Vertriebsstärkstes Jahr in "WeberHaus"-Geschichte
Über 700 Objekte realisiert

Rheinau-Linx ist der Standort von WeberHaus und der angeschlossenen World of Living.
3Bilder
  • Rheinau-Linx ist der Standort von WeberHaus und der angeschlossenen World of Living.
  • Foto: WeberHaus
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Rheinau-Linx (st). Der Fertighaushersteller "WeberHaus" blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. In seinem vertriebsstärksten Jahr der Firmengeschichte konnte das Familienunternehmen einen Auftragseingang von über 343 Millionen Euro erzielen.

Über dieses Ergebnis freut sich Peter Liehner, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing, besonders: „Während meiner 40-jährigen Betriebszugehörigkeit habe ich so ein starkes Vertriebsjahr noch nicht erlebt.“ Der Gesamtumsatz liegt bei 269 Millionen Euro und damit 4,3 Prozent über dem Vorjahr.

„Bereits zu Beginn des Jahres wurden wir mit der Corona-Pandemie vor eine große Herausforderung gestellt. Dank unseres stabilen und nachhaltigen Wachstums in den vergangenen Jahren hoffen wir, diese Krise weiterhin gut zu überstehen“ so Heidi Weber-Mühleck, geschäftsführende Gesellschafterin von "WeberHaus". „Aufgrund des guten Auftragsbestands blicken wir optimistisch in die Zukunft“, so Weber-Mühleck weiter. Während der Gesamtmarkt der Baubranche 2019 einen Rückgang verzeichnete, stieg die Fertigbauquote auf einen Höchstwert von bundesweit über 20 Prozent und in Baden-Württemberg sogar auf 40 Prozent an.

2020 feiert "WeberHaus" sein 60. Firmenjubiläum. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten alle geplanten Konzerte und Veranstaltungen sowie das Mitarbeiterfest verschoben oder abgesagt werden. Die Rechtsverordnung der Landesregierung Baden-Württemberg hat durch infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus alle größeren Veranstaltungen untersagt.

Über 700 gebaute Objekte konnten 2019 realisiert werden. Dazu zählen Ein- und Zweifamilienhäuser, aber auch Mehrfamilienhäuser sowie Gewerbebauten. Darüber hinaus hat der Fertighaushersteller 2019 das 37.000. "WeberHaus" gebaut und Anfang 2020 an die stolzen Hausbesitzer übergeben. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 1.224 Mitarbeiter in den Werken Rheinau-Linx (968 Mitarbeiter) und im nordrhein-westfälischen Wenden-Hünsborn (256). Der Exportanteil lag im Geschäftsjahr 2019 bei rund zehn Prozent. "WeberHaus" ist neben Deutschland in der Schweiz, in Luxemburg, Großbritannien, Irland sowie in grenznahen Gebieten in Frankreich aktiv.

Größter Auftrag der Firmengeschichte

Das Kerngeschäft von "WeberHaus" ist und bleibt das Ein-und Zweifamilienhaus. Dennoch ist der Bereich Objektbau weiter auf Wachstumskurs. Ein neues Projekt sind fünf Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 123 Wohnungen für Mitarbeiter von Legoland in Günzburg. Dabei handelt es sich um den größten Auftrag in der Firmengeschichte von "WeberHaus". Baubeginn war im April. Die Fertigstellung soll bis Ende des Jahres erfolgen. Die Häuser erfüllen zudem die hohen Anforderungen an ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus.

Neben klassischen Mehrfamilienhäusern, baut "WeberHaus" auch Hotels wie das Adoro Apart Hotel im badischen Bühl, welches Ende 2019 eröffnet wurde. Auf vier Etagen erstrecken sich 33 Apartments mit 59 Betten. Das Objekt wurde innerhalb von 19 Wochen schlüsselfertig gebaut. Eine Besonderheit sind die Badmodule, die inklusive Fliesen, Malerarbeiten, Sanitärobjekte und Möbeleinbau in den Produktionshallen von WeberHaus vorgefertigt wurden.

Investitionen in Nachhaltigkeit

Die Investitionen beliefen sich in 2019 auf rund fünf Millionen Euro. Investiert wurde beispielsweise in eine neue Beleuchtung in den Produktionshallen und Verwaltungsgebäuden von "WeberHaus". In der Werkshalle in Rheinau-Linx wurden über 4.000 Leuchtstoffröhren durch rund 2.000 neue LED-Leuchten ersetzt. Ziel war es, eine nachhaltig optimierte und energieeffiziente Beleuchtung zu installieren. "WeberHaus" ist mit der Umstellung auf LED-Beleuchtung Kooperationspartner im Projekt „Vernetzte Industrie“. Des Weiteren hat man in neue Maschinen sowie in Hardware und Software investiert, um die Prozesse kontinuierlich zu verbessern.

Ein neues Ausstellungshaus wurde in der World of Living, der Inspirationswelt von "WeberHaus", gebaut und im Mai 2019 eröffnet. Das Haus aus der Baureihe Sunshine wurde erst kürzlich mit dem „Oscar“ der Fertighausbranche ausgezeichnet. In der Kategorie Smart Design erhielt "WeberHaus" für das Modell den ersten Platz und in der Kategorie Green Design den dritten Platz. Auch beim Deutschen Traumhauspreis hat das Haus die Fachjury überzeugt und in der Kategorie „Smart Home“ den ersten Platz belegt.

Die neuste Auszeichnung ist der SmartHome Deutschland Award. In der Kategorie „Bestes realisiertes Projekt“ erhielt "WeberHaus" mit Sunshine den zweiten Platz. Das Einfamilienhaus verfügt mit knapp 150 Quadratmetern über ausreichend Wohnfläche und überzeugt durch eine moderne und funktionale Architektur. Es ist perfekt auf die Bedürfnisse einer jungen Familie zugeschnitten. Als Plusenergiehaus erfüllt es die hohen Anforderungen an ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus.

Große Investitionen 2020

Zurzeit wird ein weiteres neues Ausstellungshaus in der World of Living gebaut, welches noch in diesem Jahr eröffnet wird. Die moderne und luxuriöse Villa verfügt über zwei Vollgeschosse und einen separaten Wellness-Bereich. Aufgrund der guten Auftragslage und der Umstellung auf die neue Generation der Gebäudehülle „ÖvoNatur Therm“ wird in den nächsten zwei Jahren die Produktionshalle um 2.500 Quadratmeter erweitert. Die Investition beträgt zehn Millionen Euro.

„Da parallel zum Bau der neuen Halle Häuser produziert werden, müssen wir auf unsere Betriebsferien ausweichen“, erklärt Gerd Manßhardt, technischer Geschäftsführer bei "WeberHaus". „Die Hallenerweiterung und Modernisierung dient in erster Linie zur Arbeitserleichterung für unsere Mitarbeiter. Jedoch suchen wir trotz fortschreitender Automatisierung weiterhin Fachkräfte“, so Manßhardt weiter.

Corona-Pandemie – Erschwernisse im Produktionsablauf

Trotz Corona-Pandemie konnte bei "WeberHaus" zwar unter erschwerten Bedingungen, jedoch ohne Unterbrechung, produziert werden. Die Einhaltung aller Verordnungen gegen die Ausbreitung des Coronavirus ist ein zusätzlicher Kostenfaktor für das Unternehmen. In welcher Höhe sich die Gesamtkosten belaufen wird sich am Ende des Geschäftsjahres zeigen. Viele Mitarbeiter verlegten ihre Tätigkeit ins Homeoffice. Außerdem musste die World of Living geschlossen werden. Die geschlossenen Ausstellungshäuser sowie der geschlossene Veranstaltungsraum Kolumbus-Saal wurden als zusätzliche Büroräume genutzt, um die Abstandsregelung einhalten zu können.

Diese gilt es auch auf den Baustellen zu beachten und hat zur Folge, dass weniger Monteure gleichzeitig anwesend sein dürfen. Bei den Baustellen-Fahrzeugen ist die Einhaltung der Abstandsregelung nur durch den Einsatz von zusätzlichen Fahrzeugen möglich. „Es ist erfreulich, dass unsere Kunden sowie alle Mitarbeiter die Maßnahmen begrüßt und unterstützt haben. Für unsere Kunden bedeutet dies immerhin eine längere Bauzeit von circa zwei Wochen“, so Manßhardt.

Viele Vorteile für Arbeitnehmer

Wegen der guten Auftragslage ist "WeberHaus" nach wie vor in allen Bereichen auf der Suche nach qualifiziertem Fachpersonal, im Speziellen Zimmerer und Sanitärinstallateure. "WeberHaus" präsentiert sich als hervorragender Arbeitgeber. So werden im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements regelmäßig Gesundheitstage mit informativen Vorträgen und Praxisübungen angeboten. Die regelmäßig stattfindenden Yoga- und Rückenkurse sowie das seit vier Jahren bestehende Fahrrad-Leasing-Angebot werden rege genutzt. Darüber hinaus beteiligt das Unternehmen alle Mitarbeiter am Unternehmenserfolg.

Auch das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf beschäftigt "WeberHaus", weshalb das Unternehmen Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ ist, Deutschlands größtem Netzwerk zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Ebenso nimmt die Ausbildung bei "WeberHaus" einen hohen Stellenwert ein. Aktuell machen 75 junge Menschen eine Ausbildung. Lehrlinge von "WeberHaus" zählen häufig zu den Besten: So ist Kevin Hug Zimmerer-Innungspreisträger der Kreishandwerkerschaft Ortenau 2019 und der Maler- und Lackierer-Azubi Saihou Jahabie wurde von der STO-Stiftung für seine sehr guten Leistungen bei der Gesellenprüfung ausgezeichnet. Die Auszubildenden können sich dabei über eine übertarifliche Ausbildungsvergütung, erfolgsorientierte Prämien, geregelte Arbeitszeiten, Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie über ein Gesundheits- und Ideen-Management freuen.

Kretschmann lobt Innovationskraft von "WeberHaus"

"WeberHaus" feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Der festliche Auftakt fand Mitte Januar in der World of Living in Rheinau-Linx statt. Ehrengast war Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der in seiner Festrede "WeberHaus" als Pionier in Sachen Nachhaltigkeit würdigte. Darüber hinaus begrüßte er die Neuerung, dass jedes in 2020 beauftragte "WeberHaus" im Standard mit Photovoltaik-Anlage, Stromspeicher und Wärmepumpe ausgestattet ist. „Denn mittelfristig wollen wir Photovoltaik-Anlagen zum Standard jedes Neubaus machen – im ganzen Land“, so Kretschmann.

Mit dem innovativen Hausbaukonzept Home4Future erreicht jedes "WeberHaus" die hohen Anforderungen an ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus. Damit profitieren Bauherren von KfW-Förderungen von bis zu 34.000 Euro.

Eine besondere Aktion ist die Blühstreifen-Initiative von "WeberHaus". Ziel ist es mit Hilfe von Blühstreifen, die biologische Vielfalt zu fördern und den Bestand von Wildbienen und Schmetterlingen zu schützen. Zum 60-jährigen Jubiläum wünscht sich Familie Weber, dass sich so viele Menschen wie möglich an der Blühstreifen-Initiative beteiligen und Blühpate werden. Wie das geht, erfährt man unter dem Link.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen