Zukunft fördert", erläutert Heinzmann den zusätzlichen Nutzen für die Kunden.

Zur offiziellen Übergabe der Öko-Strom-Zertifikate haben sich nun Anfang Juli (nachdem die aktuelle Corona-Situation es wieder möglich macht) die Herren Andreas Clor und Martin Wenz der beiden Stromanbieter EGT und E-Werk Mittelbaden mit dem Vorstand der Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG auf Schloß Hornberg getroffen.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen