585.000 Euro investiert
Neue Fahrzeuge für den Bauhof

Bürgermeister Tomas Schäfer, Bauhofleiter Matthias Schmidt, stellvertretender Bauhofleiter Albert Fehrenbacher, Gemeinderäte Clemens Munz und Josef Schwörer, Fahrzeug-Kommission, Thomas Hartmann, Landmaschinen, Andreas Himmelsbach, Baugeräte
  • Bürgermeister Tomas Schäfer, Bauhofleiter Matthias Schmidt, stellvertretender Bauhofleiter Albert Fehrenbacher, Gemeinderäte Clemens Munz und Josef Schwörer, Fahrzeug-Kommission, Thomas Hartmann, Landmaschinen, Andreas Himmelsbach, Baugeräte
  • Foto: Gemeinde Seelbach
  • hochgeladen von Daniela Santo

Seelbach (st). Zur Erstellung einer neuen Fahrzeugkonzeption „2016 – 2018“ wurde eine Kommission aus den Vertretern der Gemeinderatsfraktionen, der Verwaltung und den Verantwortlichen des Bauhofes, gebildet.Die Konzeption sah vor, verschiedene Fahrzeuge und Arbeitsmaschinen mit Anbaugeräten und Zubehör innerhalb von drei Jahren neu zu beschaffen, um alte reparaturanfällige Fahrzeuge und Maschinen zu ersetzen.

Im Jahr 2016 wurde als Ersatz für den MB-Trac ein Kommunal-Geräteträger der Marke Ladog T 1700 E6 einschließlich Abrollkipper und Schneeschieber beschafft. Für den einen sehr alten Fiat-Traktor wurde ein neuer Traktor der Marke New Holland T 4.115 einschließlich Frontlader und zwei Universalschaufeln gekauft.

2017 folgte als Ersatz für das Tremo Schmalspurfahrzeug beziehungsweise die Kärcher Kehrmaschine ein Kommunal-Geräteträger der Marke Ladog T 1250 E6 mit Kipperpritsche, Kehrsaugmaschine LKS 2000 und Reinkehrbesen-Anbauaggregat beschafft, ferner ein Piaggio-Ladefahrzeug als Kipper hauptsächlich für die Ortsreinigung und die Pflege der Grünflächen.

Im Jahr 2018 wurden als Ersatz für den Unimog ein neuer Traktor der Marke New Holland T 5.115 mit Kabine und mit Streumaschine gekauft. Ferner ein Teleskoplader für vielfältigen Einsatz in allen Bereichen. Notwendig wurde auch die Beschaffung eines neuen Minibaggers wegen einer notwendigen kostspieligen Reparatur und großen Verschleißspuren.

Fahrzeuge mit neuester Technik

Insgesamt wurden 585.000 Euro verteilt auf drei Jahre investiert. Damit ist der Bauhof sehr gut ausgerüstet mit Fahrzeugen und Geräten mit neuester Technik, um die zahlreichen Arbeiten und Aufgaben auch künftig effektiv zeitnah ausführen zu können. Auch unter dem Aspekt der Arbeitssicherheit und der Gesundheitsvorsorge bleibt die Gemeinde auf dem neuesten Stand.

Die auszusondernden Fahrzeuge und Geräte wurden über die Internetplattform „Zoll-Auktion“ zum Verkauf angeboten. Es konnte alles verkauft werden und brachte insgesamt einen Erlös von 69.409 Euro.

Der Dank geht an die Gemeinderatsvertreter Josef Schwörer, Clemens Munz und Johannes Wagner für die konstruktive Zusammenarbeit mit der Verwaltung und dem Bauhof. Der Dank geht auch an den Gemeinderat für die Bewilligung der Haushaltsmittel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen